Verwandlung +Rezension+

Verwandlung

Verwandlung von Lara Swiontek

Guido wächst im Geldadel auf und er wollte schon immer seine Freiheit und seinen Willen durchsetzen. Als sein Vater stirbt, geht er auf Reisen, feiert eine Party nach der nächsten und das natürlich auf seine Kosten. Ein echtes Rich Kid, immer das Handy dabei und nur das Geld im Kopf. Doch in manchen Momenten denkt er auch an seine Sandkastenliebe.

Ich war ein furchtloses und arrogantes Kind.

Verwandlung, Avant-Verlag, Seite 15

Lebenswandel der Rich Kids

Lara Swiontek holt die Novelle von Mary Shelley in unsere Zeit. Nachdem Guido sein Erbe verprasst hat, kehrt er zurück, um seine Sandkastenliebe zu heiraten. Schließlich hat auch ihre Familie Geld. Obwohl er Angst hat, dass sie ihn wegen seines Lebenswandels verurteilen könnte, zeigt er wenig Einsicht. Will er seine Liebe beschützen oder ist es nur die Selbstsucht, die ihn schon als Kind angetrieben hat? Ist Guido ein Lebemann oder ein Taugenichts?

Natürlich eskaliert die Situation und Guido wird ein übernatürliches Erlebnis haben, dass ihn mit seinen eigenen Defiziten konfrontiert. Was ist hier schon Gut und was ist Böse? Schütze, was du hast und zeige Einsicht. Dies sind einige der Lektionen aus der weniger bekannten Geschichte von Mary Shelly, die heute immer noch Gültigkeit hat und deren Adaption in der Jetztzeit dadurch hervorragend funktioniert.

Großartige Bleistiftzeichnungen mit Schraffuren werden von Lara Swiontek in leichte Farben getaucht. Die Haare und Kleidung der Charaktere wirken mal moderner, mal altmodischer. Erst der Gebrauch von Handys macht deutlich, in welcher Zeit wir uns befinden. Dadurch wirkt die Adaption fast schon zeitlos, so wie ihre Botschaft. Besonders beeindruckend war dabei die Bildsprache der Szenen an der Küste und dem Unwetter. Doch auch die wimmelbildhaften Partyexzesse zeigen ein klares Bild von Guido und seinem Leben, innerlich, wie äußerlich. Sorge, Argwohn, Abscheu, Angst, alles steht ihm ins Gesicht geschrieben und oft wird sein Gemütszustand durch seine Umgebung unterstrichen.

Verwandlung ist heute noch so aktuell wie 1829 und wurde mit viel Geschick in die heutige Zeit portiert.

Verwandlung ...

… die Geschichte eines armen, reichen Jungen.
… hat eine starke Bildsprache.
… wurde in die heutige Zeit geholt und wirkt doch zeitlos.

Anzeige

Verwandlung

Szenario und Zeichnungen: Lara Swiontek
nach Mary Shelley
Hardcover mit 192 Seiten
ISBN: 978-3-96445-061-6
Erschienen im Januar 2022
beim Avant-Verlag

Der Comic wurde mir als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung ist dadurch nicht beeinflusst.

Mehr über Mary Wollstonecraft Shelley

Verwandlung
© Avant-Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: