Die Dämmerung – furchteinflößend

Es wurde Leben geschaffen. Ein Experiment auf einem Planeten, auf dem die Entwicklung beschleunigt abläuft. Plötzlich wird die Flora von Pilzen in geometrischen Formen befallen und diese vermehren sich schnell. Als der Kontakt zum Team, dass das Experiment überwacht abbricht, wird ein Untersuchungsteam geschickt. Nach einem Absturz muss sich das Team zu Fuß auf dem experimentellen Planeten durchschlagen. Neben der sich ständig verändernden Umgebung treten auch Zeitverschiebungen auf.

Es ist mehr ein Gefühl

Schon bevor ich mit dem Lesen beginnen konnte hat mich Dämmerung mit der Haptik fasziniert. Beim Auspacken erwartete ich ein gewöhnliches Hardcover, stattdessen fühlte es sich weich, schmeichelnd und flexibel an. Edition Moderne nennt es Flexcover und so spürt ihr schon vor dem Lesen die Andersartigkeit des Comics.

Lesende werden sicher durch verschiedene, farblich abgegrenzte Erzählebenen geleitet. Die Geschichte ist zu gleichen Teilen stimmig und faszinierend, wie sie unverständlich ist. Nicht auf alles konnte ich mir am Ende einen perfekten Reim machen, doch zumindest ein Kreis wird am Ende geschlossen und hat meine Meinung zu den Geschehnissen stark beeinflusst.

Jérémy Perrodeau schafft eine erstaunliche Flora und Fauna sowie beeindruckende Fortbewegungsmittel. Seine Personen sind simpel und ohne Gesichter und haben doch einen Wiedererkennungswert. Insgesamt erinnert mich der Stil an Tom Gauld, der ebenfalls einfach und mit wenigen Farben arbeitet. Doch manches in dieser von Perrodeau geschaffenen Welt wirkt vertraut und erinnerte mich an “2001: Odyssee im Weltraum”. Dazu gehörten ganz klassisch ein Computerauge aber auch die Raumstation.

Mir erschließen sich nicht alle Aspekte in Dämmerung und doch bin ich bewegt und fasziniert. Das reduzierte Artwork ist absolut beeindruckend und lädt zum Verweilen auf den einzelnen Seiten ein. Einfache Formen ergeben ein komplexes Ganzes. Es ist packende, kluge und kritische Science Fiction vom Feinsten.

Dämmerung ist Science Fiction mit kritischem Unterton und einen beeindrucken dem Artwork, dass zum Staunen einlädt.

Dämmerung...
  • besticht mit einem reduzierten und doch komplexen Artwork.
  • führt und verwirrt gleichermaßen.
  • ist außergewöhnliche Science Fiction.
Comics für Einsteiger
Auch für Comic-Einsteiger

Ich bin ein bisschen hin und her gerissen, was die Einsteigerfreundlichkeit angeht. Die Geschichte ist abgeschlossen, die Leserichtung leicht zu erkennen und sogar die Bedingung an wenig Text ist gegeben. Dennoch ist die Geschichte komplex und sich nicht für jeden geeignet. Gefällt euch Stanley Kubricks “2001: Odyssee im Weltraum” seid ihr sicher gut bedient mit diesem Comic in die Welt der Comics zu starten.

Anzeige

Dämmerung

Autor und Zeichner: Jérémy Perrodeau
Flexcover mit 144 Seiten
ISBN: 978-3-03731-197-4
Erschienen am: 01.04.2020
bei Edition Moderne

Der Comic wurde mir als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung ist dadurch nicht beeinflusst.

Loading Likes...