Zwischensemester – Praxisprojekt

Praxisprojekt
Loading Likes...

Praxisprojekt

Wer hätte geglaubt, dass dieser Zeitpunkt mal kommt? Ich nicht, es ist irgendwie nicht real, so weit im Studium gekommen zu sein und “schon” das Praxisprojekt angehen zu können. Außerdem darf ich das Projekt auf der Arbeit machen und werde dort entsprechend unterstützt. Das hätte ich mir bei meiner letzten Stelle nicht mal vorstellen können. Nun schmiede ich wieder Pläne und To-do-Listen, denn ich möchte mein Projekt größtenteils in den Semesterferien fertig bekommen und spätestens zum ersten Präsenzwochenende abgeben. Daraus ergibt sich mein Plan für Semester 7.

Mein Semester 7
Mein Semester 7

Vor dem letzten Semester hatte ich noch gedacht, dass ich erst alle Module und dann das Projekt angehen werde. Was ist passiert? Meine Kommilitonin und ich haben uns gegenseitig angestachelt. Sie hat ein Jahr vor mir mit drei Modulen pro Semester das Studium begonnen. Vor dem Sommersemester stellte sie fest, dass ich vor ihr fertig sein würde. Das gefiel ihr nicht und sie verkündete, vor mir fertig zu sein und belegte deshalb nun ebenfalls vier Module. Das allein reichte nicht, sie muss auch ihr Praxisprojekt vorziehen, um mich zu überholen. Da ich schon eine Idee für mein Projekt hatte, habe ich auf der Arbeit geklärt, ob ich es “jetzt” schon machen könne. Somit ziehen wir nun beide unsere Projekte vor, können uns beieinander ausheulen und sie wird mich nicht überholen, es sei denn sie schreibt ihre Thesis am Ende schneller als ich. Also ein bisschen freundschaftliche Konkurrenz zur Motivation.

Noch ist das Projekt nicht offiziell gestartet, aber bereits für den Antrag musste ich eine Literaturliste vorlegen. Sprich, ich habe Literatur, die ich schon mal sichten kann. Dann fehlten mir noch einige Beschreibungen, die ich schon mal angefordert habe. Zum offiziellen Projektstart sollten mir dann alle Unterlagen vorliegen und bestenfalls weiß ich auch schon, was drin steht. Einige Teile des Projektes muss ich auf der Arbeit machen, vieles werde ich, wie immer im Studium, als “mein Hobby” zu Hause machen und natürlich wird sich das Tagesgeschäft auf der Arbeit nicht in Luft auflösen. Somit werden diese Semesterferien wohl einige Überstunden anfallen und viel Ruhe wird es zu Hause auch nicht geben.

Der Praxisprojekt-Plan

Kapitel 1 (quasi geschrieben für Antrag) KW 31
Kapitel 2 Grundlagen KW 32
Kapitel 3 Ist-Zustand KW 33
Kapitel 4 Konzepterstellung KW 35
Kapitel 5 Prototyp KW 36
Kapitel 6 Test und Evaluation KW 38
Kapitel 7 Zusammenfassung KW 39
Nacharbeiten KW 40
Späteste Abgabe KW 43

Das Danach

In der KW 38 startet bereits das nächste Semester und damit auch meine nächsten vier Module. Daher ist es besonders wichtig, im Plan zu bleiben oder ihn zu schlagen. Bis zur KW 43 werde ich sehr wahrscheinlich bereits mehrere Einsendeaufgaben bearbeitet haben müssen. Dazu werde ich im nächsten Semester eine Seminararbeit schreiben müssen, die etwa den Umfang der Projektarbeit hat, aber dafür auf Englisch ist. Außerdem steht ein weiteres Gruppenprojekt an.

Praxisprojekt vs Semester 7

Klingt ein bisschen, als würde wieder der Workload einiger Module gesprengt werden. Das ist der Grund, warum ich vor dem Semesterbeginn so gut wie durch sein möchte. Oft passiert in der ersten Woche nicht so viel und die Zusammenfassung ist normalerweise auch nicht mehr so aufwendig. Hauptsache ich beschreibe alles gut, führe klar durch das Projekt und komme auf die gewünschten 40 Seiten. Für alle, die nun denken, “What, 40 Seiten in 13 Wochen? So viel Zeit hätte ich auch gerne mal.” Ich habe dafür kein Urlaub, ich schreibe es so nebenbei, neben der Vollzeitarbeit. Zu Glück mache ich kein Jurastudium, in dem Arbeiten mit dem Umfang innerhalb von einer Woche fertig sein müssen.

Idealerweise möchte ich das Projekt auch in acht Wochen schaffen, damit es nicht mit dem Semester kollidiert. Ich hätte auch zwei Wochen früher starten können, also direkt nach den Prüfungen, aber ich wollte zumindest ein bisschen durchatmen können, bis es wieder losgeht mit dem Studium. Da ich Anfang September Trauzeugin sein darf, habe ich aber noch ein paar andere Aufgaben privat zu erledigen. Außerdem sind auf der Arbeit noch ein paar frische Extraaufgaben aufgetaucht, die wir bändigen müssen. Mal sehen, was also aus meinen Plänen wird.

Die Arbeitslast

Vielleicht habt ihr euch bei der ersten Grafik zu meinem Plan für das siebte Semester gefragt, warum da so viele orange Böbbel sind. Das hat mal wieder mit den ECTS zu tun. Ich fasse mal kurz zusammen: 20 ECTS max. bei Teilzeitstudium, 30 ECTS regulär in Vollzeit. Ein Modul hat 5 ECTS = 1 Böbbel, das Praxisprojekt hat 15 ECTS also 3 Böbbel. Ich plane also, im siebten Semester 35 ECTS zu erlangen. Da nun das Prüfungsamt leider nicht sicher war, ob die Regelung wirklich max. 20 ECTS in Teilzeit heißt oder doch vier Module und das Praxisprojekt ist kein Modul, sondern ein Projekt, musste ich sicherheitshalber auf Vollzeit wechseln.

Ups, damit ist meine Aussage oben wohl falsch. Ich arbeite Vollzeit und studiere Vollzeit. Dabei habe ich keine Freistellung vom Arbeitgeber, das ist mein “merkwürdiges Hobby”. Ich bekomme für das Praxisprojekt aber Unterstützung, da dadurch eine Projektdoku für meinen Arbeitgeber zu einem Projekt rausspringt, dass sowieso durchgeführt werden muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.