Chew 4 – Flambiert +Rezension+

Chew 4 – Flambiert +Rezension+

Chew 4 – Flambiert +Rezension+

Loading Likes...

Chew 4 – Bulle mit Biss – Flambiert

Bitte denkt dran, bevor ihr weiterlest, dass euch dieser Betrag spoilern kann, wenn ihr Chew – Bulle mit Biss Band 3 noch nicht gelesen habt.

Eine flammende Schrift ist am Himmel erschienen und steht dort bereits seit einer Woche. Tony Chus Partner John Colby ist nicht der Einzige, der nun mit dem Ende der Welt rechnet und dass obwohl Niemand die Schrift deuten kann. Zum ersten Mal, seit dem Inkrafttreten vor drei Jahren, hat die Geflügel Prohibition nicht die höchste Priorität in der FDA.

Don’t miss a gag

Der vierte Band von Chew ist wieder mit massig Gags angefüllt, die sich in den Hintergründen finden lassen. Dabei sind Film und Fernsehen stark vertreten. So gibt es Anspielungen auf Fringe, Battlestar Galactica, CSI, Star Wars und Independence Day. Versteckt haben sich vermutlich noch mehr.

Irgendwo zwischen Weltuntergang und Gallusbeere ermitteln Chu und Colby. Dabei gibt sich ihr Boss Applebee mal wieder die größte Mühe, ihnen die schlimmsten Fälle zu geben. Doch auch Tonys Zwillingsschwester Toni Chu ist nicht untätig, sie ermittelt im Rahmen ihrer NASA-Tätigkeit selbst daran, was es mit der Feuerschrift auf sich hat. Auch wenn sich die einzelnen Episoden nicht zusammengehörig anfühlen, verbinden sich diese doch wieder zu einem Ganzen und treiben die Handlung weiter voran. Dadurch ergibt sich ein sehr kurzweiliges Lesevergnügen. Dazu tauchen wieder einmal alte Bekannte auf und das sind nicht nur Tonys Teenie Tochter und Poyo.

Eine Episode bietet außerdem ein weiteres Mal geballte Frauenpower. So dürfen Chu und Colby mit einem Spezialteam losziehen, dass nur auch Frauen und Tieren besteht. Dabei wirken die Frauen wieder größer, härter und stärker als unsere Helden. Natürlich kein Chew Band, ohne dass irgendwas Ekeliges gegessen werden muss.

Anzeige

Chew, Bulle mit Biss 4, Flambiert, Cross CultChew 4 – Bulle mit Biss – Flambiert

Autor: John Layman
Zeichner: Rob Guillory
Hardcover mit 128 Seiten
Erschienen am: 23.05.2012
Bei Cross Cult

Der Comic wurde von mir selbst erworben. Meine Meinung wurde nicht beeinflusst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: