Resident Alien 1 +Rezension+

Resident Alien 1 – Willkommen auf der Erde!

Wie kann ich Resident Alien am einfachsten beschreiben? Es ist eine Mischung aus Mord ist ihr Hobby und Diagnose Mord und Dr. Harry Vanderspeigle ist J. B. Fletcher. Allerdings ist Dr. Harry Vanderspeigle ein Alien, das auf der Erde abgestürzt ist und sich seit drei Jahren erfolgreich und sehr zurückgezogen unter Menschen versteckt. Als der eigentliche Landarzt ermordet wird, wird Harry gebeten vorübergehend, die kleine Klinik zu führen und außerdem liebt er Rätsel.

Das freundliche Alien aus der Nachbarschaft

Resident Alien ist in den USA bereits 2012 erschienen und seit 2021 läuft die TV-Adaption mit Alan Tudyk als Dr. Harry Vanderspeigle. Ich liebe Serien wie Mord ist ihr Hobby, ich liebe Geschichten mit Aliens und ich finde Alan Tudyk großartig. Trotzdem habe ich die Serie noch nicht gesehen, aber dank Splitter kann ich nun die Comics auf Deutsch lesen. Meine Vorfreude war groß und ich verrate schon mal, dass sie nicht enttäuscht wurde.

Damit wir Doc besser kennenlernen, gibt es einen Einblick in seine Gedankenwelt und seine Geschichte wird nebenbei in kurzen Rückblicken erzählt. Viel wissen wir aber noch nicht über ihn am Ende des ersten Bandes. Kein Wunder, denn er ist hauptsächlich damit beschäftigt, sich mit Menschen zu arrangieren und den Mordfall zu lösen.

Ich mag Harrys Look, seine inneren Monologe, wie er sich langsam integriert und trotzdem in Sorge ist aufzufallen. Ihm fallen viele kleine Details auf, doch das reicht nicht aus, um einen Mordfall zu lösen. Gleichzeitig ist es spannend zu sehen, wie sich ein Alien unter Menschen versteckt und seine Reaktionen möglichst angemessen abwägt. Ein bisschen wie ein Soziopath, der nicht auffallen will. Obendrauf bekommen wir einen gar nicht so leicht durchschaubaren Kriminalfall.

Resident Alien ist Krimi mit Alien, eine Mischung, die mir unglaublich Spaß macht. Die nächsten Bände stehen schon auf meiner Wunschliste.

Resident Alien ...

… ist Alien, mit wenig Science-Fiction, aber viel Krimi.
… spannende und kurzweilige Unterhaltung.
… fühlt sich, bis auf wenige blutige Ausnahmen, freundlich und charmant an, wie ein Nachmittagskrimi.

Comics für Einsteiger
Auch für Comic-Einsteiger

Ihr könnt der Idee, dass ein Alien unentdeckt unter uns lebt, etwas abgewinnen und mögt Krimis? Dann stehen die Chancen gut, dass ihr Dr. Harry Vanderspeigle in euer Herz schließt. Er ist liebenswert, sympathisch und unbeabsichtigt in einen Mordfall gestolpert. Der erste Fall ist in diesem Band abgeschlossen und die Leserichtung leicht zu erkennen. Gleichzeitig werdet ihr nicht mit zu viel Text überschüttet. Die Zeichnungen wirken im ersten Augenblick vielleicht nicht für jeden eingängig, aber passen perfekt zu der Geschichte.

Anzeige

Resident Alien Band 1: Willkommen auf der Erde!

Szenario: Peter Hogan
Zeichnungen: Steve Parkhouse
Hardcover mit 104 Seiten
ISBN: 978-3-96792-265-3
Erschienen am: 24.08.2022
beim Splitter Verlag

Der Comic wurde mir als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung ist dadurch nicht beeinflusst.

Mehr von Steve Parkhouse:
Sex Pistols – Die Graphic Novel

© Splitter Verlag

Leseprobe über Izneo:

2 Antworten

  1. Nummer Neun sagt:

    Den Comic kenne ich nicht – aber die TV-Serie sehe ich sehr gerne. Dort nehmen aber auch die übrigen Bewohner des Städtchens recht viel Raum ein. Ist das im Comic auch so oder konzentriert sich der komplett auf Harry?

    • NadelNerd sagt:

      Hallo,
      hier im ersten Band liegt der Fokus auf Harry, um ihn und seine Situation besser kennen zu lernen. Die Einblicke in die anderen Bewohner sind (noch) gering. Bin gespannt, ob sich das im zweiten Band ändert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: