Black Hammer ’45 +Rezension+

Black Hammer '45

Black Hammer ’45

Jeff Lemiers Black Hammer Universum feiert das “Golden Age” des Comics und was wäre das “Golden Age” ohne eine Episode im Zweiten Weltkrieg? Das Black Hammer Squadron besteht aber nicht aus Superhelden. Anfangs haben sich die Zeitungen wegen ihrer Hautfarbe geweigert, über sie zu berichten, aber sie waren einfach zu gut, als dass die Presse sie dauerhaft ignorieren konnte. In Black Hammer ’45 wird rückblickend auf Hammer Hawthorne und seine Kameraden aus dem Zweiten Weltkrieg berichtet. Sie waren einfache Menschen, doch kämpften sie Seite an Seite mit Superhelden.

Der letzte Auftrag

Ich liebe die Coloration, den krakeligen Look der Zeichnungen und wie hier kombiniert ein ganz eigener “Golden Age” Look von Sharlene und Matt Kindt geschaffen wird. Diese Kombination greift die Stimmung des Comics perfekt auf. Der Stil der Kindts ist unverkennbar, aber trotzdem weniger kantig als in Dept.H. Wer lieber die US Version lesen möchte, den kann ich beruhigen, dass nicht Kindt das Lettering übernommen hat, sondern Marie Enger und es dadurch kein Wörterraten gibt. Zwischen Luftkrieg, Kampfrobotern und Superhelden, sind hier Rächerinnen und die Black Hammer Squadron als Gruppe von Außenseitern unterwegs. Eine Gruppe von Helden, die tapfer gekämpft hat. In der Gegenwart ziehen die Leute los, um den gefallenen Helden und Freund ihre Ehrerbietung zu bringen.

In der Geschichte tauchen immer wieder Haupt- und Nebencharaktere aus dem bekannten Black Hammer Universum auf und trotzdem schafft es keiner, dieser gemischten Gruppe von Soldaten die Show zu stehlen. Viel mehr haben sie sich den Respekt der andern Helden verdient, wenn auch nicht von allen. Inmitten von Werwolf-Nazis und verrückten Wissenschaftlerinnen ist es nicht leicht zu bestehen, aber die Geschichte des Black Hammer Squadron wird in diesem kurzweiligen One-Shot eine gebührende Heldengeschichte.

Black Hammer '45...
  • ist ein “Golden Age”-Spektakel.
  • zeigt die Version des Zweiten Weltkriegs im Black Hammer Universum.
  • zeigt Helden ohne Superkräfte.

Anzeige

Autoren: Jeff Lemire und Ray Fawkes
Zeichnungen: Matt Kindt
Koloration: Sharlene Kindt
Hardcover mit 120 Seiten
ISBN: 978-3-96219-433-8
Erschienen im: 24.01.2020
beim Splitter Verlag

Der Comic wurde mir als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung ist dadurch nicht beeinflusst.

 

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.