Fang Band 1 +Rezension+

Fang

Fang Band 1: Dämonenjägerin

Dämonen können eine menschliche Gestalt annehmen und verursachen Hungersnöte, Kriege und mehr. Jie tötet Dämonen für 50 Goldstücke, doch ohne zu prüfen, ob es sich wirklich um einen Dämon handelt oder nur ein Mensch mit unansehnlichem Äusseren ist. Füchse gelten als Unglücksbringer und unrein, sie sind nicht gerne gesehen. Doch Füchsin Fang arbeitet gründlicher als Jie.

Menschen, Tiere und Dämonen

Eine Welt voller Menschen, anthropomorphen Tieren und Dämonen. Dazu ein Hauch Asien, in Kleidung, Sprache und Gebaren schwingen deutlich Eastern mit. Auch die Tracht von Jie erinnert an einen Samurai oder Ronin. Was die Pläne der Dämonen sind und was hinter der jungen Lady Fuchs steckt, werden wir erst nach und nach erfahren. Dieser Band verabschiedet uns nämlich erstmal mit einem Cliffhanger.

Doch nach und nach erfahren wir ein wenig mehr über die junge Füchsin und wie sie zur Dämonenjägerin wurde. Sie wirkt kühl und listig, ist aber gleichzeitig bereit, Risiken einzugehen, um andere zu schützen. Auch über die Dämonen und ihre Ziele wird gesprochen, wenn auch nur unkonkret. An einigen Stellen wird es etwas schwieriger, der Story zu folgen. Die Story von Joe Kelly wirkt an ein, zwei Stellen etwas abgehackt, als hätte dort gekürzt werden müssen.

Weiche Farben, Schattenspiele in den Bildern und eine grandiose Panelführung in der ersten Kampfszene. Niko Henrichon versteht sein Werk und es sieht toll aus, mit wunderschönen Naturbildern. Seine Dämonen dagegen sind wirklich unappetitlich, fremdartig und ganz schön aggressiv. Sein Detailblick für Kleidung zur Unterscheidung von Stämmen und Ständen ist toll.

Die Zeichnungen und das Setting haben mich gefesselt. Die Dämonen haben mich endgültig in Beschlag genommen. Ich möchte definitiv mehr von dieser neuen Serie lesen und hoffe, dass in den nächsten Bänden das kleine Manko mit der abgehackten Story auspoliert wird.

Fang mischt alte Samurai-Filme mit anthropomorphen Tieren und Dämonen. Dadurch entsteht eine recht ruhige Grundstimmung mit tollen Kampfeinlagen.

Fang ...

… hat ein zartes ruhiges Artwork, durch das die Dämonen noch fremdartiger wirken.
… führt in eine spannende neue Welt ein.
… ist etwas für Liebhaber alter Samurai-Filme.

Anzeige

Fang Band 1: Dämonenjägerin

Szenario: Joe Kelly (I Kill Giants)
Zeichnungen: Niko Henrichon (Die Löwen von Bagdad)
Hardcover mit 64 Seiten
ISBN: 978-3-96792-290-5
Erschienen am: 22.06.2022
beim Splitter Verlag

Der Comic wurde mir als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung ist dadurch nicht beeinflusst.

© Splitter Verlag

Leseprobe über Izneo:

2 Antworten

  1. Grafisch genau mein Ding und der die Geschichte klingt auch super. Danke schön

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: