Unbelievable Unteens +Rezension+

Black Hammer: Unbelievable Unteens

Zu dieser Geschichte aus dem Black-Hammer-Universum begrüßt uns Horror-Hostess Madame Dragonfly. Zuerst kündigt sie uns eine Story aus 1945 an, um die Black-Hammer-Piloten und Werwölfe in Belgien, doch schnell wird Jack Sabbath ihre Führung unterbrechen, denn er hat im Land der Geschichten einen Comic gefunden, auf dessen Cover er abgebildet ist. Doch dort ist er noch kein Geist, sondern ein Teenager aus Fleisch und Blut. Mithilfe von Madame Dragonfly folgen wir den Spuren von den Unbelievable Unteens.

Wir waren Teenager Superhelden

Jane Ito ist Comicautorin und -zeichnerin in Spiral City. Immer die nächste Deadline im Nacken, schreibt sie Comics über eine Gruppe Teens, die Superhelden sind. Unter der Führung von Miles Moniker kämpfen sie gegen Schurken. Die Gruppendynamik ist nichts Neues, seine Tochter wird immer bevorzugt, es gibt Liebeleien und Spannungen im Team. Was Jane nicht bewusst ist, sie war selbst ein Teil dieses Teams und die Erinnerung kehrte bisher nur als eine vage Idee in ihr Bewusstsein zurück.

Dieses Spinn-Off spielt sich in gewisser Weise auf einer Metaebene ab, denn die Rückblicke auf das Heldentum der inzwischen 28 Jahre alten Jane wird auf ihren eigenen Comicseiten erzählt. Dadurch wechselt der Zeichenstil von poppigen 80er Jahre Farben und sichtbaren Rändern von Comicseiten im Bild, zu moderneren Bildern und gedeckten Farben im Hier und Jetzt. Die künstlerische Umsetzung des Comics ist großartig und die Übergänge wirken sehr natürlich. Zu Beginn störte ich mich noch daran, dass das Gesicht von Madame Dragonfly ständig anders aussieht, doch dies ist auf den nächsten Seiten schnell vergessen, denn der zu Beginn gewählte Stil hat nur wenig mit dem auf den folgenden Seiten gemein.

Ich möchte nicht zu viel vorwegnehmen, was euch inhaltlich erwartet, doch die Teenager von einst haben sich alle weiterentwickelt. Im Anhang ist es schön zu sehen, wie viele Gedanken in die Veränderung geflossen sind, um ihrem Wesen gerecht zu werden. Dieses Spin-Off ist zwar kein Doctor Star und doch gehört es für mich zu den besseren Geschichten aus dem Hammerverse.

Unbelievable Unteens nutzt zum Teil eine Metaebene, um als Rückblick die Geschichte einer Teenager-Superheldengruppe aus den 80s zu erzählen und zeigt gleichzeitig die Erwachsenen mit ihren aktuellen Problemen.

Unbelievable Unteens ...

… hat ein großartiges, kreatives Artwork.
… eine realistische Geschichte um frühere Superhelden.
… nutzt ein Intro, wodurch die Geschichte perfekt ins Black-Hammer-Universum einbettet.

Black Hammer:
Unbelievable Unteens

Szenario: Jeff Lemire
Zeichnungen: Tyler Crook
Hardcover mit 128 Seiten
ISBN: 978-3-96792-227-1
Erschienen am: 25.01.2023
beim Splitter Verlag

Der Comic wurde mir als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung ist dadurch nicht beeinflusst.

Mehr aus dem Black-Hammer-Universum:
Black Hammer 45
Doctor Star
Barbalien

Anzeige

© Splitter Verlag

DU WILLST MEHR?

TRAG DICH EIN UND BLEIBE ÜBER DIE NEUSTEN BEITRÄGE INFORMIERT:

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

%d