Next Up: Bachelor

Semester 8 Bachelor

Prüfungsrückblick

Die Aufregung hat mich ja fast umgebracht, aber die Noten zu meinen Ausarbeitungen / Gruppenarbeiten gab es ja zum Glück direkt nach den mündlichen Prüfungen. Fleiß hat sich da wirklich bezahlt gemacht. Zwei tolle Noten und beide über dem Notendurchschnitt. So einfach ist es aber bei den Klausuren nicht. Die Klausuren liegen mir einfach nicht so recht, immer alles Wissen auf mal rauspusten zu können und dann auch noch in leserlicher Handschrift, ist nicht leicht für mich.

Trotz Bammel habe ich aber das Fach, das mir am meisten Sorgen gemacht hat, bestanden. Note ist ok und liegt sogar noch knapp über dem Schnitt, damit bin ich offenbar im Vergleich toll. Mehr sage ich da mal einfach nicht zu. Eine Note gilt es noch abzuwarten aber der Dozent ist erst mal Skifahren, damit dürfte es wohl noch ein paar Wochen dauern.

Sonnenkatze als Bachelor?

Was steht als Nächstes an?

Die Module sind durch, also wird es Zeit für ein Bachelor Thema. Thema finden, grobe Struktur, dann Prüfer finden, Feinabstimmung und Antrag stellen. Das liest sich so simpel, ist es aber nicht. Tatsächlich gibt es etwas, dass ich auf der Arbeit machen könnte, als Thesis. Dafür muss ich aber noch einige Rahmenbedingungen abklären, die für die Struktur ausschlaggebend wären. Diese Themenidee möchte ich aber erst mal verfolgen, wenn ich weiß in welche Richtung dieses Projekt gehen könnte, würde ich mal bei Dozenten direkt abklopfen oder das Orga-Team fragen, wer als Prüfer für diese Art Projekt Interesse hätte. Grobplanung: Thema bis Ende Februar gefunden haben. Vielleicht sogar schon einen Rahmen abstecken und nach Prüfern suchen.

Mitte Februar ist durch und ich habe eine Idee für ein Thema und es sogar auf der Arbeit so weit abgeklärt. Einen Dozenten hatte ich schon mal unverbindlich angesprochen, wegen meiner Bachelorthesis, wollte aber gerne von unserem Orga-Team eine Empfehlung erhalten, da ich ihn nicht damit belästigen will, wenn es völlig an seinen Themen vorbeigeht. Die Empfehlung des Orga-Teams traf aber genau diesen Dozenten. Ich werde ihm dann mal den groben Umriss meines Themas vorstellen und hoffe einen genauen Rahmen mit ihm abstecken zu können. Was mir aber weiterhin fehlt, ist die letzte Note.

Was schneller kam als die Note, war die Zusage des Erstprüfers für den Bachelor. Wenige Stunden nach meiner Mail “Spannendes, relevantes Thema. Wir sollten telefonieren für den Feinschliff.” Ich bin deswegen dezent aufgeregt. Ist das normal, dass ich da durch den Raum hüpfen wollte? Egal, Hauptsache der Telefontermin steht. Das Thema wurde im Termin soweit umrissen, über mögliche Zweitprüfer haben wir schon gesprochen und nun muss ich noch ein Exposé schreiben.

Tatsächlich läuft hier alles soweit glatt. Das dicke Ende kommt aber leider immer zum Schluss. Letzte Klausur, erster Fail. Zu meiner Verteidigung, fast 40 % sind durchgefallen und die Durchschnittsnote liegt bei 3,7. Ich informiere mich dann nun mal über diese Nachprüfungen und hoffe, kein Jahr mehr dran hängen zu müssen, sondern in meinem verlängerten Bachelor-Zeitplan bleiben zu können.

Notizen für Bachelor

The saddest Day

Die Nachricht durchgefallen zu sein, hat mich an dem Tag erst mal richtig aus der Bahn geworfen. Ich wollte weiteres für die Bachelorarbeit vorbereiten und stattdessen war ich ein maulender Tropf und mit den Nerven ziemlich am Ende, als so noch die eine oder andere Sachen obendrauf kam. Inzwischen hat der Dozent angeboten, mit mir die verhunzte Klausur durchzugehen, das Exposé steht und wurde vom Erstprüfer abgenickt. Einen Zweitprüfer habe ich nun ebenfalls und noch ein paar Tipps von diesem bekommen. Nun muss ich mich nochmal final mit dem Zeitplan auseinandersetzen, dann gebe ich den Antrag ab.

Ebenfalls habe ich nun nach Wochen endlich eine Antwort auf meine Anfrage zum Master Studium erhalten. Für das Studium ist ein Jahr qualifizierte Berufserfahrung notwendig. Dieses Jahr beginnt, sobald man scheinfrei ist. Wer ist jetzt noch nicht wie geplant scheinfrei? Richtig. Ich werde also, wenn es nun läuft, erst in 1,5 Jahren mit dem Master anfangen können. Dann würden mir aber immer noch 30 Credits fehlen. Ausgleichbar sind diese durch Belegen zusätzlicher Module, Fortbildungszertifikate und Hausarbeiten über Arbeitsprojekte. Wer überlegt grade noch ein Wahlpflichtfach extra in diesem Semester zu belegen? Richtig, ich, weil ich ja sonst keine Leiden habe.

Even sadder

Hatte ich bisher Probleme mich zu entscheiden, wie ich die Bachelorabgabe und das Kolloquium um einer Hochzeit drapiere, kann ich momentan so gar keine Entscheidungen treffen. Ein Todesfall, ein ernster Krankheitsfall, eine Routine OP, eine abgesagte Buchmesse. So bekomme ich im Moment weder Bachelor noch Hochzeit geplant. Einzig die Prüfungsvorleistungen für das nächste Semester sind nun verfügbar. Ich war erst recht desillusioniert davon, aber meine Kommilitonin hat mir ihre Hilfe angeboten. Ich bin immer noch nicht entschlussfreudig, aber spätestens nächste Woche muss ich Entscheidungen treffen. Bachelorantrag einreichen, Modulwählen, vielleicht doch nach Leipzig fahren, eine Location zum Essen nach der Trauung finden.

Es gab kein Leipzig und dieser Beitrag ist irgendwie durch Corona untergegangen. Eine Location hatten wir für unsere Hochzeit noch gefunden und reserviert, nun ist aber unklar, ob diese auch genutzt werden darf. Es hängt einfach davon ab, wie gut sich die Leute jetzt verhalten, damit wir im Spätsommer wieder mehr Freiheiten haben. Die Hälfte der Kollegin ist wegen Kinderbetreuung im Home Office. Die haben dort alle Hände voll zu tun, alles unter einen Hut zu bekommen. Die andere Hälfte, zu der ich gehöre, muss nun versuchen, so viel wie möglich abzufangen und zeitweise ins Büro. Stress und Überstunden, aber kein Bachelor.

Anmeldung Bachelor Semester 8

Studiflaute

Tja, aktuell hänge ich mit dem Bachelor in der Corona-Flaute. Ich habe noch einen Kurs belegt, der mir später für meinen Master zugutekommen soll. Dieser Kurs läuft bisher eigentlich soweit normal, tatsächlich ist er im Studium als ohne Präsenzen völlig unbeeinflusst. Es geht um Python und ich verstehe es nur bedingt. Dafür habe ich aber zum Glück Unterstützung, die mir mit Rat und Tat zur Seite steht und außerdem Google. Die Nachhol-Klausur sollte eigentlich schon vor der regulären Prüfungsphase stattfinden. Durch die aktuelle Situation durfte niemand auf den Campus und damit auch keine Klausur vor Ort schreiben. Irgendwann werde ich auch dafür noch mal lernen müssen.

Seit etwa einem Monat läuft nun meine Zeit für die Bachelorarbeit und dies wurde mir nun auch endlich durch die HS bestätigt. Gut oder doof, ich weiß es nicht. Durch Corona haben wir auf der Arbeit kaum Luft für irgendwas und damit auch ganz bestimmt nicht für mein Projekt. Viele Überstunden, Versuche einer Hochzeitsplanung, ein schwieriges Modul und Erschöpfung tragen dazu bei, dass ich nicht mal zu den Grundlagen gekommen bin. Aktuell bin ich einfach wahnsinnig Dankbar, dass die Bearbeitungszeit an der HS für Berufstätige auf ca. 6 Monate erweitert werden kann und ich diese Zeit komplett eingefordert habe. Sonst wäre ich hier vermutlich schon wimmernd zusammengebrochen.

Der geplante Urlaub im Mai fällt mitsamt der Hochzeitsfeier, zu der wir wollten, aus. Vielleicht nehme ich trotzdem einen Tag frei und setzte mich mal auf den Hosenboden, um die Grundlagen für den Bachelor zu schreiben. Inzwischen habe ich immerhin mal begonnen, die Literatur ein wenig zu wälzen. Nach einem verstrichenen Monat kam eine erste kleine Panik auf und zumindest ganz langsam fällt die Arbeitslast auf der Arbeit wieder. Damit sind wir noch lange nicht auf Normallevel und viele Dinge mussten nun wegen Corona warten, die uns vermutlich in Teilen noch um die Ohren fliegen werden, aber aktuell lässt sich das nun mal nicht vermeiden.

Loading Likes...

4 Gedanken zu „Next Up: Bachelor

  1. Oh man … das klingt alles extrem hart. Lass dich jedenfalls von der einen gefailten Klausur nicht herunterziehen. Erstens war es ja offenbar sowieso ein ziemlicher Knaller bei dem krassen Durchschnitt und zweitens ist es manchmal kaum zu bewältigen, wenn gefühlt alle Prüfungen gleichzeitig anstehen und sich tausend Fakten im Kopf zu überschneiden scheinen …

    Ich drücke dir die Daumen, dass durch Corona letzten Endes doch noch noch einige Dinge einfacher werden und mehr Luft für die Bachelorarbeit bleibt.
    Witzigerweise dämmerte mir erst beim weiterlesen, dass du immer etappenweise schreibst. Nach dem einen Absatz dachte ich bis dahin erstmal “Wo fährt der Dozent denn im Mai Ski???” 😉

    1. Ja häufig leite ich Abschnitte mit einer groben Zeitangabe ein aber ja manchmal vergesse ich es leider auch. Verwirren kann ich halt gut, denn ‘wenn du sie nicht überzeugen kannst, verwirr sie’

  2. Hallöchen,

    toi toi toi für deinen Bachelor. Ich hänge gerade am Ende meines Masters fest dank Corona. Bei uns ist noch nicht alles digital und die Scheine liegen in den Büros rum. Ohne die verrechneten Punkte darf ich aber auch nicht anmelden. Mir fehlen auch noch die Schulpraktika, was momentan so ziemlich der schlechteste Zeitpunkt für welche ist.

    Ansonsten mein Tipp für den Bachelor ist, dass du nicht in Zeitdruck gerätst. Ich hab meine Arbeit deswegen zweimal schreiben dürfen und glaub mir, das willst du auf gar keinen Fall. Ich habe deswegen jetzt extremsten Schiss vor der Masterarbeit und dass ich sie wieder im ersten Anlauf verhaue. Also halt dir die Zeit frei und übereil es nicht wie ich, nur weil ich ins Auslandssemester wollte. Ich hätte lieber ein Bachelorsemester mehr dran hängen sollen, was ich letztendlich auch getan habe.

    Liebe Grüße
    Sarah von Books on Fire

    1. Danke. Ich habe das große Glück 6 Monate Zeit zu haben. Bei uns gibt es die Option zu verlängern, wenn man Vollzeitbeschäftigt ist. Damit habe ich doppelt so viel Zeit als normal. Ohne diese Extrazeit würde ich es auch momentan nicht schaffen können.
      Viele Grüße
      Ariane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.