Gift – Bilder aus Bremen

Gift – Bilder aus Bremen

Vor kurzem habe ich euch den Comic Gift hier im Blog, aber auch im Podcast 3 Frauen. n Comics. Der Comicklatsch. vorgestellt. In diesem Bericht habe ich zwar kurz die Zeichnungen von Barbara Yelin erwähnt und welch unglaublich stimmungsvolle Bilder sie ausschließlich mit Bleistiftzeichnungen geschaffen hat, aber bin nicht weiter darauf eingegangen. Dies möchte ich an dieser Stelle nachholen.

Da ich in Bremen lebe, habe ich die Schauplätze in den Zeichnungen sofort wiedererkannt. Es sind viele Orte abgebildet, durch die man hier im Alltag in der Innenstadt nur so durch huscht. Die Protagonistin aus der Geschichte unternimmt beispielsweise einen Spaziergang, der sie durch die Wallanlagen führt und es fühlte sich ein bisschen so an, als könnte ich jeden einzelnen Schritt nachvollziehen.

Dieses Gefühl ist auf die detaillieren Bilder von Barbara Yelin zurückzuführen und der Grund warum ich für euch durch Bremen gezogen bin, um einige ihrer Bilder aus Gift nachzustellen. Yelin hat bei ihren Bildern auch auf historische Details geachtet. Zum Beispiel hatte der Dom zum Zeitpunkt der Hinrichtung von Gesche Gottfried nur einen Turm.

Eine Reise durch Bremen

…oder ein Reisebericht, der nie verfasst wurde. Eigentlich sollte die junge Schriftstellerin aus Gift einen Reisebericht über Bremen verfassen, aber die Geschehnisse um die Hinrichtung von Gesche Gottfried verhinderten dies. Wir begeben uns nun zu den Schauplätzen des Comics.

 

Ankunft mit dem Weserkahn an der Schlachte und vorbei an der Sankt Martini Kirche Richtung Marktplatz. Die Schlachte ist ein beliebtes Ziel mit Gastromeile.

 

Ankunft am Marktplatz. Blick von der Böttcherstraße auf Rathaus und Dom.

 

Blick die Obernstraße entlang auf der Höhe des Rathauses.

 

Weitere Blickwinkel auf den Marktplatz.

 

Spaziergang durch die Wallanlagen.

 

Gefangenenhaus am Ausgang der Wallanlagen. Heute das Wilhelm Wagenfeld Haus, die erhoffte Kunsthalle befindet sich gegenüber.

 

Zurück Richtung Marktplatz, vorbei an der heutigen Stadt Bibliothek.

 

Blick auf den Domshof.

 

Windmühle in den Wallanlagen. Rückkehr nach Bremen.

Der Spuckstein.

Vielen Dank an Reprodukt, das ich Bilder aus dem Comic Gift für diesen Beitrag verwenden durfte.

Quellen: Gift, Auszüge der Seiten 21, 22, 35, 37, 75, 85, 90, 106, 160, 188, 193.

 

Loading Likes...

5 Antworten

  1. Christin sagt:

    Da ist er, dein virtueller Rundgang!
    Mir hat er gefallen – Danke dir :3

  2. Pink Anemone sagt:

    Wow…einfach nur Wow. Faszinierend, bedrückend und interessant zugleich.

    Danke für die tollen Bilder und den Beitrag!!

  3. Wie genial ist das denn?!
    Ich ‘lese’ gerade “Gift” und bin so fasziniert von der Ausdruckskraft der Bilder und die sie der Geschichte geben. Deine Fotos als Gegenstück zu den Illustrationen bringt mir gerade Gänsehaut. Richtig klasse, ich versinke dann mal weiter in Bremen und der Graphic Novel, liebe Grüße, Kerstin

  1. 30. Oktober 2018

    […] Nachdem ich von Gift so angetan war und auch die Zeichnungen Bremen so großartig widerspiegeln, habe ich mich auf eine kleine Tour durch Bremen gemacht, um Bilder zu einigen Szenen zu machen. Das endete in einem Beitrag Realität vs. Comic oder eben Gift – Bilder aus Bremen. […]

  2. 4. November 2018

    […] Vorgestellt habe ich es deswegen auch im Podcast und nicht nur im Blog. Zusätzlich gibt es einen Fotobeitrag zu Gift, in dem ich die Szenen aus dem Comic mit der Realität hier in Bremen vergleiche. Dafür war ich […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: