UCC Dolores Band 1/3 +Rezension+

UCC Dolores 1, Splitter Verlag

UCC Dolores Band 1:
Der Pfad der Neuen Pioniere

Mony ist im Kloster der “Neuen Pioniere” abgeschottet von der Außenwelt aufgewachsen. Nun ist ihr 18. Geburtstag gekommen und sie muss das Kloster verlassen. Als sie vor dem Kloster gefunden wurde, lag neben ihr eine Tasche, die sie nun, da sich gehen muss, dass erste Mal zu Gesicht bekommt. Auf der anderen Seite der Klostermauern herrscht eine andere Welt, sie ist laut, schmutzig und neu. In der Tasche findet sie eine Geburtstagskarte und ein Geschenk. Geerbt hat sie ein altes Kriegsschiff und wenn sie es behalten möchte, muss sie schnell einen Piloten finden, denn der Verwahrungsvertrag für das Schiff läuft in wenigen Stunden aus, dann fällt das Schiff an diejenigen, die es bisher verwahrt haben.

Geheimnisse und Gimmicks

Natürlich birgt das alte Kriegsschiff UCC Dolores Geheimnisse und ein paar gibt sie bereits im ersten Band preis. Der neue Pilot ist ein Säufer und scheint in Mony eigentlich eine andere Person zu sehen. An Bord verbirgt sich ein Roboter, der eigentlich als Pilot und Mechaniker vorgesehen war. Dazu ranken sich Legenden und die Dolores und den früheren Besitzer General Mc Monroe.

Mc Monroe, der zufällig Ähnlichkeit mit Monroe aus Warship Jolly Roger hat, bleibt nicht das einzige Gimmick im Comic. Es tauchen immer wieder bekannte Raumschiffe, Namen, Zitate und viele kleine, nerdige Details auf, von denen ich vermutlich nicht alle erfasst habe. Das Setting, in dem die Geschichte spielt, erinnert ein wenig an Firefly. So gehörte die Dolores noch während des Krieges zu den konföderierten Streitkräften. UCC Dolores bietet Sci-Fi Action, mit Humor und hat einiges an Potenzial, eine großartige, unterhaltsame Serie zu werden. Sie ist bereits jetzt lustig, brutal und kurzweilig zugleich. Die farbliche Gestaltung der einzelnen Szenerien ist dabei sehr stimmig und ansehnlich gestaltet.

UCC Dolores...
  • nimmt sich selbst nicht so furchtbar ernst.
  • bietet einiges an Action.
  • ist gespickt mit Easter Eggs.

Auch für Comic-Einsteiger

Für den Storyauftakt von UCC Dolores benötigt ihr keine Vorkenntnisse. Alles, was es zu wissen gibt, erfahrt ihr im Comic. Die Panelführung ist ein wenig verspielt aber deutlich zu erkennen. Die Texte sind teilweise ein wenig umfassender aber die Leserichtung bleibt gut erkennbar. Viele der Easter Eggs stammen aus Film und Fernsehen, sodass die Sci-Fi-Interessierten diese auch erkennen werden.

Anzeige

UCC Dolores 1, Splitter VerlagSzenario: Didier Tarquin, Lyse Tarquin
Zeichnungen: Didier Tarquin
Farben: Lyse Tarquin
Hardcover mit 48 Seiten
Band 1 von 3
ISBN: 978-3-96219-306-5
Erschienen am: 19.06.2019
beim Splitter Verlag

Der Comic wurde mir als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung ist dadurch nicht beeinflusst.

 

UCC Dolores wurde ebenfalls besprochen in unserem Podcast 3 Frauen. n Comics. Der Comicklatsch Folge 15.

 

 

Loading Likes...

2 Gedanken zu „UCC Dolores Band 1/3 +Rezension+

  1. Ich mag das ganze Setting, die Zeichnungen und die Story. Bin schon sehr drauf gespannt, wie es weitergeht und was am Ende dabei rauskommt. Und wenn man die kleinen Eastereggs sucht, findet man wirklich schon einiges.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.