Es war einmal… das Leben: Das Herz

Es war einmal... Das Leben
Loading Likes...

Es war einmal… das Leben: Das Herz

Alle aus dem Weg, es geht jetzt direkt zurück in meine Kindheit. Dank Maestro habe ich viel für die Schule und das Leben gelernt. Seit Oktober 2017 können alle Liebhaber der Fernsehserien mit Maestro auch in den Comics mit ihm auf die Reise gehen. Begonnen hat es mit Es war einmal… der Mensch und nun ist auch der erste Band zu Es war einmal… das Leben erschienen. Für die kleinen Nachwuchsentdecker muss ich sagen, dass Sterben etwas völlig natürliches ist und Maestro es auch so behandelt. Leider fand meine Nichte die Essensbeschaffung in Es war einmal… der Mensch: Die Urzeit sehr gruselig mit ihren damals sechs Jahren. Auch in Es war einmal… der Mensch werden von Fresszellen oder weißen Blutkörperchen Giftstoffe und anderes verspeist. Damit ist es vielleicht nicht für die allerjüngsten Lesenden geeignet.

Herzrasen

Die letzten Sekunden eines Fußballspiels. Jetzt noch mal alles geben, aber danach fühlt es sich an, als könnte das Herz explodieren. Gut, dass Maestro da ist, um einen Blick auf den atemlosen Spieler zu werfen. Doch was hat es eigentlich mit dem Herzen und dem Blutkreislauf auf sich? Natürlich erklärt Maestro dies bereitwillig.

1543 war der Blutkreislauf noch Ketzerei. 1628 war er nur ein Witz für andere Gelehrte. Heute wissen wir, mit welcher Geschwindigkeit unser Blut fließt und wie lang all unsere Blutgefäße aneinanderhängend wären. Doch Maestro belässt es nicht nur bei den äußerlichen Fakten. Wir tauchen in den Körper ein und so einige werden sich an die folgenden Bilder erinnern. Denn nun begleiten wir das rote Blutkörperchen Maestro, wie es mit anderen roten Blutkörperchen durch den Körper und insbesondere das Herz reisen. Dabei begegnen sie auch anderen Blutbestandteilen und wir lernen ihre Aufgaben kennen.

Nostalgie und kindgerecht

Für viele Erwachsene dürfte diese Reise mit Maestro pure Nostalgie sein. Dennoch wurde die Geschichte um Maestro etwas modernisiert, die Zeichnungen wurden ins Jetzt geholt und somit können auch heute die Kinder mit einer Begeisterung von Maestro lernen, wie wir es damals konnten. Wir treffen auf bekannte Gesichter in unterschiedlichen Formen. Zwar werden wir diesmal die roten Blutkörperchen noch nicht ins Gehirn begleiten dürfen aber diese Serie ist auf vier Bände ausgelegt. Die Comics über das Gehirn, das Skelett und die Muskeln werden noch folgen. Trotz der Themen darf auch der Spaß mit Maestro nicht zu kurz kommen und so wurde ich hervorragend durch die roten Blutkörperchen in dieser Geschichte unterhalten.

Dieser Comic könnte dir gefallen, wenn...
  • du Maestro in deiner Kindheit geliebt hast.
  • du Spaß daran hast, spielerisch Wissen zu erlangen.
  • du deinen Körper von innen kennenlernen möchtest.

Körperwelten für Einsteiger

Auch für Comic-Einsteiger

Maestro nimmt uns mit auf eine Reise durch unseren Körper. Dabei wird darauf geachtet, dass dem Ablauf leicht zu folgen ist. Es wird viel erzählt, dennoch muss nicht allzu viel gelesen werden. Es war einmal… Das Leben ist definitiv für Comic-Einsteiger geeignet aber vielleicht noch nicht für die jüngsten Lesenden, wie ich in der Einleitung bereits erwähnt habe.

Anzeige

Es war einmal… das Leben Band 1: Das Herz

Es war einmal das Leben - Das Herz, Splitter Verlag
Szenario: Jean-Charles Gaudin
Zeichnung: Minte
Hardcover mit 48 Seiten
Band 1 von 4
ISBN: 978-3-95839-980-8
Erschienen am: 23.04.2019
beim Splitter Verlag

Der Comic wurde mir als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung ist dadurch nicht beeinflusst.

 

Ein Gedanke zu „Es war einmal… das Leben: Das Herz

  1. Hach, ich hab die Serie als Kind geliebt. Ich hatte sogar knapp 40 von den Büchern die es damals gab – die hießen glaube ich ‘Mein Körper was ist das’ und ich mag die Serie immer noch, weil alles so schön greifbar erklärt wird!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.