Grün 1/2 von Frauke Berger

Grün 1/2 von Frauke Berger

Grün 1/2 von Frauke Berger

Loading Likes...

Gutes Grün, böses Grün

In Grün wird uns die Welt von Haan präsentiert. Durch den Raubbau am Planeten ist nicht viel mehr als ein angebissener Apfel übrig geblieben. Die Pflanzen sind verseucht und greifen alles andere Leben an. Was diese Krankheit ausgelöst hat und ob sie heilbar ist, ist unklar. Auf Haan ist das Grün also immer eine Bedrohung.

Bevölkert wird Haan von verschiedenen, teilweise recht bizarr wirkenden Spezies. Einen Teil der Bevölkerungsgruppen könnt ihr in der Galerie sehen. Das Reisen ist wegen der Pflanzen nicht ganz einfach. Der sicherste Weg ist es, mit einer Arche, einer Art laufender Robostadt.  zu reisen. Die nötigen Tickets bekommt man nicht so einfach, es sei denn man macht es wie die Hybridin Lun. Sie verlässt ihren keinen Laden in den Rohrwäldern und besteigt eine Arche mit einem gestohlenen Ticket.

Dagegen ist die Nomadin Lis zu Fuß durch die Wüste unterwegs. Das Grün ist ihr auf den Fersen und ihre Schutzkleidung wird auch nicht mehr lange helfen, als sie zum Dorf eines alten Bekannten kommt. Um das Dorf vor den Pflanzen zu sichern, bedient man sich Barrikaden und Matten, die mit einer bestimmten Rinde behandelt sind. Allerdings ist es auch davon abgesehen nicht einfach, ein Dorf im Wüstenring zu versorgen. Besonders wenn es abseits der meisten Routen liegt, muss man sich etwas einfallen lassen.

Gelbe Wüste, grüne Gärten

Anfangs hatte ich etwas Probleme, in die Geschichte von Frauke Bergers Erstlingswerk zu kommen. Aber als Lis zum Dorf kommt, nimmt die Geschichte an Fahrt auf und man beginnt immer mehr über diese Welt zu lernen. Es entwickelt sich ein Gefühl für die Situation der Leute auf Haan. Auf den letzten Seiten erfahren wir, wo die Fahrt womöglich im zweiten Buch hin gehen wird.

Die Wüste gelb, die Tiefgärten grün, die Nächte lila und die Rohrwälder rot-braun. Alles wirkt warm und ein bisschen verspielt. Durch die Farbgebung fühlt es sich zwischen ungewohnten Umgebungen und Personen trotzdem behaglich an. Die Bewohner wirken auf den ersten Blick vielleicht befremdlich, aber immer angenehm. Die Zeichnungen sind eigenwillig und kreativ. Frauke Berger hat einen Stil, der mir persönlich sehr gut gefällt. Optisch habe ich mich absolut wohl gefühlt.

Ein kleines Manko ist aber, dass man den Sprechblasen nicht ganz so leicht folgen konnte, wie ich es mir für Einsteiger gewünscht hätte. Sonst hätte ich den Comic gern auch für Einsteiger empfohlen.

Anzeige

Grün

Autorin und Zeichnerin: Frauke Berger
Hardcover mit 56 Seiten
Band 1 von 2
Erschienen am: 18.02.2018
beim Splitter Verlag

Der Comic wurde mir als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.
Meine Meinung ist dadurch nicht beeinflusst.

4 thoughts on “Grün 1/2 von Frauke Berger

  1. Pingback: #LBM Leipziger Buchmesse 2018 - Tag 2 - Nerd mit Nadel

  2. Pingback: Prallgefüllte Welt. Grün Band 1 von Frauke Berger. =Rezension= | Booknapping

  3. Pingback: Rezension: Grün / Frauke Berger | Was dem Leser geboten wird - Letterheart

  4. Pingback: SuC April - Nerd mit Nadel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Privacy Preference Center

Close your account?

Your account will be closed and all data will be permanently deleted and cannot be recovered. Are you sure?

%d Bloggern gefällt das: