Häkeln ⇒ Co-Moderator Flori

Flori

Vor einigen Wochen war meine Comicklatschkollegin Christin über Bilder von einem gehäkelten Nymphensittich gestolpert und fragte mich, ob ich ihr nicht auch einen machen kann. Naja, eine Anleitung gab es nicht dazu, aber da Christins Geburtstag näher rückte, habe ich mich auf die Suche gemacht. Christin ist die Besitzerin von Flori, der öfter im Hintergrund bei unserem Podcast 3 Frauen. n Comics. zu hören ist. Deshalb haben wir ihn schon zu unserem Co-Moderator ernannt.

Natürlich wollte Christin nicht irgendeinen Sittich, sondern ein Abbild von Flori. Also habe ich mir zuerst einige Bilder von Flori besorgt. Zum Glück hat er einen eigenen Instagram Account FloriTheDestroyer. Sein Körper ist heller, als der Großteil seiner Flügel, die sind teilweise weiß und ich brauche ein paar Skizzen.

Ok, damit wäre geklärt, wo ich Farbwechsel machen will und welche Wollfarben ich benötige. Doch wie fange ich an? Für einen groben Start habe ich nach Häkelanleitungen für Vögel gesucht und bin auf Ravelry fündig geworden. Eine Anleitung für Wellensittiche bot mir die Grundlage, um Flori zu erschaffen. In der Vorlage war der Rücken gewölbt, ich wollte aber gerne einen gewölbten Bauch. Daher habe ich die zu- und abnahmen der Maschen etwas variiert. Außerdem ist Flori länger und Körper und Schwanz wollte ich aus einem Guss fertigen. Natürlich musste ich auch Floris Farbwechsel beachten. Also fing ich an, mit Wolle und Nadelstärke 4 in festen Maschen zu arbeiten:

Der Körper

RundeMaschenFarben/Info
16Magic Ring hellgrau
2125/6/1 | jede Masche verdoppeln
3187/9/2 | jede 2. Masche verdoppeln
4249/12/3 | jede 3. Masche verdoppeln
5249/12/3
6249/12/3
7249/12/3
8249/12/3
9249/12/3
10228/11/3 | Nacken modellieren
11229/5/1/4/3
1226Hellgrau | Zu- und Abnahmen am Bauch
1326Hellgrau -> Erst das Gesicht beenden (s. u.)
1428Hellgrau | Füllen
1528Hellgrau
1630Hellgrau
1730Hellgrau
1830Hellgrau
1932Hellgrau
2032Hellgrau
2132Hellgrau | Füllen
2231Hellgrau
2330Hellgrau
2430Hellgrau
2528Hellgrau
2624Hellgrau
2718Hellgrau
2818Hellgrau
2912Hellgrau
3012Hellgrau
3112Dunkelgrau
3212Dunkelgrau | Füllen
3312Dunkelgrau
3412Dunkelgrau
359Dunkelgrau
369Dunkelgrau | Füllen
379Dunkelgrau
389Dunkelgrau
399Dunkelgrau
409Dunkelgrau
419Dunkelgrau
429Dunkelgrau
439Dunkelgrau
449Dunkelgrau
459Dunkelgrau
469Dunkelgrau
479Dunkelgrau
489Dunkelgrau
496Füllen und schließen

Das Gesicht

  1. Eine gute Platzierung für die Augen suchen, aber noch nicht fixieren.
  2. Mittig wird der Schnabel für Flori in dunkelgrau modelliert. Hierfür habe ich die Wolle “aufgetrennt”, um dünne Fäden in der passenden Farbe zu erhalten.
  3. Vom Schnabel aus bis kurz hinter die Augen habe ich aufgetrennte Wolle, jeweils 2 Mal oben und unten, um die Augen gelegt und diese anschließend fixiert.
  4. Die “Haare” wurden in den entsprechenden Farben an den Kopf geknotet. Flori hat nur recht wenig Gelb und diese Federn sind deutlich kürzer.
  5. Für die Wangen habe ich aus Orange eine Magic Ring mit 6 Maschen mit Nadelstärke 3 gemacht und diesen geschlossen.

Die Flügel

Die Flügel bestehen jeweils aus einem Kreis und einem Halbkreis, die aneinander und dann an den Körper genäht werden. Floris Flügel sind dunkler als der Körper, daher nehme ich Dunkelgrau. Allerdings hat er auch weiße und hellgraue Elemente, die ich natürlich auch mit einfließen lasse. Die Färbung ist hier also ganz individuell. Den Kreis habe ich in Spiralen gearbeitet und den Halbkreis in Reihen mit Wendeluftmasche.

ReiheMaschenFarben/Info
16Dunkelgrau | MagicRing
212Jede Masche verdoppeln
318Jede 2. Masche verdoppeln
421Jede 3. Masche verdoppeln etc.
5301/3 in Weiß arbeiten
6361/3 in Weiß | Halbstäbchen
ReiheMaschenFarben/Info
13Dunkelgrau | MagicRing
26Jede Masche verdoppeln + Wendeluftmasche
39Jede 2. Masche verdoppeln + Wendeluftmasche
412Jede 3. Masche verdoppeln + Wendeluftmasche
518Hellgrau | Jede 4. Masche verdoppeln + Wendeluftmasche
621Halbstäbchen, jede 5. Masche verdoppeln +Wendeluftmasche
724Halbstäbchen, jede 6. Masche verdoppeln +Wendeluftmasche

Die Flügel zusammen- und am Körper festnähen. Danach den geeigneten Platz für die Füße markieren.

Die Füße

Die Füße waren für mich wohl die größte Herausforderung. Ich brachte Draht, Wolle und Heißkleber. Den Draht habe ich so verzwirbelt, dass ich drei Krallen und eine Gegenkralle hatte. Die Wolle an den Draht knoten und wickeln. Die Endpunkte immer mit etwas Heißkleber fixieren, damit es nicht wieder aufribbelt und am Ende zusätzlich verknoten.

Diese Krallen anschließend großzügig an den Körper festnähen. Den passenden Schwerpunkt hatte ich leider nicht gefunden, aber durch die Drahtfüße kann sich Flori nun super festkrallen. So ging also das Geburtstagsgeschenk raus zu Christin und ich bin sehr gespannt, wie gut ich Flori getroffen habe.

Loading Likes...

6 Antworten

  1. Pink Anemone sagt:

    Hallöle,
    also vom Durchlesen her scheint die Anleitung selbst für mich verständlich zu sein. Ich muss unbedingt auch einen Flori probieren, ev. in ganz groß XD. Mal schauen wie ich mich dann anstelle. Zum Glück weiß ich wo Du zu finden bist, um Dir Löcher in den Bauch zu fragen und ob Du dabei wie zu einer völlig Verblödeten sprechen musst XD.

    Nochmal Kompliment für Deinen gelungenen und wunderhübschen Flori, der kaum vom echten zu unterscheiden ist *g*.

    Liebe Grüße aus Wien
    Conny

  2. Sandra sagt:

    Flori ist einfach gigantischomanischgroßartigfantastisch geworden. Sooo toll 😀

  3. Buchgefieder sagt:

    Flori sieht so toll aus! Wahnsinn, wie du ihn quasi unsterblich gemacht hast.

    Ganz liebe Grüße
    Karin

    • NadelNerd sagt:

      Vielen Dank! Flori hat sich ja schon quasi selbst unsterblich gemacht durch seine Kommentare in den Podcastaufnahmen aber jetzt hat er noch einen Zwillingsbruder.
      Viele Grüße
      Ariane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: