Chaos 1/3 +Rezension+

Chaos 1/3 +Rezension+

Chaos 1/3 +Rezension+

Loading Likes...

Chaos Buch 1

Dystopische Stimmung

Ein Krieg tobt. Die Menschen kämpfen in Rüstungen aus allem, was sie finden konnten. Vieles davon war einst Sportausrüstung, nun soll es sie im Kampf schützen. Mit Hieb- und Stichwaffen versuchen beide Seiten den Sieg zu erlagen. Der Patriarch, Anführer einer Fraktion, zieht los, um zu verhindern, dass seine Gegner eine Maschine einsetzen. Denn vor 100 Jahren wurde die Menschheit in eine Katastrophe gestürzt, als unvermittelt die Maschinen ausfielen.

Auftakt

Was für ein brutales Gemetzel. Auf den ersten Seiten sind wir mitten in dem Krieg, lernen François, den Patriarchen, kennen und erfahren, wozu er mit seinen 129 Jahren noch in der Lage ist. So einfach kann ihn niemand aufhalten, als er sich seinen blutigen Weg durch die Gegner bahnt. Doch als seine Kontrahenten eine Maschine starten steht François das Entsetzen im Gesicht. – Schnitt –

Auf der nächsten Seite befinden wir uns in der Vergangenheit, im Jahr 2052 und sehen den jungen François, der sich für ein Agrochemie Studium beworben hat. Die autonomen Autos fliegen durch die Städte und die Züge fahren in kürzester Zeit durch das ganze Land. François ist auf dem Weg zurück nach Paris, um seine Freundin Blanchet wieder zu sehen. Er fühlt sich nicht wohl, wenn er die Kontrolle abgeben muss. Warum Metro fahren, wenn er laufen kann? Warum in einen vollen Fahrstuhl quetschen, wenn er die Treppe nehmen kann? Für in ist es nicht verwunderlich, dass die Pariser immer dicker werden, da geht er lieber eine Runde joggen.

In dem ersten Band der Trilogie wird viel über die Vergangenheit und über François und Blanchet berichtet. Ihre Leben, ihre Beziehung aber hier möchte ich nicht zu viel vorwegnehmen. Der Comic “Chaos” basiert auf dem Roman “Ravage” von René Barjavel, der im Jahr 1943 veröffentlicht wurde. Die Erzählung wurde bisher nicht ins Deutsche übersetzt. Eine Frage, die ich mir daher stelle ist, ob Barjavels Geschichte tatsächlich etwa 100 Jahre in der Zukunft spielte oder ob es hier Anpassungen bei der Adaption gegeben hat. Denn seine Zukunftsvision für 2052 ist wie sie hier dargestellt wird nicht undenkbar.

Chaos Band 1 ist ein gelungener Auftakt, der sehr neugierig auf die Fortsetzung macht. Besonders da Chaos Buch 1 mit einem Cliffhanger endet.

Anzeige

Autor: Jean-David Morvan
Zeichner: Rey Macutay
Romanvorlage: René Barjavel
Hardcover mit 48 Seiten
Band 1 von 3
ISBN:978-3-96219-144-3
Erschienen am: 24.07.2018
Beim Splitter Verlag

Der Comic wurde mir als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung ist dadurch nicht beeinflusst.

4 thoughts on “Chaos 1/3 +Rezension+

  1. Christin

    Also das Buch gibts auch auf Englisch, für horente Preise o__O Meine Fresse… Scheint wohl keinen Verlag zu locken 😛
    Ich wart mal noch ab, was zu dem Gesamtpaket sagst 🙂

  2. Pingback: Chaos Band 1/3 von Morvand/Macutay | Booknapping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: