| Montagsfrage | Häufigkeit der Neuzugänge?

Montagsfrage

Montagsfrage #27

Jeden Montag stellt Sophia von Wordworld die Montagsfrage.

Sophia fragt diesen Montag:

Wie oft ziehen bei Euch neue Bücher ein und was waren Eure letzten Neuzugänge?

Kurz: Ständig

Es liegt ein bisschen am Lese-, aber auch am Kaufverhalten. Ich lese viele Comics, einige in der US-Ausgabe, da so manches nicht in andere Sprachen übersetzt werden wird. Ich habe Abos für einige Comicreihen abgeschlossen und damit eine sogenannte Pull Box im Comic Café Bremen. Diese Abos betreffen Comichefte und die Hefte erscheinen in der Regel jeden Monat. Alle ein bis zwei Wochen gehe ich in den Comicladen, um meine Bestellungen abzuholen und in den Neuheiten und Antiquariat zu stöbern. Kurz nach Erscheinen trudeln auch regelmäßig Rezensionsexemplare bei mir ein.

Zu Messen ist es auch bei mir schlimm. Zum Glück oder leider, hatte ich aber kein Urlaub, keinen Feiertag und musste an meinen Hausarbeiten am Wochenende weiterschreiben und konnte nicht zum Comic Salon Erlangen. *heul* Es ist wirklich toll sich einen neuen Comic auf einer Messe zu kaufen und gleich eine kleine Zeichnung von den Künster*innen zu bekommen. Es gab übrigens auch Preisverleihungen und es muss jetzt kurz sein. Daniela Schreiter hat für ihren Kindercomic über ein autistisches Mädchen und einen Alien-Fuchs „Lisa und Lio“ den Max-und-Moritz-Preis erhalten. Ebenfalls einen Max-und-Moritz-Preis hat Jeff Chi für seine Biografie über John Scatman „Who’s the Scatman?“ erhalten. Den Comic habe ich noch nicht gelesen, aber ein paar Sachen von ihm aus dem Selbstverlag.

Oder nicht ganz so häufig

Bücher, illustriert, Papier oder digital, ziehen auch ständig neue ein. Messen sind auch hier gefährlich… Ohne Messen und kaum Zeit zu lesen, sind bisher tatsächlich nur vier oder fünf Bücher dieses Jahr eingezogen. Etwa so viele gab es auch im letzten Dezember. Durchgelesen habe ich keines davon, bisher. Ich hoffe, das nächste Semester wird etwas ruhiger oder die Situation auf der Arbeit entspannt sich etwas, dann klappt es mit dem Lesen sicher auch wieder.

New In

Jeden Monat mache ich einen Rückblick im Blog auf meinen Stapel ungelesener Comics. Dabei gehe ich als Erstes auf die neu eingezogenen Comics ein. Somit ist es recht transparent bei mir, wie viel so ständig einzieht. Meine Neuheiten teile ich auch regelmäßig auf Instagram, die Bilder verwende ich dann einfach im Blog wieder. Zuletzt eingezogen sind die Rezensionsexemplare Weegee und Falsche Fährten. Weegee ist ein Pressefotograf, der vornehmlich an Tatorten aktiv war. Falsche Fährten führt uns in die Welt des Wilden Westens im heutigen Amerika. Außerdem habe ich bei meinem letzten Stopp im Comicladen ein US-Trade, ein deutsches Album, ein One Shot und neun US-Hefte gekauft.

3 Antworten

  1. Sophia sagt:

    Huhu Ariane,

    Messezeiten sind bei mir auch ganz schlimm. Nicht nur, dass dort einfach die Erscheinungsdichte viel höher ist, zu dem Zeitraum wird auch immer mehr Werbung gemacht und es finden mehr Gewinnspiele und Aktionen statt, bei denen ich gerne teilnehme ‍♀️.

    Ich teile übrigens auch regelmäßig auf Instagram und dem Blog meine Neuzugänge – gerade wenn man Rezensionsexemplare bekommt muss man das ja schon fast machen.

    Liebe Grüße
    Sophia

    • NadelNerd sagt:

      Hallo Sophia,

      manche Verlage versuchen durch Insta auch einfach Aufmerksamkeit zu generieren. Lesen und darüber Schreiben ist da manchmal weniger wichtig als allen ein Bild zu zeigen. Ich gestehe, dass ich es auch echt gut finde, wenn kleine Verlage das ausnutzen.

      Viele Grüße
      Ariane

  2. Huhu,

    spannend, Messen haben auf mein Kaufverhalten so gar keinen Einfluss, was sicher daran liegt, dass ich sie gar nicht erst besuche. Ich bin mir aber nicht sicher, ob das anders wäre, wenn ich tatsächlich dort hingehen würde. Ich kaufe die überwältigende Mehrheit meiner Bücher gebraucht, weil sie mir neu einfach zu teuer sind. Das wäre auf Messen ja nicht anders und ich bin nicht überzeugt, dass mich das reine Umfeld wirklich so weit mitreißen würde, dass ich vor Ort viel kaufe.

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog
    Liebe Grüße,
    Elli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: