Das Komplott +Rezension+

Das Komplott

Das Komplott – Die wahre Geschichte der Protokolle der Weisen von Zion

Reptiloiden, Flat Earth, Pizzagate oder die Protokolle der Weisen von Zion. Wissenschaftlich widerlegt oder als Fälschungen entlarvt und trotzdem gibt es Anhänger der zugehörigen Theorien, wie die Flat Earth Society oder QAnon. Auch die Protokolle der Weisen von Zion werden munter immer weiter im Internet verbreitet, obwohl seit Jahren als Fälschungen belegt. Die antisemitische Hetzschrift, die von einer vermeintlichen Weltherrschaft der Juden berichtet, existiert schon viel länger als das Internet und taucht immer wieder auf. Will Eisner erzählt in diesem Comic die Entstehung der Protokolle und wie schon Ende des 19. Jahrhunderts ganz bewusst „Fake News“ eingesetzt wurden.

„Wo haben sie diese offiziellen Statistiken aufgetrieben?“ „Oh, ich habe sie erfunden! Niemand wird sie anzweifeln!“

Das Komplott, Carlsen, Seite 55

Die Protokolle der Weisen von Zion

Ein Buch, das dem Volk die Verhaltensweisen von Napoleon III vor Augen führen sollte, wird durch den russischen Geheimdienst adaptiert, um den Zaren in eine bestimmte Richtung zu lenken. Fiktion wurde zu fiktiven Protokollen, die schon längst als Fälschung enttarnt wurden und doch weiter im Umlauf sind. Ein Buch, nur dazu gedacht, gegen Juden zu hetzen. Nicht verwunderlich, dass Will Eisner hier ganze Prosaeinschübe nutzt, um das Thema deutlich zu beleuchten.

Will Eisner nimmt uns mit auf die „Reise“ dieser Protokolle der Weisen von Zion. Er erzählt die Geschichte des Autors, der einen Roman geschrieben hat und die Geschichte eines russischen Geheimdienstmitarbeiters, der diesen Roman abkupferte und aus ihm die Protokolle schuf. Wie die Echtheit widerlegt wurde und die NSDAP sie dennoch für ihre Zwecke nutzte. In der Passage um 1921, als die London Times die Fälschung entlarvte, gibt es viel zu lesen. Auszüge aus „Gespräche in der Unterwelt zwischen Machiavelli und Montesquieu“ und den Protokollen werden hier gegenübergestellt.

Es dauerte bis 1993, als auch ein letztes Urteil in Russland erging und damit sich wohl jedes Land von den Protokollen distanziert hat, in den diese jemals erschienen sind. Doch die Protokolle sind wie ein Vampir, sie wollen einfach nicht sterben. Ihre Verbreitung auf der ganzen Welt geht weiter. Immer wieder widerlegt und doch wollen die Leute ein Feindbild. Expertenmeinungen und die Wahrheit sind scheinbar irrelevant geworden. Nach dieser Geschichte ist es einfach nur verwunderlich, weshalb es Menschen gibt, die an den Protokollen festhalten.

Das Komplott ist erschreckend und unglaublich frustrierend, wenn die Leute einfach blind gegenüber der Wahrheit sein wollen.

Das Komplott – Die wahre Geschichte der Protokolle der Weisen von Zion ...

… deckt die verwerfliche Entstehung der Protokolle auf.
… zeigt mit welcher erschreckenden Beharrlichkeit diese weiterverbreitet wurden, nachdem sie als Fälschung enttarnt wurden.
… wirft einen Blick auf eine politische Masche, die schon seit Jahrhunderten funktioniert.

Comics für Einsteiger
Auch für Comic-Einsteiger

Wie entsteht eine Fälschung und warum? Wieso wird ein Buch weiter verbreitet, obwohl es längst als Fälschung enthüllt wurde? Mit diesen Fragen hat sich Will Eisner in Das Komplott befasst. Es gibt viele Texteinschübe zu lesen, die Leserichtung in den Panels ist gut zu erkennen. Sollte euch das Thema ansprechen, dann findet ihr hier einen großartigen Einstieg in die Comics vom Großmeister der Graphic Novel.

Anzeige

Das Komplott – Die wahre Geschichte der Protokolle der Weisen von Zion

Szenario und Zeichnungen: Will Eisner
Softcover mit 152 Seiten
ISBN: 978-3-551-72696-4
Erschienen am: 31.05.2022
bei Carlsen

Der Comic wurde mir als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung ist dadurch nicht beeinflusst.

Das Komplott – Die wahre Geschichte der Protokolle der Weisen von Zion
© Carlsen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: