Crosswind 1 +Rezension+

Crosswind 1 +Rezension+

Crosswind 1 +Rezension+

Loading Likes...

Crosswind 1 +Rezension+

Vom Winde vertauscht

Eben herrschte noch der Alltag im Leben von Cason und Juniper aber in Crosswind gerät einiges durcheinander. Cason findet sich im Körper der von Angstzuständen geplagten Hausfrau wieder. Juniper steckt dafür unvermittelt im Körper des Killers Cason. Einst hat Juniper SciFi Romane verschlungen und selbst Kriminalgeschichten geschrieben, doch in der Vorstadt von Seattle ist sie nun Hausfrau und Stiefmutter. Ein Stiefsohn im Teenager-Alter und ihr herrischer Mann machen ihren Alltag schon schlimm genug aber dann sind da auch noch die Nachbarsjungs die Flirten und sexuelle Belästigung nicht unterscheiden können.

Cason hatte eigentlich schon einen furchtbaren Tag. Er musste seinen ältesten Freund töten, da er ein Spitzel sein soll. Cason war klar, dass er niemals ein Spitzel war aber, wenn er ihn nicht tötet, würde es auch seinen Tod bedeuten. Anstatt Feierabend zu haben, ruft sein Boss ihn an, nach seinem Enkel zu schauen. Er sollte jemanden einschüchtern aber meldet sich nun nicht mehr.

Body Switch

Ich mag keine Body Switch Komödien, erst recht nicht, wenn auch noch die Geschlechterrollen getauscht werden. Sie sind meist viel zu albern und völlig überzeichnet. Natürlich kann auch Cason nach dem Körperwechsel nicht anders als zumindest kurz seine Brüste zu Kenntnis zu nehmen, doch Juniper hat anfangs ganz andere Probleme als sich mit dem Penis zischen ihren Beinen auseinanderzusetzen. Hier macht Crosswind vieles richtig, anders, besser. Juniper erfährt als Cason, wie es ist respektiert zu werden. Cason verschafft sich als Juniper den Respekt, der ihr verwehrt wurde. Hier wird nichts überzeichnet. Cason wird sogar mit einem Kopfschütteln als “CIS-Mom” bezeichnet.

Juniper und Cason sind Personen und ihnen ist schnell klar, dass sie als Person funktionieren. Der Körper ist da egal. Auch sind beide in der Lage sich Vertraute zu suchen. Hier wird die übliche Geschlechterverteilung noch spannender, da in Crosswind Frauen die Oberhand haben. Ich könnte nun von starken weiblichen Charakteren faseln aber das ist Quatsch. Denn, diese Frauen sind wie sie sind. Mit Stärken, mit Schwächen und metaphorisch oder real haben sie alle Eier. Body Switch lebt oftmals von Klischees aber Crosswind zeigt, dass es auch ganz anders geht. Da drücke ich mal ein Auge zu, dass es ein bisschen Lückenhaft ist, wie es zum Körpertausch kam. Beziehungsweise es sich mir nicht erklärt, warum genau diese zwei Personen nun betroffen sind.

Das Aussehen des Comics ist insgesamt düster. Es wird oft mit gedeckten Farben und dicken Linien gearbeitet. Häufig werden Schatten eingesetzt, wodurch die Bilder gleichzeitig dynamischer aber auch dunkler wirken. Dadurch spielt allerdings der gesamte Comic zumindest gefühlt am Abend oder in der Nacht. Vielleicht haben aber auch beide Städte in denen die Geschichte spielt ein massives Smog- oder Schlecht-Wetter-Problem. Allerdings ist dies ein wichtiges Element, um die Geschichte nicht als fröhlich darzustellen und deutlich aufzuzeigen, dass sich hier eine ernste teilweise blutige Geschichte abspielt.

Comics für EinsteigerComics für Einsteiger

Wer des Englischen mächtig ist, hat hier einen guten Einstiegscomic gefunden. Die Sprache ist soweit leicht, dass man vielleicht unbekannte Wörter aus dem Kontext erschließen kann. Die Panel verschmelzen zwar manchmal ineinander (siehe zweites Bild) aber es ist dennoch leicht dem Verlauf zu folgen. Für die Geschichte sind keine Vorkenntnisse von Nöten und der erste Handlungsstrang ist im Comic abgeschlossen.

Anzeige

Crosswind_Vol01, Image Comics

Crosswind Vol. 1

Writer: Gail Simone
Artist / Cover: Cat Staggs
Veröffentlicht: 28.02.2018
Stories: CROSSWIND #1-6
Erschienen bei Image Comics

Der Comic wurde von mir selbst erworben. Meine Meinung wurde nicht beeinflusst.

 

Crosswind wurde zuerst besprochen in unserem Podcast 3 Frauen. n Comics. Der Comicklatsch Folge 2

One thought on “Crosswind 1 +Rezension+

  1. Pingback: SuC Juni - Mein Monatsrückblick - Nerd mit Nadel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: