Colony 1: Die Schiffbrüchigen des Alls

Die Agentur ist auf der Jagd nach havarierten Raumkreuzern, um Überlebende im Kälteschlaf zu bergen. Dabei handelt es sich nicht nur um die Siedler, sondern auch Tiere finden sich auf diesen Schiffen. Für Piraten ist dies ebenfalls ein lukratives Geschäft. Ein Erkundungsteam wird auf eines der Schiffe zur Bergung geschickt. Unter Truppenführerin Milla arbeiten ein Pilotenteam, eine Archivarin, eine Protokultur-Spezialistin, zwei Waffenmeister und eine weitere Kontaktperson für die Siedler der Atils Ag. Seine Alienspezies hat Kontakt zur Erde aufgenommen, wenige Jahre nachdem die Siedlerschiffe starteten.

Action im All

Der erste Band von Colony startet mit einer Menge Action auf einem alten Schiff. Doch auch auf Kampfszenen im Weltall müssen wir nicht verzichten. Müßig zu sagen, dass der erste Einsatz dieses neuen Teams gründlich schiefläuft und das Team gezwungen ist, zu improvisieren, als plötzlich der Ernstfall eintritt. Die Siedler im Kälteschlaf befinden sich in einer Art virtuellen Umgebung, in der sie miteinander interagieren können und die von einer KI gesteuert wird.

Die Weltraumbilder von Vincenzo Cucca sind wirklich großartig anzusehen. Doch er hat auch schmutzige Landungsschiffe und super cleane Kreuzer im Angebot, dazu noch Raumstationen und fremde Welten. Auf der fremden Welt hätte er für meinen Geschmack gerne noch mehr Raum bzw. Panelgröße bekommen können, um sich noch mehr auszutoben.

Colony 1 hat das Zeug zu einer actiongeladenen SF-Serie. Der erste Band bietet eine abgeschlossene Story, ganz im Stil eines Piloten. Es gibt bereits mehrere Andeutungen, das die Serie mehr Tiefe erhalten wird, denn offenbar schwelen an einigen Stellen Rassenkonflikte mit den Atils und innerhalb des Teams gibt es Spannungen. Auch ist sich die Serie nicht so schade, sich klassischer Horroranleihen zu bedienen.

Auftakt für eine neue Science Fiction Reihe mit Raumschiffen, Aliens, Action und einer Andeutung für mehr Tiefgang. All das verspricht der erste Band von Colony.

Colony 1 ...
  • … startet actiongeladen in eine neue SF-Reihe.
  • … führt ein neues Team ein, das wir künftig begleiten werden.
  • … macht Versprechungen auf mehr Tiefgang in den nächsten Bänden.
Comics für Einsteiger
Auch für Comic-Einsteiger

Wer Space Operas liebt, findet einen prima Einstieg in die Comicwelt mit Colony. Der Handlungsbogen des ersten Bandes ist abgeschlossen und die Welt wird den Lesenden hier zum ersten Mal nähergebracht. Es gibt nicht übermäßig viel Text zu lesen und dem Textfluss selbst ist leicht zu folgen. Die Bilder unterstreichen die Erzählung dabei optimal.

Anzeige

Colony 1: Die Schiffbrüchigen des Alls

Autor: Denis-Pierre Filippi
Zeichner: Vincenzo Cucca
Farben: Fanio Marinacci
Hardcover mit 48 Seiten
ISBN: 978-3-96219-504-5
Erschienen am: 03.07.2020
beim Splitter Verlag

Der Comic wurde mir als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung ist dadurch nicht beeinflusst.

Colony 1
Loading Likes...