| Montagsfrage | Deine Genre No-Gos

Montagsfrage
Loading Likes...

Montagsfrage #26

Jeden Montag stellt Antonia von Lauter&Leise die Montagsfrage.

Antonia fragt uns diesen Montag:

Gibt es ein Genre, das du gar nicht (gern) liest?

Antonia hat selbst das Halloweenthema wieder aufgegriffen. Sie liest kein Grusel oder Horror. Eines ihrer gruseligsten Bücher bisher war Coraline von Neil Gaiman. Damit hat sie ein großartiges Buch gelesen. Sie sagt, dass die zu empathisch ist, um sowas zu lesen. Witzigerweise reagiere ich oft selbst mit schneller Atmung auf Rennen im Buch, Hunger wenn es Essen gibt oder jemand hungrig ist, Frieren bei sie liefen durch den Schneesturm und so weiter. Doch bei “dann schnitt er sich in den Arm um xy da raus zu holen” denke ich nur “Los, beschrieb den Aufbau der Muskeln und Sehnen die er sehen muss”. Allerdings hätte ich auch gerne mein Zahnwurzelbehandlung mit angesehen.

Tatsächlich bin ich den Romanzen abgeneigt. Kitsch, Liebesgeschichte oder wie auch immer. Es ist nichts was mich reizt. Es ist schon vorgekommen, dass ich eine romantische Komödie im Fernsehen gesehen hatte (das passiert halt auch mir schon mal) und danach erfahren habe, dass es eine Romanvorlage gab. Erster Gedanke “Papierverschwendung”. Hätte ich Geld für das Buch ausgegeben, wäre ich wohl recht sauer gewesen. Dazu kommt auch noch oft ein Frauenbild, bei dem ich schreien möchte. Da möchte ich doch sehr gerne auf dieses Genre verzichten.

Habt ihr ähnlich starke Abneigungen gegenüber bestimmten Genres?

 

 

3 Gedanken zu „| Montagsfrage | Deine Genre No-Gos

  1. Hallöchen,
    Da muss ich doch glatt ein Kommentar da lassen, einfach weil ich in dieser Hinsicht ganz bei Dir bin. Alles was mit Liebesgedöns, Erotik und Schmusibu-Mimimi zu tun hat, fällt bei mir meist schon alleine aufgrund der Story durch. Eh immer das Gleiche, eh immer dieses naive, herzschmerz- und drama-liebende Frauchen, welches auf ihren Helden wartet…und natürlich bekommt *uuähhh*. Ich kann damit einfach nichts anfangen. Daher lese ich auch kein Romantacy, Liebesromane schon mal gar nicht und von YA bin ich auch schon völlig abgekommen. Ich habe es versucht, wirklich, aber dieses Frauenbild was den jungen Mädels da vorgelebt wird ist ja meistens wahrlich zum Kotzen. Bezüglich Liebesromane sind jedoch Literaturklassiker. Da passiert derart mit Stil und, was für mich interessant ist, man blickt in die damalige Zeit.
    Ich persönlich stehe lieber auf herumspritzende Hirnmasse, raushängendes Gedärm und High-Fantasy in der auch mal ordentlich gemetzelt wird. Meinen Grusel inkl. Gänsehaut und abgekauten Fingernägeln, hole ich mir bei diverser Horror- u. Weird Fiction-Literatur und Tiefsinnigkeit, gern auch gepaart mit Sarkasmus und Gesellschaftskritik in diversen Romanen. Das Gefühl wieder Kind zu sein, in traumhafte Welten mit Fantasiewesen, hole ich mir in Kinderbüchern (ab 10 Jahren). Tja, und alles zusammen findet man natürlich auch in Comics 😉

    So, und ich stöbere noch so nen bissl rum hier.

    Liebe Grüße aus Wien
    Conny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.