[ SuC ] April 2020 – Mein Monatsrückblick

SuC- Monatsrückblick

Anzeige

Rückblick April 2020

Nach dem aufregenden März kam der April dagegen recht ruhig daher. Zu Ostern gab es unsere Comicklatsch-Wiedergänger-Spezial-Folge und ich habe auf dem Blog ebenfalls nochmal alle meine Vorstellungen zusammengefasst. Ich hatte außerdem Geburtstag und da ein paar Kleinigkeiten bekommen, aber nur einen neuen Comic, der hier auf den Stapel ungelesener Comics kommt.

Ich habe viel gelesen und wenig gelernt. Viel gearbeitet und noch viel weniger an der Bachelorthesis weitergearbeitet. Da ich momentan nicht mit den Öffis pendel, liegt aktuell der eReader in der Ecke und ich bin über meine Papierbücher hergefallen, die mir sonst oft so schade zum Pendeln sind. Ihnen könnte ja was in der Tasche passieren.

Als die Läden wieder öffnen durften habe ich die wahrscheinlich letzten US-Abo-Hefte für die nächste Zeit abgeholt. Tolle Sachen waren dabei aber es ist schon irgendwie traurig. Inzwischen habe ich auch etwas das Zeitgefühl verloren. Zwar weiß ich welcher Wochentag ist aber Donnerstag stellte ich mit erschrecken fest, dass aber dem Folgetag ja schon Mai ist und der April damit schon wieder vorbei. Zeit diesen Beitrag vorzubereiten.

April 2020

Neuzugänge

Der ganz alte Scheiß, SC
Zuemo, SC
Beethoven – Unsterbliches Genie, HC
Ein Jahr ohne Cthulhu, HC
Dead Space – Salvage, SC, engl.
Jupiter’s Legacy 2, SC
Dog Man 1, HC
Alan C. Wilder 1 – Die Brücke der toten Hunde, HC
Märchen der Sterne, HC
Hawking,HC
Nicnevin and the bloody Queen, SC
Viking Queen – The Sleepers in Shadow, Heft
Hidden Society #2, engl.
Something is killing the cilden #6, engl.
Kill Lock #4, engl.
Folklords #5, engl.
Once & Future #7, engl.
Godkillers #2, engl.
Sandman 4, SC
Jim Curious – Streifzug durch den Dschungel, HC
Akissi – Vorsicht, fliegende Schafe, HC

Zu viele Comicabkürzungen? Dann schau in mein “Kleines Comic Glossar“.

 

Gelesen / SuC Abbau

Die Schöne und die Biester, HC – Das Taubenkot Märchen, dass kein Märchen ist, hat mir viel Spaß gemacht und ich habe es ausführlich besprochen.

Daidalos 1, HC – Daidalos zu beschreiben fällt mir immer noch schwer. Es fiel mir nicht leicht meine Empfindungen beim Lesen des Comics für euch in Worte zu kleiden.

Das Geheimnis des unfehlbaren Gedächtnisses, HC – Unterhalten werden und dabei etwas lernen über das Lernen. So der so ähnlich geht dieser Comic über Gedächtnistechniken vor.

Berserker Unbound, HC – Jeff Lemire zeigt, dass auch hinter Menschen vom Typ “Conan” weit mehr stecken kann als ein riesiges Schwert, wobei blutige Kämpfe nicht zu kurz kommen.

Beethoven – Unsterbliches Genie, HC. – Viele Anekdoten über das Leben und insbesondere den Tod von Beethoven ergeben hier ein humorvolles und unterhaltsames Ganzes.

Akissi – Vorschicht fliegende Schafe, SC – Wie es in den 80ern in der Elfenbeiküste zuging als informativer, frecher und lustiger Kindercomic.

Alan C. Wilder 1 – Die Brücke der toten Hunde, HC – Irgendwie ist es ein Touch Supernatural für Kinder aber irgendwie auch nicht. Auf jeden Falls ist dieser Comic ein Gruselspaß für Kinder.

Dog Man 1, HC – Die Origin Story des hündischen Superpolizisten und noch mehr lustige und kreative kinder- und erwachsenengerechte Unterhaltung.

Jim Curious – Streifzug durch den Dschungel, HC – Ein wortloser Streifzug durch fast schon magische 3D Welten. Jim Curious hat mein Herz gewonnen und wird sicher auch andere Kinder und Erwachsene fesseln.

Kalte Sonne 1 und 2, HC – Ein tödlicher Ausbruch der Vogelgrippe hat die Menschheit drastisch dezimiert. Gibt es irgendwo noch Sicherheit oder gar einen Impfstoff? Gute Story und viel Action passend zur aktuellen Pandemie. In Kürze erfahrt ihr mehr.

Ein Jahr ohne Cthulhu, HC – Ein Rollenspieler-Mystery-Comic mit einem Touch Lovecraft. Spannend erzählt in tollen Bildern, habe ich mich in dem Wälzer nicht gelangweilt. Ausführlicher Bericht folgt.

Kramer, HC – Brutale Realität aus der Zeit des Hexenhammer-Autors Kramer. Erzählt sowohl die Geschichte einer als Hexe beschuldigten Frau als auch die ihres Peinigers Kramer. Bald gibt es mehr dazu.

 

Gelesene Bücher

Nerilkas Abenteuer von Anne McCaffrey

Die Farbe aus dem All von H. P. Lovecraft

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.