Self/Made Vol. 1 +Rezension+

Self Made

Self/Made

Ein System, das den Frieden erhalten soll, bricht zusammen. In dem resultierenden Krieg ist Amala die einzige Überlebende einer Schlacht gegen Teronak. Sie verbündet sich mit Prinz Brycemere und Feuerbeschwörer Tomlin, um Teronak zu stoppen. Doch müssen sie dafür um einen Drachen bitten. Dies ist nicht Brycemeres Stärke und sie werden getötet. Doch plötzlich startet diese Sequenz neu. Respawn…

Amala ist ein NPC, eine Figur aus einem Videospiel, doch sie entwickelt einen freien Willen. Rebecca ist Character Designer und hat Amala geschaffen, sie hat es nach Jahren geschafft, eine KI mit eigenem Bewusstsein zu entwickeln. QA Chef Bryce sieht in Amala aber nur einen Fehler.

Was ist Existenz?

Die Story beginnt sich mit Amala nicht nur durch verschiedene Computerspiele zu ziehen. Sie begibt sich auch in andere Welten. Amala hat ein Bewusstsein erreicht, dass ihr diese Erkenntnis schenkt. Self Made ist ein wilder Ritt durch die Möglichkeiten von Existenzebenen. Einzig, dass grade ein QA Mensch der böse sein muss, stimmt mich unglücklich, da ich selbst jahrelang in der QA gearbeitet habe. Doch Bryce ist ein einfach ein Paradebeispiel von einem A*loch.

Was macht unsere Existenz aus und sind wir uns dieser wirklich bewusst? Was steckt eigentlich hinter unserer Welt? Optisch schön aufbereitet und eine Amala, die sich selbst findet und definiert. So springen wir nicht nur durch virtuelle Welten und begleiten Amala, die künftig ihr Leben selbst gestaltet, gegen alle Unwegsamkeiten. Der erste Band ist in sich abgeschlossen, aber er lässt Raum für eine Fortsetzung.

Self/Made...
  • zeigt keine künstliche Intelligenz, sondern ein Bewusstsein.
  • führt durch verschiedene Welten.
  • hängt irgendwo zwischen leichte Kost und gewichtigen Fragen.

Anzeige

Autor: Mat Groom
Zeichnungen: Marcelo Costa und Eduardo Ferigato
Softcover mit 192 Seiten
ISBN: 978-1-5343-1227-2
Erschienen am: 24.07.2019
bei Image Comics

Leseprobe bei Image

Der Comic wurde von mir selbst erworben. Meine Meinung wurde nicht beeinflusst.

Loading Likes...

Ein Gedanke zu „Self/Made Vol. 1 +Rezension+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.