Paper Girls 5 +Rezension+

Loading Likes...

Paper Girls 5 +Rezension+

Bitte denkt dran, bevor ihr weiter lest, dass euch der Beitrag spoilern kann, wenn ihr Paper Girls Band 1, 2,  und 4 noch nicht gelesen habt.

Future Force

Inzwischen hat es unsere Zeitungsdamen in die ferne Zukunft verschlagen, dennoch treffen sie alte Bekannte. Inzwischen sind sie schon gar nicht mehr so überrascht davon, wie alt diese Bekannten sind. In der Zukunft ist es gar nicht so leicht, die Leute zu verstehen, sie sprechen Slangua. Eine Sprache, die durchaus von Vong beeinflusst wurde und sich wild weiterentwickelt hat. Die Polizei nimmt “keine Gefangenen”, daher gilt besondere Vorsicht.

Der fünfte Band treibt die Geschichte weiter voran. Die Gruppe ist wieder zusammen und trennt sich in dieser Zeit nur bewusst, um unterschiedliche Ziele zu verfolgen. Zwar gibt es keine kämpfenden Bärtierchen in diesem Band, aber er ist einer der stärkeren und steuert uns bewusst auf das Ende im sechsten und letzten Band zu.

“Bill und Ted, ich hätte schwören können, den hätte ich 1988 schon gesehen.” Erst im Nachhinein wurde mir klar, dass dieser Band nur wenige Anspielungen auf die 80er enthalten hat. Vielleicht sind sie mir auch einfach entgangen, aber tatsächlich habe ich sie nicht vermisst, da ich zu sehr auf die Geschehnisse selbst konzentriert war. Muss ich euch eigentlich noch etwas zum Look der Paper Girls nach dem vierten Band sagen? Ich glaube nicht, das Farbkonzept feiere ich einfach nur weiter. Immer, wenn ich es sehe oder auch die Farbkombination bestimmter Badeanzüge aus Stranger Things, vermisse ich meinen Sportrucksack aus der Grundschule.

Fun Fact: “Bill & Teds verrückte Reise durch die Zeit” spielt zwar hauptsächlich im Jahr 1988, ist aber erst im Jahr 1989 erschienen.

Anzeige

Paper Girls 5, Cross CultPaper Girls 5

Autor: Brian K. Vaughan
Zeichner: Cliff Chiang
Farben: Matt Wilson
Erscheinungsdatum: 17.04.2019
Hardcover mit 152 Seiten
Genre: Science-Fiction, Action/Adventure
ISBN: 978-3-959818-26-1
Erschienen bei Cross Cult

Der Comic wurde von mir selbst erworben. Meine Meinung wurde nicht beeinflusst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.