Nerdy Perler X-Mas

Nerdy Perler X-Mas

Nerdy Perler X-Mas

Weihnachten, Baum schmücken und was passiert, als ich meinen Boba Fett Anhänger sehe? Genau, wo ist Fennec?! Es sind nur noch sechs Tage bis zum Start von „The Book of Boba Fett“ und wenn ich den Beitrag veröffentliche, sogar noch weniger. Also, vermutlich wird es morgen losgehen. Trotzdem kann ich mir jetzt schon Boba nicht mehr ohne Fennec vorstellen und schon gar nicht in meinem Weihnachtsbaum.

Wo sind meine Bügelperlen?

Kurzerhand die Bügelperlen herausgesucht, ein bisschen Google und eigene Kreativität, damit wieder ein Design entsteht, dass ich zusammenstecken kann. So sieht Fennec Shand aus allen Winkeln gut aus.

Naja, da ich schon Boba habe und nun auch Fennec, dann kann ich doch auch noch Din Djarin machen. Also, wenn ich dann auch Din mache, dann kann ich doch eigentlich auch noch eine Version von meinem Helm machen. Ihr merkt schon, es ist schnell eskaliert. Ich habe immer weitere Farben herausgesucht und angefangen, die Boba-Vorlage für die weiteren Helme anzupassen.

Nachdem alles gebügelt ist, lassen sich die beiden Elemente einfach ineinander stecken. Durch die Löcher (ggf. mit Nadel) können dann Fäden gezogen werden. Ich betone hier Fäden, denn solltet ihr einfach einen Faden oben in der Mitte machen, dann fällt natürlich die untere Hälfte runter. Das Fadenkonstrukt geschickt angebracht, erleichtert das Verstauen eures Weihnachtsschmucks, denn ihr könnt die beiden Hälften auseinander nehmen und liegend verwahren. So wird in der Regel nichts beschädigt.

Ich hoffe, ihr hattet schöne Weihnachtstage und habt vielleicht schon morgen viel Spaß mit „The Book of Boba Fett“. This is the Way.

Mandalorian Perler Bügelperlen

Ich wünsche euch einen guten Rutsch, ein frohes Neues, viel Spaß beim Basteln und generell alles Gute.

2 Antworten

  1. Lisa sagt:

    Wie cool die sind! Ich liebe Perler Beads und mache auch gelegentlich was. Die Anhänger werde ich auf jeden Fall nachmachen. Danke für die Inspiration!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: