Der Wald +Rezension+

Der Wald

Auf der Trauerfeier für den Großvater verlässt ein Junge das Haus, um im Wald seinen eigenen Weg zum Abschiednehmen zu finden. Doch der Wald ist dunkel und es lauern Monster und der Tod.

Fünfundzwanzig Bilder, um eine Geschichte ohne Text zu erzählen. Ein kleiner Junge macht sich in die Tiefen des Waldes auf. Er stellt sich den menschlichen Urängsten und macht die Erfahrung, dass es seinen Weg furchtlos gehen kann.

Klappentext

Feinarbeit

Es sind nur 25 Bilder ohne Worte und doch wird viel erzählt. Der namenlose Junge durchläuft eine Entwicklung von Beklemmung und Angst, als er den Wald betritt, hin zu Mut, als er ihn wieder verlässt. Seine Furcht flammt immer wieder auf und schwindet dann zusehens. Aus Trauer und Angst werden Kraft und Zuversicht. So findet er seinen eigenen Abschied vom Opa und sein eigenes Abschiedsgeschenk.

Der Comic ist in einem Hardcover mit Leinen gebunden. Diese Haptik der strukturierten Oberfläche greift die Technik von Thomas Ott auf. Seine Bilder sind nicht gezeichnet, sondern entstehen auf Schabkarton. Mit einem Japanmesser befreit er diesen nach und nach von seiner schwarzen Oberfläche, sodass sich allmählich aus weißen Linien ein Bild formt. Ein Strich lässt sich hier nicht einfach rückgängig machen. Auch ohne das Wissen um die Technik, sind die Bilder in ihrer Kleinteiligkeit absolut faszinierend.

Die Atmosphäre der Bilder ist sehr dicht. Besonders zu Beginn des Waldes regelrecht drückend durch den geringen Einfall von Licht. Die Strukturen von Bäumen, Felder oder einfach nur der Einrichtung, haben mich unglaublich beeindruckt. Am liebsten würde ich diese als Originale mit der dreidimensionalen Oberfläche sehen und fühlen. Auf jeden Fall möchte ich nun mehr von Thomas Ott lesen.

Der Wald ist ein besonders Stück Kunst mit morbidem Touch.

Der Wald ...

… ist zwar kurz, lädt aber zum Verweilen ein.
… hat ein faszinierendes Artwork, von dem ich mehr sehen will.
… zeigt auch seine gruselig morbide Seite.

Anzeige

Der Wald

Szenario und Illustrationen: Thomas Ott
Hardcover mit 32 Seiten
ISBN: 978-3-551-76020-3
Erschienen am: 26.10.2021
bei Carlsen (inkl. Leseprobe)

Der Comic wurde mir als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung ist dadurch nicht beeinflusst.

Der Wald von Thomas Ott
© Carlsen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: