Der leuchtende Trapezoeder +Rezension+

Der leuchtende Trapezoeder, Carlsen Manga

H. P. Lovecrafts Der leuchtende Trapezoeder

In Der leuchtende Trapezoeder adaptiert Gou Tanabe nicht nur die Erzählung um Maler und Schriftsteller Robert Blake, der in Providance den Geheimnissen einer verlassenen und verfallenden schwarzen Kirche auf die Spur kommen möchte, sondern auch die Kurzgeschichte Dagon um einen schiffbrüchigen Seemann.

Der obere Teil der Säule stellte ein Wesen wie eine Gottheit dar. Eine Gottheit, die über alle anderen herrschte?

Seite 31, Der leuchtende Trapezoeder, adaptiert und gezeichnet von Gou Tanabe

Dagon und Azaloth

Gou Tababe ist inzwischen ein wahrer Meister darin, die Stimmungen, die H. P. Lovecrafts Geschichten erzeugen, in Bildern zu adaptieren. Wann müssen Details gezeigt werden und wann würden zu viele Details die Fantasie zerstören? Tanabe hat sein sehr gutes Händchen dafür, seine Bilder in der Waage zu halten. In der Geschichte Dagon verzichtet er auf viele Worte und überlässt es den Lesenden, ihre eigenen Eindrücke zu sammeln. Die oft ausführlichen Beschreibungen über Aussehen und Beschaffenheit von Dingen, aber auch die Emotionen des Erzählenden in Lovecrafts Geschichten, werden hier den Lesenden durch die Bilder vermittelt.

Der leuchtende Trapezoeder dagegen enthält mehr Text. Blake liest seine Funde vor und schildert somit die Ereignisse und das Fenster zu Raum und Zeit, das versehentlich durch ihn geöffnet wird, damit hier wenig Platz für Interpretationen außerhalb von Lovecrafts Erzählung bleibt. Auch hier bleiben die Bilder dunkel, stimmungsvoll und bedrückend, wie die Erzählungen selbst. Angst, Entsetzen und der einsetzende Irrsinn wird hier aber weniger durch den Erzähler erläutert, denn seine Emotionen lassen sich an seinem Gesicht ablesen.

Erneut kann mich Mangaka Gou Tanabe mit seiner Umsetzung von Lovecrafts Geschichten überzeugen und somit ist Der leuchtende Trapezoeder mindestens für Genrefans ein Leckerbissen.

Der leuchtende Trapezoeder ...

… ist erneut eine gelungene Adaption von Lovecrafts Geschichten.
… bleibt seinem umwerfenden Artwork treu.
… sorgt für Spannung und ist kurzweilig.

Comics für Einsteiger
Auch für Comic-Einsteiger

Wer sich nicht direkt in die dicken Kurzgeschichtensammlungen von H. P. Lovecraft stürzen will oder Probleme mit Texten von 1917 bzw. 1935 hat, findet in den Manga von Gou Tanabe einen gelungenen Einstieg in den kosmischen Horror. Definitiv geeignet für Comic- bzw. Manga-Einsteiger.

Anzeige

H.P. Lovecrafts Der leuchtende Trapezoeder

Adaption und Zeichnungen: Gou Tanabe
Softcover mit 168 Seiten
ISBN: 978-3-551-72829-6
Erschienen am: 01.02.2021
bei Carlsen Manga!

Der Comic wurde mir als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung ist dadurch nicht beeinflusst.

Der leuchtende Trapezoeder adaptiert und gezeichnet von Gou Tanabe

Leseprobe über Izneo:

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: