Black Hammer Visions 2 +Rezension+

Black Hammer: Visions 2 und Cthu-Louise

Black Hammer Visions 2 hält vier neue Kurzgeschichten für uns bereit. Der Skulldigger blickt auf eine Episode aus seinem Leben zurück, Cthu-Lou auf seine wohl wichtigste Schlacht, Ms. Moonbeam aus der Welt der ausgedienten Nebenfiguren bekommt vielleicht noch eine Chance und ein Westernheld, der die Toten rächt, wird vorgestellt.

Nachdem ich nun mehr über Cthu-Lou erfahren habe, musste ich gleich noch zum One-Shot seiner Tochter Cthu-Louise greifen und diesen auch endlich lesen.

Helden, Antihelden und Antischurken

Der Skulldigger kommt immer gefühlskalt und zielgerichtet in den Geschichten rüber. Diesmal erfahren wir, dass er auch anders kann und Gefühle für jemand andern sind leider oft gefährlich. Kelly Thompson verleiht dem Skulldigger mit dieser Darstellung nicht unbedingt mehr Charaktertiefe, aber eine weichere Seite. Trotzdem bleibt ein Touch einer „tragischen Backstory“ ohne große Tiefe.

Cthulhu, Cthu-Lou und Cthu-Rat (?). Cullen Bunn spinnt eine amüsante Geschichte um den großen Alten, eine seltene Sternenkonstellation und den werdenden Vater Cthu-Lou, der es satt hat, auf die Stimme in seinem Kopf zu hören. Als Klempner bekommt er mit dem Tentakelkopf auch keine Aufträge mehr, also hängt er lieber in einer Bar mit einem Typen mit Kettensäge als Hand ab und ignoriert den kosmischen Wutanfall. Ein paar Typen, die an die Ramones erinnern, tauchen auf, die Gutter greifen zeitweise das Sternenthema auf und am Ende rettet ein kompletter Arsch die Menschheit. Ein ansehnliches Vergnügen.

Viele fanden die Episode in der Metawelt mit ausgemusterten Comicfiguren und den Kreativen dahinter nicht toll. Cecil Castellucci nahm diese Welt als Chance, Ms. Moonbeam wieder in die Hauptwelt zu bringen. Ms. Moonbeam hat allerdings ihren eigenen Kopf. Sie wurde böse geschaffen und egal was sie in der Metawelt getan hat, sie will böse bleiben, mit schicken neuem Outfit und neuen Helferinnen. Eine kleine Charakterstudie.

Scott Snyder wird euch in der letzten Episode einen alten Westernhelden und einen Mann im Altersheim vorstellen. Freut euch auf die tollen Bilder von David Rubín in einer Geschichte, die parallel auf zwei Zeitachsen erzählt wird.

Black Hammer: Visions ist ein Ritt zwischen kreativen Ideen verschiedener Autoren und ich muss wohl nicht betonen, wie viel Spaß mir Cullen Bunns Geschichte bereitet hat.

Black Hammer: Visions 2 ...

… bringt vier Kurzgeschichten um Black Hammer Nebencharaktere.
… greift eine Portion Lovecraft auf.
… lässt den Autoren und Künstlern Raum für ihre Kreativität.

Cthu-Louise

Jahre nach der Episode in Visions 2 hat Cthu-Louise nicht nur das Licht der Welt erblickt, sondern auch die Hölle der Schule. Als Außenseiterin mit Tentakelkopf ist das Leben nicht leicht. Jeff Lemire gewährt uns ein Blick in das Leben von Cthu-Lous Tochter.

Every night my grandpa calls me.

Ihr Grandpa oder besser „the otherworldly beeing that lives unter Spiral City“, ihr Vater, das Monster und ihre Mutter, das wahre Biest. Ihr Dad war mal ein Superschurke, hatte da aber keinen Bock mehr darauf oder irgendwas anderes zu tun, außer sich zu Hause volllaufen zu lassen. Zwischen dieser außergewöhnlichen familiären Situation und dem permanenten Mobbing in der Schule möchte sie vor allem eines sein, so wie alle anderen.

Anzeige

Black Hammer: Visions 2

Szenario: Scott Snyder, Cecil Castellucci, Cullen Bunn, Kelly Thompson
Zeichnungen: David Rubín, Leonardo Romero, Malachi Ward, Matthew Sheean, Melissa Duffy
Farben: Jordie Bellaire, David Rubín, Bill Crabtree und Dave Stewart
Hardcover mit 128 Seiten
ISBN: 9783962198985
Erschienen am: 24.08.2022
beim Splitter Verlag

Der Comic wurde mir als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung ist dadurch nicht beeinflusst.

Mehr aus dem Black-Hammer-Universum:
Black Hammer: Visions 1
Skulldigger and Skeleton Boy

© Splitter Verlag

Black Hammer: Cthu-Louise

Szenario: Jeff Lemire
Zeichnungen: Emi Lenox
Farben: Dave Stewart
Heft mit 32 Seiten
bei Dark Horse

Der Comic wurde von mir erworben. Meine Meinung ist dadurch nicht beeinflusst.

© Dark Horse

Leseprobe über Izneo:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert