Night of the Living Cat 1 +Rezension+

Night of the living cat

Night of the Living Cat Band 1

Unaufhaltsam verbreitet sich der N.N.-Virus. Es ist eine Kontaktinfektion, die Menschen befällt. Einmal angeschmust von einer Katze, gibt es keine Heilung und der Mensch wird selbst zu einer Katze. Zusammen sind Kaoru und der Katzenliebhaber Kunagi auf der Flucht vor der Katzenkatastrophe.

Jetzt reiß dich mal zusammen! Wach endlich auf! Die Welt hat sich verändert! Menschen können jetzt nicht mehr mit Katzen kuscheln!

Kaoru, Night of the living Cat, Panini

Die Katzen-Apokalypse

Wie liest sich dieser Manga am besten? Natürlich mit einer Katze auf dem Schoß und ich habe arge Probleme, dies als Horror zu betrachten. Vielmehr fühlt es sich wie eine Utopie an, zu einer Katze zu werden. Doch ich begebe mich auf diesen flauschigen wilden Ritt zwischen Action, einer wundervollen Anspielung auf die Zombieapokalypse und flauschigen Katzenmassen.

Die Geschichte beginnt mit einer halsbrecherischen Flucht vor den Katzen, wird dann aber von einem Zeitpunkt kurz vor dem Ausbruch gestartet. Hier wird eine spannende Geschichte um den Ursprung des N.N.-Virus angeteasert, doch erstmal finden wir uns in dem Katzencafé wieder, in dem Kunagi und Kaoru zusammen arbeiten und wo ihre Flucht beginnt. Zudem wird immer wieder Wissen über Katzen in die Geschichte eingestreut.

Der Manga ist sehr detailreich gezeichnet. Jeder Katze sieht anderes aus. Es wird Katzen (keine Hunde) regnen und einige Splashpages zeigen in großartigen Bildern die Katzen aus einem apokalyptischen Blickwinkel. Sie sehen aus, wie eine flauschige Endzeitgang. Auch wenn es nicht Dawn of the Cat ist, werden wir trotzdem in einem Kaufhaus oder viel mehr Supermarkt enden. Es gibt hier also einige Zombie- und Horrorfilm-Anspielungen, und nicht nur im Titel.

Wirklich Horror ist es nicht, aber mit vielen Anspielungen, Actionsequenzen und einer kurzweiligen Geschichte ist Night of the living Cat großartige Unterhaltung. Der Manga macht einfach Spaß und ich bin tatsächlich ein bisschen neugierig, wie es zu der Katastrophe gekommen ist und wer sich alles wird retten können.

Night of the Living Cat ist amüsant, voller Katzen und hält einige Referenzen für Horrorfans bereit.

Night of the Living Cat 1 ...

… ist flauschig süße Katzen-Action.
… bietet Horror für Katzenliebhaber und Allergiker.
… macht einfach Spaß.

Night of the living Cat
Comics für Einsteiger
Auch für Comic-Einsteiger

Ihr mögt es süß, lustig, habt was für Katzen und / oder Zombies über, dann ist Night of the living Cat ein toller Einstieg in die Welt der Manga. Es ist zwar eher Horror light, aber dafür kurzweilig und leicht zu lesen. Nicht zu viel Text, leicht zu erkennende Leserichtung (nicht europäisch gespiegelt) und tolle Bilder erwarten euch in dieser Katzenkatastrophe.

Night of the Living Cat 1

Szenario: Hawkman
Zeichnungen: Mecha-Roots
Hardcover mit 188 Seiten
ISBN: 9783741629457
Erschienen am: 27.09.2022
bei Panini

Der Comic wurde mir als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung ist dadurch nicht beeinflusst.

George A. Romeros (Night of the living Dead) Comicadaption: Creepshow

Katze im Horrorfilm bekommt eigene Comicstrips: Jonesy

© Panini

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

%d Bloggern gefällt das: