Lagos – Leben in Suburbia +Rezension+

Lagos

Lagos – Leben in Suburbia

Willkommen in Nigeria, willkommen in der Vorstadt, willkommen mitten in einer Soap. Klatsch, Tratsch, Konflikte, menschliche Abgründe. Reverend Akpoborie und seiner Familie leben in der Ajayi Crowther Street in Lagos. Obwohl er ein Mann der Kirche ist, ist er nicht unbedingt beliebt. Das fängt schon mit den sonntäglichen Hupkonzerten an, um seine Familie anzutreiben.

Jeder hat ein Geheimnis

Zu laute Mühlen, zu laute Generatoren, zu lautes Gehupe. Das sind Konflikte, die in der Ajayi Crowther Street im Vordergrund stehen, doch die eigentlichen Probleme in dieser Soap Opera liegen im Verborgenen. Eltern, die nur auf den guten Ruf bedacht sind. Eine christliche Familie, in der die meisten das Hausmädchen unchristlich behandeln. Ein Sohn, der nicht nur wegen der „Anti-Homo-Gesetze“ nicht outen will. Was wäre es für eine Soap, wenn nicht früher oder später alles ans Licht kommen würde?

Das Grundrezept für eine Seifenoper ist scheinbar auf der ganzen Welt identisch. In Nigeria kommt noch die Besonderheit der Sprache dazu. Nicht jeder spricht reines Englisch, es gibt viele Dialekte und Eigenheiten in der Sprache, die hier bei der Übersetzung versucht wurden, beizubehalten. Diese Besonderheit gibt dem Comic einen authentischen Touch und ist nicht allzu schwer zu „verstehen“. Also nicht wortwörtlich, aber ich konnte schnell ein gewisses Sprachgefühl entwickeln.

Keine Sorge, auf den über 200 Seiten, ist es schwieriger, mit den Verwicklungen Schritt zu halten, als mit den sprachlichen Eigenheiten. Damit dies leichter fällt, werden zu Comicbeginn alle Figuren kurz vorgestellt. Es wird dramatisch und unschön, es gibt Ausflüge nach Deutschland und gut bezahlte „Wunderheiler“. Ich habe schon ewig keine Seifenoper mehr gesehen, aber diese zu lesen hat mir Spaß gemacht.

Lagos – Leben in Suburbia ist eine wunderbare überzogene nigerianische Seifenoper.

Lagos - Leben in Suburbia ...

… ist ein nicht so triviales Groschenheft.
… kurzweilige Unterhaltung mit sprachlichen Besonderheiten.
… spricht ganz nebenbei wichtige Themen an.

Anzeige

Lagos – Leben in Suburbia

Szenario: Elnathan John
Zeichnungen: Àlàbá Ònájin
Hardcover mit 224 Seiten
ISBN: 978-3-96445-060-9
Erschienen am: Dezember 2021
beim Avant-Verlag

Der Comic wurde mir als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung ist dadurch nicht beeinflusst.

© Avant-Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: