Golden Gail – Eine Superheldin?

Golden Gail – Eine Superheldin?

Golden Gail – Eine Superheldin?

Loading Likes...

Nerdwoche Superheldinnen

Übermorgen endet die Nerdwoche bei Anne/Poisonpainter und damit ist heute mein Beitrag zum Thema Superheldinnen dran. Morgen erwartet euch dann die Gratis Comic Tag- und “Die Supermamas”-Verlosung bei Anne, bevor am Sonntag dann ein Gastbeitrag von Katherina Ushachov folgt.

nerdwoche

 

Golden Gail – Eine Superheldin?

Mit Black Hammer feiert Jeff Lemire das “Golden Age” der Comics. In der Zeit von etwa Ende der 1930er bis 1950 war es für weibliche Helden schwer, mehr als nur hübsches Beiwerk zu sein. Doch Gail bekommt ihre Kräfte bereits als Kind. Sie mag durch ihr Alter weniger bedrohlich wirken als ihre männlichen Kollegen, ist aber gleichzeitig zu jung, um Eyecandy zu sein. Mehr erfahren über “Black Hammer – Vergessene Helden” könnt ihr beim Splitter Verlag oder Bizarro World.

Ein mächtiger Zauberer, der im Sterben liegt, überträgt seine Kräfte auf Gail, als sie seinen Namen ausspricht.Er kann nur seine Kräfte auf jemanden übertragen, der reinen Herzens ist. Das Waisenkind Gail kann von nun an fliegen und ist übermenschlich stark. Durch das “Zauberwort” kann sie sich nun jederzeit verwandeln.

Eine Frau steht ihr Mädchen

Golden Gail hat alles um eine starke Frau zu werden. Irgendwann alt genug, um nicht mehr wegen ihrer kindlichen Erscheinung belächelt zu werden, hat sie Pläne, Vorsätze und Träume. Doch sie wird enttäuscht werden. Zwar altert Gail wie jeder Mensch, dennoch wird sie als Golden Gail niemals älter. Wie soll sie so jemals von den anderen Superhelden ernst genommen werden? Außerdem werden sie sie niemals als Frau sehen.

Der erste große Zwiespalt mit ihrem eigenen Altersunterschied manifestiert sich in ihrer Pubertät. Sollte ihr meinen, dass es im Alter besser wird “vorübergehend jung zu sein”, dann täuscht ihr euch. Gail wird als Frau immer frustrierter und denkt darüber nach, das Superheldenspielfeld zu räumen. Mal ist sie jung und voller Energie und dann holen sie plötzlich wieder ihre “Gebrechen” ein. Ein Zustand, den sie immer schwerer ertragen kann.

Ein Mädchen in Rente

In Black Hammer wird eine Gruppe Helden auf eine mysteriöse Farm geschleudert. Dort sitzen sie fest und können nicht in ihr altes Leben zurück. Sie werden hier zwar nicht ihrer Kräfte beraubt, müssen sich aber in ein bürgerliches Leben eingliedern. Vielleicht ist Golden Gail die Einzige die Probleme damit hat, ihrer Kräfte nicht beraubt zu werden, denn sie steckt im Körper eines Kindes fest.

Für die meisten dieser Gestrandeten ist es mehr oder weniger leicht sich in ihr neues Leben einzugliedern. Nicht aber für Gail. Sie ist frustriert und depressiv. Als Kind muss sie in die Schule gehen, um nicht aufzufallen. Eine Grundschülerin, die raucht und trinkt verursacht aber gehörig aufsehen. Zwar kennt sie die anderen Helden seit Jahren und diesen ist klar, dass Gail eigentlich kein Kind mehr ist, nach außen bleibt sie aber ein kleines Mädchen. Sie rebelliert gegen den Schulzwang mit Goth Make-Up und wird immer wieder beim Rauchen erwischt. Zu Hause grenzt sie sich ab und ist am liebsten in der Gesellschaft einer Whiskeyflasche.

Barbalien ist der einzige, der immerhin ihren Schmerz nachfühlen kann ist. Der Außerirdische kann sich zwar einen menschlichen Anschein geben aber, auch er kann nicht so er selbst sein wie er es möchte. Gail ist rüde, depressiv und droht unter der Last ihrer Jugend zu zerbrechen. Das niedliche Mädchen von einst will sie nicht mehr sein und tut alles dafür, dass sie zumindest niemand mehr so sieht.

Die Unterbesetzung von SuperheldinnenBlack Hammer (Splitter Verlag), Ausschnitt Seite 15

Einzig Madame Dragonfly wird als Frau neben Gail auf die Farm geschleudert. Doch Dragonfly lebte schon lange das Leben einer Einsiedlerin und geht ihren Kameraden so gut es geht aus dem Weg. Sie ist eine mächtige Magierin und vermutlich die Stärkste der Gestrandeten aber, sie scheint keine Lösung für die Situation finden zu wollen. Sie tut nur ihre Pflicht aber steht Gail nicht wirklich bei.

Golden Gail ist hier das Beispiel der geplagten Superheldin. Im Uneins mit dem Leben und im Zwiespalt mit den eigenen Kräften zeigt sich hier was für eine Persönlichkeit eigentlich hinter der Superheldenmaske steckt. In Black Hammer hat jeder eine Origin-Story. Jeder hat seine Persönlichkeit, die ihn nachvollziehbar und greifbar macht. Doch hier ist es Golden Gail, die am meisten kämpfen muss. Selbst ohne Superschurken, ist sie einer der tiefgründigsten Charaktere in Black Hammer.

Gratis Comic Tag

Falls ihr nun neugierig auf mehr aus der Welt von Black Hammer und Golden Gail im Besonderen geworden seid, dann solltet ihr die Gelegenheit wahrnehmen und am 12.05.2018 anlässlich des Gratis Comic Tag zu Black Hammer vom Splitter Verlag greifen. Oder eins der Hefte bei Random PoiSon am Samstag gewinnen.

 

Anzeige

Black Hammer Vol. 1 und 2 von Black Horse wurden von mir selbst erworben. Meine Meinung wurde nicht beeinflusst.
Die verwendeten Bilder sind aus Black Hammer Band 1 erschienen, beim Splitter Verlag und wurden der veröffentlichten Leseprobe entnommen.
Black Hammer ist nominiert für den Max und Moritz-Preis, der auf dem Comic Salon Erlangen vergeben werden wird.

6 thoughts on “Golden Gail – Eine Superheldin?

  1. Pingback: Golden Gail – Eine Superheldin? | Random PoiSon

    1. NadelNerd Post author

      Hallo Nicci,
      wenn du mich fragst, kann man auch gleich das Album kaufen. 🙂 Du wirst darin viele Anspielungen auf Helden, Schurken und verschiedene Zeitepochen des Comics finden. Das beginnt schon beim Zeichenstil.
      Liebe Grüße
      Ariane

  2. Pingback: | Montagsfrage | Vorstellungsrunde - Nerd mit Nadel

  3. Pingback: Sherlock Frankenstein +Rezension+ - Nerd mit Nadel

  4. Pingback: | Leselaunen | Der Kopf ist leer - Nerd mit Nadel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: