Auf der Spur der Menschen vor 80.000 Jahren +Rezension+

Auf der Spur der Menschen vor 80.000 Jahren – Eine kommentierte Graphic Novel

Die ersten Wanderbewegungen der Menschen vor 80.000 bis 60.000 Jahren, runter vom afrikanischen Kontinent. Eine fiktive Geschichte begleitet Aluru von Afrika aus auf die arabische Halbinsel. Die Geschichte wird durch Karten, basierend auf Forschungsergebnissen und Kommentare zum Forschungsstand ergänzt. „Was wir wissen…“, „Was wir vermuten…“ und „Was wir nicht wissen…“. Darin wird auch abgegrenzt, welche Teile der fiktiven Geschichte von der Forschung abweichen.

Langfristige Umwelt- oder Klimaveränderungen zu verstehen und vorausschauend darauf zu reagieren, ist für den Menschen nicht einfach, da diese Veränderungen selten in der Zeitspanne eines Menschenlebens auftreten.

Auf der Spur der Menschen vor 80.000 Jahren, Reimer Verlag, Seite 22

Der Gepard wird sie schützen

Die Geschichte um Aluru ist spannend erzählt. Sie führt eine kleine Gruppe an, die sich aus der Dorfgemeinschaft löst und auf den Weg ins Unbekannte macht. Der Wasserspiegel des Chew Bahir sinkt und wird das Dorf vermutlich nicht mehr lange versorgen können. So gibt Aluru sich ihrer Neugierde und dem Entdeckungsdrang hin und folgt dem „grünen Band“ auf der Suche nach einem besseren Ort zum Leben. Dabei begleitet die Gruppe das Bild des Geparden zum Schutz.

Auf der linken Seite finden sich die Kommentare und auf der rechten Seite wird die Geschichte erzählt. In welcher Reihenfolge gelesen wird, können wir frei entscheiden, obwohl ein paar Vorschläge gemacht werden. Ich habe mich dazu entschieden, erst die Seite mit der Geschichte und dann die Kommentierung zu der Seite zu lesen. Dabei sind die Kommentierungen ab und an durch Bildmaterial und „Making of..“ ergänzt. Es werden dabei viele Ergebnisse des Sonderforschungsbereiches 806 „Unser Weg nach Europa“ zusammengefasst und leicht zugänglich dargestellt.

Das Konzept für diesen Comic ist wirklich toll und dabei spannend aufgebaut. Die Kombination aus einer Geschichte, die kommentiert und so mit Fakten untermauert wird, ist ein beliebter Stil für Dokumentationen und funktioniert ebenfalls hervorragend für Sachcomics. Natürlich müssen hier in der Geschichte einige Kunstgriffe gemacht werden, damit möglichst viele Informationen einfließen können. Diese werde immer benannt. Unter der Kategorie „Was wir nicht wissen…“ wird erläutert, warum welche Entscheidungen für den Comic getroffen wurden, neben den eigentlichen „Forschungslücken“ und Dingen, die sich heute nicht mehr sicher feststellen lassen.

Die Zeichnungen passen zur Geschichte, die Farben passen sich toll ein und gefallen mir sehr. Leider gibt es einzelne Panel, bei denen Perspektiven und Kleinigkeiten nicht ganz stimmig sind. So mag ich die Farbwelt zwar sehr, bin aber nicht ganz warm mit den Zeichnungen geworden. In den Erklärungen kam ein Text doppelt vor und einer war leider abgeschnitten. Trotzdem bin ich begeistert von dem ersten Comic aus dem Reimer Verlag.

Auf der Spur der Menschen vor 80.000 Jahren ist für Jugendliche, Geschichtsbegeisterte und sicher auch Profis zum Thema Altsteinzeit und Wanderbewegungen des Menschen eine spannende Lektüre. Leicht zugängliche Forschungsergebnisse sind immer fantastisch, um Wissen zu vermitteln.

Auf der Spur der Menschen vor 80.000 Jahren ...

… ist ein tolles Projekt, in dem Forschungsergebnisse zu Wanderungsbewegungen unserer Vorfahren leicht zugänglich aufgearbeitet werden.
… nutzt leichte und stimmige Farben im Artwork des Projektes.
… macht sich viele Gedanken zu den erklärenden Texten, sowie zu der grafischen Umsetzung.

Comics für Einsteiger
Auch für Comic-Einsteiger

Ihr mögt Dokumentationen und Sachbücher? Dann probiert doch mal eine kommentierte Graphic Novel. Auf der Spur der Menschen vor 80.000 Jahren könnte für euch der passende Einstieg in die Welt der Comics sein. Hier ergänzen sich eine kurze Comicerzählung und erklärende Prosa zu einem spannenden und informativen Ganzen. Auch für jüngere Lesende geeignet. Der Kontext der Jagd wird hier nicht brutal dargestellt, sondern sachlich erläutert. Allerdings gibt es zwischenmenschliche Auseinandersetzungen.

Anzeige

Auf der Spur der Menschen vor 80.000 Jahren

Eine kommentierte Graphic Novel

Szenario: Frederik von Reumont, Marine Simon, Ute Dieckmann, Ralf Vogelsang, Felix Henselowsky, Alexandra Budke, Frank Schäbitz
Zeichnungen: Frederik von Reumont
Hardcover mit 170 Seiten
ISBN: 978-3-496-01702-8
Erschienen am: 13.05.2024
beim Reimer Verlag

Der Comic wurde mir als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung ist dadurch nicht beeinflusst.

Weitere Sachcomics:
Auf und ab: Psychische Krisen ausbremsen
Fabulöse Fakten
Widerstand ist zwecklos – Nein!
Die unglaubliche Geschichte des Weins

© Reimer Verlag

Der Comicklatsch Podcast

Ab 01:14:47 könnt ihr uns zuhören, wie wir über den Comic sprechen.

DU WILLST MEHR?

TRAG DICH EIN UND BLEIBE ÜBER DIE NEUSTEN BEITRÄGE INFORMIERT:

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert