Regenbogen-Bingo +Kurzrezensionen+

Regenbogen Bingo Rezi

Kurzrezensionen zum Regenbogen-Bingo

Mystery, Grusel und Crime in bunten Farben. So sah mein Frühjahrsputz-Bingo 2022 aus. Einige Comics werde ich noch auf YouTube näher beleuchten, einer war auch schon im Podcast und einige andere standen auch auf meiner 22 für 2022 Liste. Zu jedem Comic aus dem Frühjahrsputz-Bingo 2022 gibt es hier außerdem ein ganz kurzes Feedback.

Frühjahrsputz-Bingo Rezensionen 1

Nur wieder das Ende der Welt

Ein Comic aus der Neil-Gaiman-Bibliothek, der erneut eine Geschichte von H. P. Lovecraft mit einem anderen Mythos verbindet. Diesmal nicht Holmes, sondern Werwölfe. Für mich definitiv ein Highlight, ein weiterer Comic mit Lovecraft-Bezug und eine Vorstellung im Podcast. Daher habe ich diesem Comic eine Rezension spendiert.

Maertens

Macht es dich zum Kriminalisten, wenn du ständig Rätselwettbewerbe gewinnst und Fan Fiction schreibst? Maertens sieht es nicht so und doch wird er von jemanden gebeten, einen Kriminalfall zu lösen. Schlussendlich wird er von seiner Neugierde übermannt und beginnt zu ermitteln.

Die Geschichte ist voll von Anspielungen: Kürbiskerne in einem Brief, Nilkreuzfahrten, Jugendbanden, die Kriminalfälle lösen. Gleichzeitig bedient sich Maximilian Hillerzeder einer wundervollen Bildsprache, wie z. B. gesichtsloser Fast-Food-Mitarbeiter in seiner surrealistischen Welt. Dazu Lautmalereien, die zuweilen musikalisch wirken. Eine spaßige und unterhaltsame Lektüre.

Dragman

Dragkünstler, Transvestit, Transfrau – August weiß selbst nicht genau, was ihn dazu brachte, Frauenkleidung zu tragen. Doch er fühlt sich in ihnen wohl und mehr noch, sie verleihen ihn Superkräfte. Nach einer Rettungsaktion muss er offiziell ein Superheld werden, sonst rettet er illegal Personen. Keine Superheldenveresicherung – keine Rettung. Kein Geld für eine Superheldenversicherung? Dann verkauf doch deine Seele, nur ist es dir danach egal, ob du lebst oder stirbst.

Dieser Comic funktioniert auf so vielen Ebenen. August versucht sich selbst besser zu verstehen, andere sehen ihn nur als pervers an. Wörtlich seelenlose Konzerne und Menschen richten die Welt zugrunde. Nebenbei läuft ein Krimi, Transfrauen werden ermordet und ihrer Seelen beraubt. In fast schon poetischen Prosaanteilen berichtet der Mörder seine Sicht der Dinge. Tiefgründig, sozialkritisch, spannend, schön und grausam zugleich.

Dschingis-Kahn

Geprägt von Mystizismus und der Geisterwelt. Dieser Comic erzählt nicht einfach Fakten, er erzählt die magische Reise des Kahns. Halb Schamane und halb Krieger wird dieses elternlose Kind die Stämme der Mongolei einen. Fantastische Bilder für die fantastische Welt von Temudjin, der durch die Geister unterstützt zum Kahn wird.

Ich weiß nicht so recht, was ich zu dem Comic schreiben soll. Er war eine fantastische Reise und hatte ein wundervolles Artwork. Die Geschichte von Dschingis-Kahn wird ganz anders erzählt, als gewohnt. Sehr ruhig und fließend, durchaus einnehmend, aber irgendwie verpufft sie auch schnell wieder. Wer sich für spirituelle Reisen interessiert, könnte hier durchaus einen kleinen Schatz finden.

Ich kaufe ein A und möchte lösen

Regenwurmkrimi Bitches!!! Ein Haufen Regenwürmer, eine Katze und eine Leiche. Wer hat hier wen getötet und warum? Eigenwillig, schön, lustig und coole Würmer, Frendos. Wilde Bleistiftzeichnungen, skurriler Humor, gerechtigkeitsliebende Würmer und eine temporeiche Erzählung. Trotz Mordfall und massig Insekten ist dieser Comic einfach Soul-Food zum Lesen.

Vom Jenseits und andere Erzählungen

Erik Kriek adaptiert hier einige von Lovecrafts Kurzgeschichten. Der Außenseiter, Die Farbe aus dem All, Dagon, Vom Jenseits und Schatten über Innsmouth. Die Geschichten passt er etwas an. Sie sind moderner, die Bilder sind moderner, aber dennoch spielen sie nicht in unserer Jetztzeit. Außerdem gibt es kleine Augenmonster als Seitenzahlen, die sich bewegen.

Jeder Titel der Geschichten ist anders gestaltet. Die Bilder sind düster, drückend, kalt und schleimig, sie passen also perfekt zu Lovecraft. Die Geschichten sind nicht überladen, sie werden kurz und knapp mit großartigen und teilweise verstörenden Bildern in Schwarzweiß adaptiert. Geschickt ist es hier sowohl die Geschichte Dagon und das vom Dagon-Kult bestimmte Innsmouth unterzubringen.

Regenbogen3

Kaiju Score Hefte 1-4

Erdbeben, Hurrikane, Kaiju Landfall. Alles normale Katastrophenszenarios in den USA. Doch welches eignet sich am besten für einen Kunstraub? Was ist möglichst planbar und bis zu einem gewissen Grad sogar sicher? Nun, ein Mann ist sich sicher, dass es der Kaiju Landfall ist, doch gilt es eine Crew und einen Finanzier für seinen verrückten Plan zu finden.

Die Filmrechte hat sich Sony bereits gesichert und das erste Heft zum zweiten Story Arc ist vor wenigen Tagen in die Läden gekommen. Einige kennen Zeichner Rem Broo vielleicht schon aus dem Beethoven Comic aus der Feder von Peer Meter. Was soll ich sagen, es gab Kaiju, Intrigen, Blut, halt jede Menge verrückt Spannung und Action. Die Hefte sind weiter abonniert.

Liberty Bessie 2

Bessie kommt langsam ihrem nach dem Krieg verschwundenen Vater auf die Spur und dank Mechaniker Max, nun mit einem alten Wasserflugzeug. Was es mit ihren Verfolgern auf sich hat, wer für oder gegen sie arbeitet, all das bleibt bis zum Ende spannend. Doch leider fällt es auch sehr knapp aus. Die zweite Hälfte wird ein wenig atemlos runtergespult. Langeweile konnte so zumindest nicht aufkommen, allerdings wären ein paar mehr Seiten schön gewesen.

Nocterra Vol. 1 / Blacktop Bill Special

Was für eine Welt. Ewige Finsternis ist über die Erde reingebrochen und niemand scheint zu wissen warum. Der Himmel wurde immer dunkler und wer oder was zu lange in der Dunkelheit blieb, wird zum Schatten. Keine Infektion in dem Sinne, aber es folgt eine Verwandlung in etwas, dass die Menschen jagen wird. Val, Rufzeichen Sundog, ist Fährfrau und transportiert Menschen durch die ewige Finsternis. „Stay sit and lit.“

Spannung, Action und was für ein fieser Antagonist. Blacktop Bill wird euch Schauer über den Rücken jagen. Nocterra hat zwar auch die eine oder andere kleine Schwäche zwischendurch, aber es hat mich definitiv gefesselt und ich will mehr. Freut euch, denn bei Cross Cult ist der ersten Band auch schon für Juni angekündigt und ich kann ihn nur empfehlen, wenn ihr keine Angst vor der Dunkelheit habt.

Eine Antwort

  1. ComiChaot sagt:

    Tolle Zusammenstellung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: