Semester 4 – in da face

Semester 4 – in da face

Semester 4 – in da face

Loading Likes...

The Killers, Köln, krank, Buchmesse… Realität

Es ist LBM Sonntag und ich bin früher wach als gehofft, die Realität und das neue Semester haben zugeschlagen. Vor zwei Wochen bin ich aus einer recht stressigen Arbeitssituation in einen Kurzurlaub nach Köln entschwunden. Ich war mit meiner besten Freundin auf einem Konzert von The Killers. Oh, es war gut und wir hatten richtig Spaß. Danach haben wir noch zwei Tage angehängt, um Köln und Düsseldorf ein wenig zu entdecken. Kaum zu Hause angekommen, hatte ich Fieber. Damit konnte ich nicht mehr wie geplant zwischen den Killers und der Buchmesse zur Arbeit, sondern war krank geschrieben. Pünktlich zu Buchmesse hatte ich aber grünes Licht vom Arzt bekommen. Der Donnerstag und Freitag war dann voller neuer Erfahrungen und Informationen. Der Samstag ging schon fast komplett für die Rückreise drauf, wobei wir noch Glück bei dem Schneechaos hatten.

Sonntagmorgen erwachte ich, um festzustellen, dass die Gruppenwahl für SWT begonnen hat. WTF??? Guten Morgen Studienrealität. Am Vormessemittwoch wurden die Module freigeschaltet, so denn man schon gewählt und gezahlt hatte. Die Studenten sollen da eigentlich nur erst mal einen Überblick bekommen und die eigentliche Modulbetreuung und damit das Semester startet erst ab Montag, dem letzten Tag der Modulwahl. Also eigentlich kein Problem in dem Zeitraum auf der Buchmesse zu sein. Denkste! Donnerstagabend hatte ich bereits zwei Termine für Onlinevorlesungen in der nächsten Woche bekommen. Soweit ja ok. Dann kam aber im nächsten Modul Samstagnacht (22:30 nach Messe und Abreise lag ich halt im Bett, das ist dann Nacht für mich), die Email mit der Begrüßung und der Info, dass die Gruppenwahl auch frei geschaltet ist. Gegen 8:00 am Sonntagmorgen schaute ich auf das Handy und sah schon 3 Nachrichten meiner Kommilitonen zu der Wahl. Schnell aufstehen, damit man möglichst noch die Wunschgruppe bekommt. Damit war ich dann wieder Knall auf Fall in der Realität, nachdem ich zwei Wochen lang in völlig anderen Welten war.

Es beginnt

Die erste Woche im Semester hat gleich 3 Begrüßungschats. Soweit, so gut. Der Dritte ist am Freitag um 20:00 Uhr. Das dürfte nur Wenige begeistern. Einige Dozenten haben auch schon bereits ihren Kursplan eingestellt. Diesen konnte man entnehmen, dass in 2 Wochen die erste EA fällig wird. Dann lerne ich wohl schon mal Freitag vor dem Chat. In einem Modul werden wöchentlich Chats stattfinden. Damit kann ich Termine am Donnerstag wohl schon mal streichen. Nach aktueller Planung soll auch Christi Himmelfahrt ein Chat stattfinden. Ok, ich gebe zu, donnerstags ist der Kerl beim Sport und ich kann da eh keine Termine legen. Der Chat fängt aber leider immer zu Katzen-Insulin-Zeit an. Also werde ich da auf mein Timing achten müssen. Das nächste Modul wartet mit zweiwöchentlichen Chatterminen auf. Immerhin keine Überschneidung bei den Tagen bisher.

Der dritte Chat brachte etwas Beruhigung. Wieder ein Dozent, der sein Fach liebt und ein Studium neben der Arbeit sehr realistisch sieht. Nach Übungsaufgaben in der ersten Präsenz wird zu diesen eine EA folgen. Teilweise aufatmen. Denn es bedeutet zwar, dass hier noch keine EA direkt ansteht, aber leider auch, dass ich die Übungsaufgaben verpassen werde. Da werde ich auf einer Hochzeit sein. Die Kommilitonen haben aber zugesagt, dass sie mir ihre Notizen geben werden. Damit sollte es auch nach der Hochzeit mit der Einsendeaufgabe klappen.

Der Plan

Auch wenn ich nicht zu ersten Präsenz kann, plane ich trotzdem mein Lernprogramm nach dieser. Ein Wochenende lernen, Ostern mit vielen Familienterminen, zwei Wochenenden und danach Präsenz/Hochzeit. Was ist nun alles zu erledigen in dieser Zeit? MCK Kapitel 1-7 sowie eine EA, SWT Kapitel 1-6 sowie eine EA, KER Kapitel 1-3 sowie eine EA und BE Kapitel 1-4. Das Semester fängt an wie das letzte Semester geendet hat.

Am ersten Wochenende wollte ich möglichst weit in den Skripten kommen und ggf. die erste fällige EA fertig machen. Ersten kommt es anders, zweitens als man denkt und drittens klaut einem die Zeitumstellung dann auch noch eine Stunde. Mein tatsächlich sehr unrealistisches Ziel für das erste Wochenende konnte ich nicht erreichen. Aber immerhin, MCK alle Kapitel für die EA gelesen und die EA fertig gestellt. Inzwischen würde ich sie gerne doch noch mal überarbeiten aber die Zeit habe ich ja. Bis nach Ostern sind eigentlich die Kapitel 1-3 zu KER Pflichtprogramm und die anknüpfende EA. Nach Ostern muss dann SWT Kapitel 1-4 und die EA erledigt werden, damit hier eine pünktliche Abgabe möglich ist.

Was bleibt für die letzte Woche: MCK Kapitel 4-7, SWT Kapitel 5-6 und BE Kapitel 1-4. Somit bleiben 327 Seiten Lernstoff für das letzte Wochenende über. Bereits am ersten Wochenende bin ich am Lernziel mit über 300 Seiten gescheitert. Also kann nach den EA nicht Schluss sein, wie in den Wochen davor. Es muss immer noch möglichst viel Material durchgearbeitet werden. Leider hatte es schon am ersten Wochenende die Folge, dass ich nach dem Lernen wirklich keine Lust oder Motivation mehr hatte, noch in einem Comic zu lesen. Mal sehen, wann der Blog etwas davon merkt. Diese Woche kann ich aber schon mal Lernzeit vor den beiden Onlinevorlesungen einplanen. Kleinvieh macht auch Mist. Hauptsache mein Gehirn ist aufnahmebereit.

Osterrealität

Es war dieses Jahr einfach zu viel. Diesmal haben alle Familienteile geladen und ein Fressgelage knüpfte an das nächste. Geschafft habe ich immerhin KER Kapitel 1 und 2. Damit konnte ich auch immerhin schon 3/4 der EA lösen. Ich musste noch neuen Stauraum für die Ordner erwerben und vor der MCK Onlinevorlesung bekomme ich hoffentlich einen Teil vom Kapitel 3 bereits durch. Mein Traum Freitag Kapitel 3 und EA fertig. Dann kann ich Samstag und Sonntag für SWT nutzen. Vielleicht geht so mein Plan mit 327 Seiten lesen am darauf folgenden Wochenende ja noch auf. Schaut man aber aus die Angeben für die Workload in den Modulen, dann kann man überlegen wie weit ich komme, wenn ich Freitag erst gegen 15 Uhr nach der Arbeit zu Hause bin.

Kurze Zeit nach den Überlegungen. MCK Vorlesung ist abgesagt. OK, hoffentlich klappt es die Zeit statt dessen für MCK zu nutzen. Vorlesung kommt als Video zum Wochenende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Privacy Preference Center

Close your account?

Your account will be closed and all data will be permanently deleted and cannot be recovered. Are you sure?

%d Bloggern gefällt das: