[ SuC ] Januar 2021 – Mein Monatsrückblick

Mein Monatsrückblick 2021

Rückblick Januar 2021

Der Januar ist vorbei und ich arbeite an meinem Frühjahrsputz-Bingo, immerhin habe ich ein paar Titel schon geschafft zu lesen und damit den SuB/C etwas reduziert aber im Februar läuft die Aktion ja auch noch. Im Podcast haben wir einen Rundumschlag in Sachen Jahresrückblick gemacht. Comics, Bücher, Filme und Serien, die uns gut oder schlecht im Gedächtnis geblieben sind.

Aktuell läuft meine Rezi-Queue ein bisschen über, da weiß ich nicht genau, wann ich wieder über einen selbst gekauften Comic schreiben werde. Ich fühle mich irgendwie immer verpflichtet erst die gestellten Comics abzuarbeiten bevor ich über andere berichte. Letztendlich ist es auch selbstgemachtes Leid, denn ich habe die Comics angefragt und möchte sie auch gerne zeitnah lesen. Anfang Januar hatte ich auch noch einen Stapel Comics vor dem Comicladen abgeholt. Inzwischen fragt mich mein Comicdealer schon, ob ich eigentlich noch Platz für die ganzen Comics habe.

Anzeige

Januar 2021

Neuzugänge

Gutt Ghost & Stabbity Bunny, One Shot, engl.
Shadow Service #5, Heft, engl.
Miles to go #2, 3, Heft, engl.
Sea of Stars #8, Heft, engl.
Sea of Sorrows #1, 2, Heft, engl.
Barbalien #2, Heft, engl.
Something is killing the Children #13, Heft, engl.
Once & Future #14, Heft, engl.
The Expance #1, Heft, engl.
Miskatonic #2, Heft, engl.
Sandman & Locke & Key #0, Heft, engl.
Red Mother Vol. 2, TB, engl.
Vögelein, SC, engl.
K, Manga
Spider 1, HC
Colonel Weird – Cosmagog, HC

Zu viele Comicabkürzungen? Dann schau in mein “Kleines Comic Glossar“.

Gelesen / SuC Abbau

Das Puppenhaus, SC – Gruselige Puppenhäuser oder Familienfluch. Dieser Comic aus dem Hill House Comics Imprint bietet eine ansehnliche Horrorgeschichte.

Artifact One #0-4, Heft, engl. – Was erst nach “Alien Tomb Raider” klang, entwickelte sich schnell zu einer gesellschaftskritischen SF Story in leuchtenden Farben. Außerdem konnte ich hiermit ein Feld von meiner Frühjahrsputz-Bingokarte streichen.

Dracula, HC – Die klassische Horrorerzählung wird hier von Georges Bess mit unglaublich schönen Tuschezeichnungen in Szene gesetzt. Ein Augenschmaus nicht nur für Liebhaber von Dracula.

24 Panels, SC, engl. – Viele der Überlebenden des Brandes des Grenfell Tower leiden noch heute unter den Folgen. Mit dieser Comic-Anthologie wurde Geld für Therapien gesammelt und er befasst sich häufig mit der Angst. Auch dieser Comic war Teil des Frühjahrsputz-Bingo.

Alien – Die Urfassung, HC – Auf Grundlage des originalen Drehbuchs wurde hier die Besetzung und das Design von Alien neu entworfen. Dabei kann natürlich keine völlig neue Geschichte entstehen aber ein spannendes “Was wäre wenn?“.

Alfred Hitchcock 1, HC – Der erste Band einer zweiteiligen Biografie über den Master of Suspense. Ängste, Streiche und offene Worte über Sexualität und dabei nur an der eigenen Frau interessiert.

Im tiefen, tiefen Wald, SC – Ein weiterer Hill House Horror Comic, doch diesmal mit sehr kritischem Hintergrund und einem Schwelbrand als Metapher für die schwelenden Zustände in der ehemaligen Bergwerksstadt.

Trees, HC – Eine etwas andere Alieninvasion, denn die Aliens landen aber nehmen keinen Kontakt zu den Menschen auf. Doch dort wo die “Bäume” stehen verändern sich die gesellschaftlichen Strukturen.

Green Class 2, HC – Die Heimkinder konnten der Quarantänezone entfliehen. Es geht weiter mit einer Verfolgungsjagd und einiges an Action. Ich liebe einfach die Gruppendynamik in dem Comic.

Bücher

Aktuelles Buch:
Wolfsjagd von Jim Butcher
Das Mädchen im See von Sascha Hoops

Aktuelles Hörbuch:
Metro 2034 von Dmitri Gluchowski

Gelesenes Buch:
Antikenrezeption in der Science Fiction (Sammelband)

Hörbuch beendet:
Mord in Sunset Hall
von Leonie Swann – rezensiert

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: