| Montagsfrage | Alte Bücher

Montagsfrage

Montagsfrage #72

Jeden Montag stellt Antonia von Lauter&Leise die Montagsfrage.

Antonia fragt uns diesen Montag:

Was ist das älteste Buch, das ihr je gelesen habt?

Ich habe ein Faible für griechische Sagen, Mythen und Fabeln.  Wie alt die einzelnen Fabeln in dem riesigen illustrierten Buch meiner Mutter waren, kann ich leider nicht sagen. Allerdings frage ich mich im Moment, warum ich mir nicht schon längst ein ähnliches Buch zugelegt habe. Es war mein Liebling im Bücherregal. Nun kommt was unvermeidlich ist, natürlich habe ich entsprechendes als Comic adaptiert zu Hause

Ganz neu (alt) und ungelesen

Antonia hat ihr ältestes Buch benannt, es ist Antigone. Genau dieses habe ich als Comicadaption und dazu erst kurz vor Weihnachten gekauft. Die Geschichte von Sophokles in der Variante von Olivia Vieweg (Endzeit) als signierte Ausgabe.

Auch in Sachen Mythen habe ich etwas ganz frisches zu Hause. Im Splitter Verlag erscheint zurzeit die Serie “Mythen der Antike”. Bevor ich total eskaliere und gleich alle kaufe, habe ich mich versucht auf wenige zu beschränken. Letzte Woche frisch erschienen ist Jason und das goldene Vlies.

Gelesen und das Älteste

Die wohl älteste Geschichte der Menschheit. Gilgamesch von Jens Harder umgesetzt. Mit sehr viel Liebe zum Detail hat er das alte Epos optisch möglichst “zeitgenössisch” umgesetzt. Die Komplexität der Sprache blieb erhalten und die Gestaltung orientiert sich an alten Keilschrifttafeln. Ein Muss für die, die wirklich alte Geschichten lieben.

Das dürften einige meiner ältesten Geschichten sein. Bestimmt tummelt sich in meinem Bücherregal noch einiges mehr, dass mir so spontan nicht einfällt. Was sind eure ältesten Geschichten?

Loading Likes...

5 Gedanken zu „| Montagsfrage | Alte Bücher

  1. Huhu,

    bei mir ist es ebenfalls die “Antigone”, aus meiner Schulzeit. Ich wünschte fast, wir hätten sie auch als Comic/Graphic Novel gelesen, dann wäre der Inhalt vermutlich etwas zugänglicher gewesen. Trotzdem bin ich stolz darauf, dass ich sie auf meiner Liste abhaken kann, denn ich empfinde immer eine Menge Ehrfurcht für diese Texte, die Jahrtausende alt sind und uns heute noch zur Verfügung stehen.

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog
    Liebe Grüße,
    Elli

  2. Ein wundershcönes Wochenende wünsche ich dir!

    Deine Variante der Antwort gefällt mir super. Ich bin gar nicht darauf gekommen, dass man ältere Werke inzwischen auch als Graphic Novel veröffentlicht. So ist es auch einfacher in manche “altbackene” Geschichte einzutauchen. Das find ich gut.
    Dankeschön für die Empfehlungen!

    Liebe Grüße
    Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.