Im tiefen, tiefen Wald +Rezension+

Im tiefen, tiefen Wald

Das Vergessen

Willkommen in Shudder-to-Think, einem ehemaligen Bergwerksstädtchen, das seitdem die Kohlestollen unterirdisch brennen, immer verlassener wird. Doch viele wollen oder können den Ort nicht verlassen. Nach einem Kinobesuch sind die Freundinnen El und Vee verwirrt, sie können sich nicht mehr an den Film erinnern. Auf dem Heimweg durch den Wald begegnet ihnen ein Mischwesen. Doch hier ist so etwas Alltag.

Ein Schwelbrand als Metapher

Das Kohlebergwerk hat vielen Männern das Leben gekostet. Ruß hat sich überall abgesetzt und die Frauen wurden von einer mysteriösen Demenz befallen. Nach dem der Brand der Minen begann, zogen einige Leute weg, für den Rest ist es nun normal, eine Dorfhexe, gehäutete Männer, riesige Erdspalten und Mischwesen in ihrer Gegend zu haben. El und Vee sind sich nicht klar über ihre Erinnerungslücke und ob sie wissen wollen, woher sie rührt. Die beiden Freundinnen sind seit ihrer Kindheit eng miteinander verbunden und teilen vieles, nur nicht denselben Geschmack für Frauen.

Autorin Carmen Maria Machado kommt selbst aus der Nähe des Ortes Centralia in Pennsylvania, in dem seit den 1960ern ein unterirdischer Kohlebrand wütet, der bereits Inspiration für die Silent Hill Spiele und Filme war. So lässt sie die Zeichnerin Dani geschickt eigene Eindrücke verarbeiten. Dani schafft es, den Zeitgeist der 1990er und die vom Brand gezeichnete Landschaft einzufangen. Dabei legt sie ein besonderes Augenmerk auf die Landschaften und die Merkwürdigkeiten in der Geschichte.

Im tiefen, tiefen Wald zeichnet ein Bild aus übernatürlichem Horror, doch viel schlimmer ist hier ein alltägliches Leid.

Im tiefen, tiefen Wald ...
  • … ist ein Beispiel für guten gesellschaftskritischen Horror.
  • … beeindruckt durch ein düsteres Artwork mit viel Schwarz und Schraffuren.
  • … zeigt die Leichtigkeit, mit der Diversität in eine Geschichte einfließen kann.

Anzeige

Im tiefen, tiefen Wald

Szenario: Carmen Maria Machado
Zeichnungen: Dani
Farben: Tamra Bonvillain
Softcover mit 164 Seiten
ISBN: 9783741620140
Erschienen am: 15.12.2020
beim Panini Verlag /
Joe Hill – Hill House Comics

Der Comic wurde mir als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung ist dadurch nicht beeinflusst.

Im tiefen, tiefen Wald, Panini Verlag
© Panini Verlag

Leseprobe über Izneo:

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: