Sherlock Frankenstein +Rezension+

Sherlock Frankenstein +Rezension+

Sherlock Frankenstein +Rezension+

Loading Likes...

Sherlock Frankenstein & die Legion des Teufels

Black Hammer Universum

Diese Geschichte beginnt wenige Tage nach dem Kampf mit Anti-Gott. Bei diesem Kampf endeten die Helden um Black Hammer auf der Farm (Black Hammer Band 1 und 2) und in der realen Welt glauben die Meisten an ihren Tod. Aber nicht Lucy, Black Hammers Tochter. Im Schnellvorlauf begleiten wir sie bis in ihr Erwachsenenleben. Von Dr. Star, der vor seinem Ruhestand an der Seite ihres Vaters gekämpft hat, erhält sie einen Brief und Schlüssel zum alten Unterschlupf von Black Hammer. Von dort aus beginnt sie zu ermitteln, wo ihr Vater verblieben sein könnte. Wo am besten anfangen? Bei dem größten Widersacher ihres Vaters, der ebenfalls verschwunden ist, Sherlock Frankenstein.

Die Schurken

Lucy begibt sich auf eine Schnitzeljagd. Ihr erster Anhaltspunkt ist ein von Sherlock Frankenstein erschaffenes Wesen, dass im Spiral City Irrenhaus für besondere Schwerverbrecher einsitzt. Von nun an wird sie von einem zum nächsten Superschurken gehen und versucht, neue Hinweise zu erhalten. Jeder der Schurken hat seine eigene Geschichte. Mal erzählt uns Lucy davon, mal berichten die Schurken selbst. Ebenfalls erhalten wir Einblicke in die Gemeinschaft der Superhelden und einige Erinnerungen von Lucy als kleines Kind, als sie und ihre Mutter Black Hammer zu Festen bei den Helden begleitet haben.

Die Geschichte ist gespickt mit Origin Storys, Rückblenden und auch eine Aufzählung der Comiczeitalter darf nicht fehlen. Man badet in Comicgeschichte in einem Comic voll mit Doppelseiten. Der Anhang ist auf 27 Seiten voll mit Skizzen und Erläuterungen. Dazu ein Kommentar von David Rubín, wie ihn die Doppelseite im Spiral City Irrenhaus, die als Spirale zu lesen ist, in die Verzweiflung getrieben hat. Aber symbolisch im Irrenhaus war sie einfach perfekt und wunderbar stimmungsvoll. Ebenso stimmungsvoll begleiten uns die Gedanken von Lucy durch die Geschichte ihrer Suche.

Es gibt im Anhang noch weitere Charakterstudien zu Helden und Schurken, die in der Geschichte hin und wieder auftauchen. Nicht alle wurden namentlich genannt. In den Studien finden sich die Namen und auch Details zu ihren Kräften. Es stellt sich ein Gefühl ein immer tiefer in die Welt von Black Hammer einzutauchen. Mit welchem Spaß die Macher dabei sind, beweisen auch die Namen der Personen. So ist Jeff Lemires Sohn Namensgeber für einen Schurken und Sherlocks Assistent war für einen Lacher gut.

Black Hammer für Einsteiger?

Durch die ganzen wunderbaren Doppelseiten ist es als Comicneuling nicht ganz so einfach, die richtige Panelfolge zu finden. Allerdings ist dieser Band um Sherlock Frankenstein in sich abgeschlossen und Wissen aus den Black Hammer Band 1 und 2 wird nicht benötigt. Damit ist Sherlock Frankenstein ein alternativer Einstiegspunkt in das Black Hammer Universum und bietet dem Leser andere Perspektiven auf das Geschehen um die Helden und Schurken von Spiral City. Lediglich Golden Gails Geheimnis wird ebenfalls in Sherlock Frankenstein gelüftet.

Anzeige

Black Hammer: Sherlock Frankenstein & die Legion des Teufels

Autor: Jeff Lemire
Zeichner: David Rubin
Übersetzer: Katrin Aust
Hardcover mit 152 Seiten
Band 1 von 1
ISBN: 978-3-96219-083-5
Erschienen am: 20.08.2018
beim Splitter Verlag

Der Comic wurde mir als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung ist dadurch nicht beeinflusst.

7 thoughts on “Sherlock Frankenstein +Rezension+

  1. Isabel

    Hey, bin durch das #Litnetzwerk auf Deinen Blog gestossen. Leider kann ich bisher mit Comics nicht so viel Anfangen, taste mich gerade ein bisschen an Grafik Novels heran. Allerdings mag ich die Vielfalt auf Deinem Blog mit den Themen Basteln und Studium.
    Liebe Grüße
    Isabel

    1. NadelNerd Post author

      Hallo Isabel,
      vielen Dank. Ich hoffe ich komme auch bald mal wieder zum Basteln.
      Graphic Novels sind ja zum Glück auch nur Comics. Vielleicht hilft dir ja die Comics für Einsteiger Kategorie bei der Annäherung.
      Liebe Grüße
      Ariane

  2. Ramona | El Tragalibros

    Hallo Ariane,

    danke für diese Rezension – mir ist der Comic (so glaube ich) neulich schon mal im Comicladen aufgefallen und da war ich etwas irritiert über diese Zusammensetzung von Sherlock und Frankenstein – nun weiß ich aber dank deines Beitrags Bescheid. Ich überlege mich tatsächlich, ob ich mit diesem Band in das Black Hammer Universum einsteige.

    Jeff Lemire liebe ich nämlich inniglich für seinen Descender-Comic!

    Liebe Grüße
    Ramona (#litnetzwerk)

    1. NadelNerd Post author

      Hallo Ramona,
      ich muss ja gestehen, dass ich bisher von Decender nur Heft 1 gelesen habe aber das Black Hammer Universum ist wirklich großartig. Ich muss es einfach empfehlen.
      Liebe Grüße
      Ariane

  3. Pingback: | Leselaunen | Der Kopf ist leer - Nerd mit Nadel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: