Dept.H – Unter Druck +Rezension+

Dept.H
Loading Likes...

Dept.H – Unter Druck

In der von USEAR finanzierten Unterwasserforschungsstation Dept.H ist der Forschungsleiter zu Tode gekommen. War es Mord, Sabotage oder einfach nur ein Unfall? Es sind sieben Leute auf der Station verblieben und Mia wird vom Finanzier geschickt, die Geschehnisse aufzuklären. Das Prekäre an der Situation ist, dass Mia nicht nur das Opfer, einen Verdächtigen und den Finanzier schon ihr Leben lang kennt. Sie steht auch zu den meisten anderen in einer Beziehung.

Mia ist zusammen mit ihrem Bruder in einer Familie von Forschern aufgewachsen, die immer von der USEAR finanziert wurden. Ob im All oder anderswo, für sie ist dieses Leben normal. Doch nun ist ihr Vater tot und ihr Bruder zählt zu den Verdächtigen. Bereits kurz nach Mias Ankunft in der Dept.H beginnen sich die Ereignisse zu überschlagen.

Getrieben und unter Druck

In Dept.H wird eine außergewöhnliche Unterwasserwelt geschaffen, die das Szenario für den Science Fiction-Thriller abrundet. Wir begleiten Mia durch diese Geschichte und erfahren von ihr auch, warum sie so getrieben ist. Sie ist kaum in der Lage, zur Ruhe zu kommen, denn in ihrem Kopf arbeitet es pausenlos. Zusätzlich muss sie sich zwingen, jeden in dem Forschungsteam als Verdächtigen zu sehen, obwohl sie vielen von ihnen nahe steht.

Es wird viel in den Bildern erzählt. Es gibt Unausgesprochenes, das, wortwörtlich, zwischen den Panels erzählt wird. Dazu kommt eine erdrückende Bildsprache, die die Enge der Tiefe widerspiegelt. Die Kombination aus den harten Linien und den weichen Wasserfarben verleihen den Bildern eine sanfte Schönheit, obwohl die Farben häufig düster und drückend sind. Die Form der U-Boote und Anzüge ist außergewöhnlich. Für den Leser werden die Helme durchsichtig, um die Charaktere besser erfassen zu können. Dies ist ein Stilmittel, das mir sehr gut gefallen hat. Ebenfalls nicht zu vergessen, ist das Design der Bewohner der Tiefe.

Ich bin sehr froh, dass Hinstorff diesen Comic nach Deutschland gebracht hat und mehr als gespannt auf den nächsten Band. Einen kurzen Blick in den Comic könnt ihr bei Dark Horse werfen, die Dept.H auf dem US-Markt verlegt haben.

Autor und Zeichner: Matt Kindt
Koloration: Sharlene Kindt
Softcover mit 176 Seiten
Band 1 von 4
ISBN: 978-3-356-02224-7
Erschienen am: 29.01.2019
Bei Hinstorff

Der Comic wurde von mir selbst erworben. Meine Meinung wurde nicht beeinflusst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.