Loading Likes...

Semester 4 – Endspurt

2. Präsenz

Es geht heute für mich endlich zu einer Präsenz. Es ist die zweite von dreien dieses Semester. In zwei von vier Modulen hänge ich furchtbar hinterher und das macht mir echt Bauchschmerzen. Dazu kommt ein neuer Job. Es gilt viel zu lernen in ganz kurzer Zeit, da ich eine Kollegin vertreten soll, die in Kürze mehrere Wochen Urlaub machen wird, um ihre Masterarbeit zu schreiben. Den Urlaub muss sie dann auch noch wegen meiner Prüfungen unterbrechen.

Das alles bedeutet im Moment für mich Überstunden und abends keine Hirnkapazität mehr für das Lernen. Ich bin froh, in zwei Modulen die EAs, die man bestehen muss schon durch zu haben. Natürlich sind noch welche offen, aber dieses Mal muss ich wirklich überlegen, ob ich die noch machen werde oder die Zeit besser in die Skripte investiere.

3. Präsenz

Tatsächlich habe ich die aufwendigen EAs nun ausfallen lassen, um endlich die Skripte zu Ende zu bringen. Was soll ich sagen: wenige Tage bis zur letzten Präsenz und in drei Wochen die erste Prüfung. Mein Lernprogramm ist nun ordentlich stramm. Schließlich konnte ich bisher nur ein Skript abschließen. Nun muss jeden Abend nach der Arbeit noch ordentlich gelernt werden. Nicht immer so leicht, besonders nicht nach einem Tag voller Besprechungen. Ich hoffe nun ein wenig auf Gewichtungen oder Eingrenzungen für die Prüfungen, damit ich vielleicht die wenigen verbliebenen Kapitel gezielter bearbeiten kann. Am Ende muss ja auch noch Zeit zum Üben übrig sein. Quasi die Auffrischung vor den Prüfungen.

Aber es wird alles wieder mehr als knapp. Es ist Ende Block 3 und mein Zwischenstand ist… dürftig. 14 Kapitel sind noch offen. Trotz Präsenz hoffe ich dieses Wochenende noch einen Großteil für BE zu schaffen. In zwei Wochen darf es nur noch heißen: Wiederholen und Auffrischen.

Jetzt oder zu spät

Endspurt ohne wenn und aber. Wenn man nur nicht am Vortag der letzten Vorlesung krank geworden wäre. Aber wer die Prüfungsvorleistung braucht, der muss da durch. Ich habe es überstanden und inzwischen alle Prüfungsvorleistungen erbracht. In zwei Wochen beginnen die Prüfungen. Mal sehen, ob ich was für den Blog vorgearbeitet bekomme oder es halt in der Prüfungsphase etwas ruhiger wird.

In einigen Modulen wurden wir doch ganz gut vorbereitet, in anderen heißt es noch ganz viel in den Kopf bekommen. Auswendig lernen steht dieses Semester hoch im Kurs. Zum Glück wurden noch zwei Kapitel gestrichen, die ich nicht mehr lesen muss. Wobei beide Themen schon im vorherigen Semester dran waren. Verpassen tue ich schlimmstenfalls eine Vertiefung der Themen. Die erste Runde Prüfungsvorbereitung mit einigen Kommilitonen ist auch schon gelaufen und wir arbeiten mal wieder an Zusammenfassungen. Daraus werde ich auch wieder Karteikarten zum Lernen machen. Hoffentlich kann ich diesmal alles in den Kopf bekommen und bin vor der Prüfungsphase durch mit der Erkältung. Ich möchte ungerne wieder mit Snottenkopf Prüfungen schreiben müssen.

Ich bin dann mal fleißig…