[Serienkiller-Saturday: Die Lotterie] Jerome Brudos

Serienkiller-Saturday

Jerome Brudos

Ich habe an der Serienkiller-Saturday: Die Lotterie von LeseBlick teilgenommen. Gezogen habe ich Jerome Brudos. Damit habe ich nun das Vergnügen, diesen mörderischen Herren vorzustellen. Die Namen sagte mir im ersten Augenblick nichts, doch auch dieser Killer war mir schon untergekommen.

Steckbrief

Jerome Brudos

Brudos wurde am 31.1.1939 in South Dakota geboren und wurde unter den Namen Lust Killer und Shoe Fetish Killer bekannt.

Seine Mutter schenkte ihm wenig Aufmerksamkeit, da sie eine Tochter wollte. Als er mit 5 Jahren ein Paar hochhackige Damenschuhe auf einer Müllhalde fand, nahm er sie mit nach Hause und probierte sie an. Seine Mutter fand dies heraus und verbrannte die Schuhe. Als Teenager verbrachte er einige Zeit in Psychotherapie.

Taten

Zeitraum: 1968-1969
Opfer: 4-5 Ermordete

Mit 16 begann er, Einbrüche zu verüben und Damenschuhe, aber auch in einzelnen Fällen Damenunterwäsche, zu stehlen. Mit 17 hielt er Mädchen als Sexsklaven gefangen. Diese Taten brachten ihm einige Monate in der Psychiatrie ein.

Mit 22 heiratete er. Mit seiner Frau hatte er zwei Kinder und ein offenbar ruhiges Familienleben. Gleichzeitig ging er seinem Fetisch weiter nach und beging Einbrüche, um Frauenunterwäsche zu stehlen. Zwischen 1968 und 1969 erschlug und strangulierte er vier oder fünf Frauen. Er trennte ihnen Brüste und Füße ab, wovon er einige als Trophäen in der Gefriertruhe verwahrte. Nach dem Mord masturbierte er in High Heels und soll sich auch an den Leichen vergangen haben.

Ergriffen wurde er durch einen Lockvogel der Polizei. Für drei seiner Morde wurde er verurteilt. Zuerst versuchte er, als unzurechnungsfähig erklärt zu werden, doch als dies scheiterte, gestand er die Morde. Er wurde zu lebenslanger Haft verurteilt und im Jahr darauf ließ sich seine Frau scheiden, änderte ihren Namen und zog mit den gemeinsamen Kindern weg. Jerome Brudos verstarb am 28.3.2006 im Gefängnis.

Bücher und Co.

Mindhunter – Netflix Serie zu den Anfängen des Profilings, beinhaltet Interviews mit Brudos

The Twisted Tale Of Jerry Brudos
Das Buch Lust Killer von Ann Rule beruht auf Jerome Burdos

In der Musik wurde Burdos durch die Bands Macabre und Through the Eyes of the Dead verewigt.

Quellen

Wikipedia
Murderpedia
Biography.com

Serienkiller-Saturday History

Miyoko Sumida
Ralph Raymond Andrews
Harold Shipman
Paul Schäfer
William Burke und William Hare

5 Antworten

  1. Andrea sagt:

    So, nun sehe ich ihn. Verhext war das^^

    Noch nieeee gehört den Namen. Und wenn ich das Bild gesehen hätte, hätte ich tatsächlich auf einen „Neuzeit-Killer“ getippt und nicht auf einen mit dem Baujahr 1939.
    Früh übt sich fällt mir hier zuerst ein…
    Aber das Verbrennen der Schuhe durch Mutti hat im Endeffekt nichts gebracht.

    Seltsam finde ich immer, wie „normal“ solche Männer dennoch durch Leben gehen. Frau, Kinder und dennoch werden weiter Damenschuhe und Unterwäsche gestohlen.

    Brüste und Füße abgeschnitten. Kann man wohl auf Schuhe und Bhs zurückführen. Die Körpermitte war wohl zu „aufwendig“.

    Überrascht bin ich ja, dass er durch einen Lockvogel gestellt wurde. Lese ich zu dieser Zeit zum ersten Mal von.
    Der Herr hat ja dennoch im Gefängnis ein gutes Alter erreicht.

    Ich danke dir, dass du auch bei der letzten Runde mitgemacht hast.
    Falls wir uns nicht mehr lesen, wünsche ich dir einen tollen Dezember und eine schöne Weihnachtszeit.

    Liebe Grüße,
    Andrea

  2. Isbel sagt:

    Hey,

    der Name sagte mir erstmal nichts bis ich High Heels gelesen hatte. Da machte es klick, weil ich Mindhunter gesehen habe. Richtig gute Serie und den Typen fand ich total unheimlich.

    Gruß
    Isbel

    • Andrea sagt:

      Okay ihr Zwei,
      es scheint mir, als ob ich meine verbleibende Zeit noch nutzen sollte und Mindhunter schauen sollte 😛
      Danke für den Tipp.
      Ich werde bei den Highheels an euch denken 😀

      Habt einen schönen Start in die Woche.

  3. NadelNerd sagt:

    Hallo,

    mir ging es ähnlich, bei den Schuhen musste ich auch sofort an Mindhunter denken und wusste Bescheid. Wird langsam mal Zeit für eine dritte Staffel.

    Viele Grüße
    Ariane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: