Doctor Star +Rezension+

Doctor Star

Doctor Star & das Reich der verlorenen Hoffnung

Das Black Hammer Universum ist voll mit tragischen Figuren. Es gibt keinen, der nicht eine Bürde trägt. Das Spin-Off Doctor Star beschäftigt sich erneut mit einer Figur, die nicht mit den Helden aus der Haupterzählung auf der Farm festsitzt, doch auch er hat viel verloren.

Rückblick

Jim Robinson blickt auf sein Leben zurück, wie es sich seit 1941 verändert hat. Damals bot ihm die Regierung die Förderung seiner Forschungen an und er stürzte ich in seine Arbeit, damit er genug Geld verdient, um seine Frau und dem neugeborenen Sohn ein schönes Leben bieten zu können. Seine Forschungen waren erfolgreich und so beschloss er mit seinen kosmischen Kräften als Doctor Star gegen die Nazis in den Krieg zu ziehen, wie es sich für einen echten Golden Age Helden gehört.

Doch auch nach dieser Zeit blieb er Held und Forscher und seine Familie oft auf der Stecke. Als er eine außerirdische Intelligenz entdeckt, bricht er auf zu den Sternen, um diese Intelligenz zu erforschen.

Heldentum

Wissenschaftler und Held. Das Weltall und kosmische Kräfte. Wie immer greift Jeff Lemire auf bekannte Helden zurück. Seine Anspielungen auf und Mischungen aus Helden macht einfach Spaß. Doctor Star hatte seinen ersten größeren Auftritt in Sherlock Frankenstein und nun wird seine Geschichte erzählt. Er will Forscher und Held sein, doch dabei verpasst er sein Leben.

Tatsächlich ist es Doctor Stars Schicksal, das mich bisher am meisten bewegt hat. Der gesamte Comic ist trüb und beklemmend gestaltet. Dadurch spiegelt er das Gemüt von Star wieder, der nicht anders kann als sich selbst die Schuld an seiner Situation zu geben. Dabei ist es ihm nicht möglich, positiv auf die großen Dinge zu blicken, die er geschaffen hat.

Doctor Star erzählt nicht die Geschichte eines Helden, sondern die Geschichte eines Forschers, Vaters und Ehemanns.

Comics für Einsteiger

Auch für Comic-EinsteigerDie Geschichte von Doctor Star kann ohne Vorkenntnisse gelesen werden. Der Comic ist in sich abgeschlossen und kann auch zum Einstig in das Black Hammer Universum genutzt werden. Der Seitenaufbau ist so gestaltet, dass selbst auf Splashpages die Orientierung nicht verloren geht.

 

Anzeige

Doctor Star, Splitter VerlagBlack Hammer:
Doctor Star & das Reich der verlorenen Hoffnung

Autor: Jeff Lemire
Zeichner: Max Fiumara
Hardcover mit 128 Seiten
ISBN: 978-3-96219-039-2
Erschienen am: 01.01.2019
Erschienen beim Splitter Verlag

Der Comic wurde mir als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung ist dadurch nicht beeinflusst.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.