Ich glaube eines meiner Module aus dem 2. Semester werde ich vermissen oder vielleicht auch nur die motivierte Dozentin:
Frau Professor war immer begeistert uns zu unterrichten und hat sich immer über soooo viele Frauen gefreut. Die Frauenquote.
So viele Frauen? Tatsächlich sind wir im Studiengang Wirtschaftsinformatik etwa 20% Frauen.
So viele Frauen? Wir sind nur 3 in ihrem Modul aber es waren auch nur insgesamt 16 Studenten.
So viele Frauen? Sie war alleine in einem deutlich größeren Studiengang.

Tatsächlich habe ich im Studiengang als eine von 4 Frauen angefangen aber unser Studiengang ist nicht groß. Die meisten entscheiden sich für Medieninformatik – ihr wisst schon, “was mit Medien” oder wie sie sich auch mal selbst genannt haben “Pixelschieber” – dieser Studiengang ist deutlich größer und Medien auch frauenkompatibler, denn hier liegt die Quote über 25%.

Do it like a girl

Die Katzen sind Prüfungsrelevant

Warum war meine Professorin noch begeistert? Außer, dass sie selbst Wirtschaftsinformatik studiert hat, hat sie es ebenfalls an einer Hochschule gemacht, an welcher der Studiengang der Informatik zugeordnet war. Scheinbar ist Wirtschaftsinformatik in den meisten Fällen den WiWi zugeordnet und damit kommt die IT recht kurz. Typisch z. B. auch für die USA, dort werden vergleichbare Studiengänge als Business mit Anlehnung an die IT gesehen. Mal über den Tellerrand blicken, damit man sich so vielleicht etwas mit gängiger Software und so einem PC allgemein auskennt, vielleicht sogar Server/Client mal gesehen hat.

Hier läuft es anders. Man hat ein fundiertes IT Studium und lernt die Grundbegriffe aus den WiWi kennen. Bei den Medieninformatikern sind es z. B. 7 Module in der Richtung Programmierung. Wir haben ebenfalls 5 Stück. Allerdings fallen so Sachen wie “Internetanwendungen für mobile Geräte” bei uns weg. Dafür machen wir halt mehr BWL und Rechnungswesen, Business Intelligence und Engineering und Operations Research während wir nicht Medien Design oder Computergrafik haben.

Semesterleistungen. Nächstes Semester weniger WiWi, mehr IT

Warum sind wir “Zahlenaffen” eigentlich den “Pixelschiebern” unterlegen? Also natürlich nur zahlenmäßig, denn IT kriegen wir alle ordentlich um die Ohren und 50% der Module sind auch für beide Studiengänge identisch und werden auch gemeinsam unterrichtet.
Sind Medien die Zukunft oder werden die Wirtschaftler die gefragte Minderheit werden?
Vielleicht ist es auch nur eine Ausnahme, da der Studiengang Wirtschaftsinformatik an unserer FH noch recht neu ist und das Verhältnis wird in einigen Semestern in der Wage sein.

Was zumindest deutlich wird ist, dass Frauen in der IT keine Ausnahme mehr sein werden. Wir werden nicht mal mehr eine klare Minderheit sein. In meiner Ausbildung waren es noch 10% Frauen (oder 2 in meinem Jahrgang), nun sind es 20% im Studium oder eben 4 in meinem Jahrgang. Der andere Studiengang zeigt aber deutlich, dass wir nicht nur die Ausnahme sind. IT wird kein typischer Männerberuf bleiben, hier gibt es einen Wandel.

Loading Likes...