| Montagsfrage | Verleiht Ihr Bücher?

Montagsfrage

Montagsfrage #50

Jeden Montag stellt Sophia von Wordworld die Montagsfrage.

Sophia fragt diesen Montag:

Verleiht Ihr Bücher?

Willkommen in der pedantischen Welt der Buchmenschen

Tatsächlich treffe ich mich heute mit Sandra von Booknapping und ich habe einen Comic dabei, den ich ihr leihe. Sie bringt mir einen geliehenen Comic zurück und bringt zwei Manga für eine Freundin mit, die sie ausleihen möchte. Für uns ist es normal, denn wir sind echt pedantisch was die Comics, Manga und Bücher von uns angeht. Ich würde auch nicht alle meine Bücher und Comics verleihen. Viele sind entweder im Wert gestiegen oder sehr selten, dass ich da kein Risiko eingehen möchte. Sandra kann einen Comic schon mal ein Jahr lang haben, aber ich bekomme ihn wohlbehalten zurück.

Über das eigenwillige Leseverhalten meines Mannes habe ich kürzlich berichtet. Er hat noch eine Eigenart, er bricht den Büchern den Rücken. „Sonst kann man die ja gar nicht richtig lesen“… Also ich leihe ihm keine Bücher mehr, wenn ich sie heile zurück haben möchte. Einige sind gebraucht gekauft und abgegriffen, da ist es mir egal. Ich bekomme schon zu viel, wenn er beim Butterbrotessen eins meiner US-Hefte anfassen will. Ich sammle die ja nicht in Hüllen und möglichst im guten Zustand, weil mir langweilig ist. Einige davon ist echt viel Geld wert und mit jedem Fettfinger fällt dieser Wert.

Damit dürfte auch deutlich sein, warum ich einige Comics nicht verleihe. Die würde ich nicht mal selbst (nochmal) lesen, bzw. würde schlecht erhaltene oder digitale Ausgaben lesen. Manche steigen auch einfach im Wert, ohne dass ich es mitbekomme. Bei bestimmten Sachen, ist die digitale Ausgabe auch die einzige erschwingliche. Damit gebe ich also nicht alles zum Verleihen frei, es gibt in den meisten Fällen ganz klare Anweisungen und nur in seltenen Fällen bekommt ihr was Abgegriffenes von mir. Trotzdem dürft ihr keine Eselsohren rein machen. Ihr Barbaren!

13 Antworten

  1. Sandra sagt:

    Haha 😀 Anweisungen finde ich fantastisch. Ich habe mal einem Kollegen einen Roman geliehen. Er hat ihn geliebt, mir aber ein neues Exemplar zurück gegeben, weil er es mit am Strand hatte. Es war ihm peinlich, das völlig versandete Buch zurück zu geben.

    Ich verleihe gerne, jedoch auch nicht alles und auch nicht jedem.
    Liebe Grüße und bis nachher
    Sandra

  2. Ich bekomme gerade Schnappatmung: Er bricht ihnen den Rücken?! 😀

  3. Huhu 🙂

    Das kann ich komplett nachvollziehen. Ich sammle ja keine Comics / Mangas und habe nur wenige hochwertige Buchausgaben, aber wäre das anders, wäre ich da auch sehr penibel damit, was ich verleihen würde und was nicht. Wie du schon sagst, dabei geht es ja einfach auch um finanzielle Werte.

    Grundsätzlich habe ich mittlerweile weniger Hemmungen, Bücher zu verleihen. Trotzdem ergibt es sich tendenziell eher selten. Und das ist völlig okay für mich, die Neandertalerin in mir ist darüber nicht traurig. 😀

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog
    Liebe Grüße,
    Elli

    • NadelNerd sagt:

      Hey Elli,

      die „abgelesenen“ Bücher verleihe ich auch ohne großes nachdenken. Andere verleihe ich gar nicht und den Rest eben mit Anweisungen oder Leute, die ticken wie ich im Umgang mit den Büchern/Comics/Manga.

      Liebe Grüße
      Ariane

  4. Wordworld sagt:

    Hey Ariane,

    ich freue mich gerade total zu sehen, dass ich nicht die einzige bin, die etwas pedantisch beim Verleihen von Büchern ist. Ich habe dafür schon viele Lacher kassiert und bin auf großes Unverständnis a la „Bücher sind doch zum Lesen da, wenn sie gelesen aussehen heißt das ja nur, dass man sie geliebt hat“ gestoßen. An Menschen, von denen ich weiß, dass sie die Bücher zerstören werden (weil ja, Leserillen = zerstört ;-)), verleihe ich deshalb nur gebrauchte Exemplare oder gebundene Bücher.
    Übrigens sehe ich für deinen Mann noch Hoffnung: ich habe meinen Vater, meine Mutter und meinen Bruder über Jahre auch soweit „erzogen“, dass sie es schaffen, Bücher Leserillenfrei auszuleihen.

    Liebe Grüße
    Sophia

    • NadelNerd sagt:

      Ich gebe ihm einfach nur noch Sachen, die er ‚kaputt‘ machen darf oder er muss hoch und heilig schwören ein Buch nicht zu beschädigen. Wenn er das nicht macht, bekommt er das Buch halt auch nicht ‍♀️ so isses.
      Bücher sind unsere Babys. Auf die geben wir halt acht.

      Liebe Grüße
      Ariane

  5. LeseWelle sagt:

    Hallo Ariane,
    oh, mein Herz blieb stehen, wie kann man Büchern nur den Rücken brechen?
    Mein Mann knickt sie zumindest nicht mehr, aber er legt seine Bücher gerne mal mit der Innenseite nach unten, weil er kein Lesezeichen zur Hand hat. Da bekomme ich schon zu viel, aber so lange es seine eigenen sind. 🙂
    Aber das du Comics nicht verleihst, die richtige Sammlerstücke sind kann ich voll verstehen. Das sind ja Wertanlagen und außerdem kann immer mal was passieren. Lieber kein Risiko eingehen. 🙂
    Ich verleihe meine Bücher auch nur an Menschen, bei denen ich mir absolut sicher bin, dass sie 1. gut mit denen umgehen und das ich sie 2. auch zurück bekomme. Ich hasse es, jemandem dem ich was geliehen habe hinterher laufen zu müssen.
    Liebe Grüße
    Diana

  6. Juhu Ariane,

    mit dieser Montagsfrage hast du bei mir einen äußerst schmerzhaften Nerv getroffen, denn tatsächlich hatte ich vor geraumer jemanden aus dem Freundeskreis meines Freundes 2 Comics geliehen. Leider habe ich aber vergessen wer es war und nun will sie niemand haben. Schon ärgerlich, denn es 2 waren 2 Comics die ich sehr mochte. Zumindest einen konnte ich mir jetzt nachkaufen, aber der andere wird wohl bis nach Weihnachten warten müssen.

    Ausleihen tue ich deswegen nur noch an eine äußerst gute Freundin, da ich hier genau weiß, dass sie die Bände pfleglich behandelt werden und vollständig zurückkommen.

    Das du z.B. deinem Mann keinen Comic mehr leihst kann ich voll verstehen, denn das Brechen des Buchrückens ist schon ne heftige Sache. Aber auch das mit dem Wert kann ich nachvollziehen, denn am Ende ist man ja stellenweise auch stolz auf seinen Besitz.

    Jetzt wünsche ich dir aber erst einmal einen kuscheligen Dienstagabend,

    Liebe Grüße, Anja

    • NadelNerd sagt:

      Hallo Anja,

      Oh je, das ist natürlich richtig doof. Ausgeliehen und keiner will es haben, da verliert man schon das Vertrauen. Ich hoffe, dass mit dem Nachkaufen klappt (oder vielleicht verrätst du mir auch deinen Wunsch)

      Liebe Grüße
      Ariane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

%d Bloggern gefällt das: