Schwarzkopf Brilliance 896 Schwarzrot

Schwarzrot

Schwarzkopf Brilliance 896 Schwarzrot

Langsam kommt der Ansatz durch und momentan nerven mich meine Silberfäden mehr als sonst. Das Dunkelviolett ist zwar ausgeblichen aber eigentlich noch schön, besonders in der Sonne kann sich die Farbe eigentlich noch sehen lassen aber ich habe Haarfrust. Das Schwarzrot soll diesen Frust verblassen lassen.

Ausgangssituation

Je nach Licht wirkt das Dunkelviolett mal heller und mal dunkler, der Ansatz bahnt sich aber seinen Weg.

Brilliance Schwarzrot

Brilliance 896 Schwarzrot

Zu der Haarfarbe gehören:

60 ml Entwickleremulsion
60 ml Brillance Color-Creme
2 x 22,5ml ml Pflege-Conditioner Tüte
1 Paar Handschuhe

Die Anwendung

Die Brilliance Color Creme und der Entwickler lassen sich einfach in der Flasche mixen. Die Konsistenz ist cremig, fast schon etwas fest. Die Farbe lässt sich einfach und gleichmäßig verteilen und dass auch bei einer Ansatzbehandlung.

Wie immer sind die Handschuhe für mich ein wenig groß. Es lässt sich zwar gut mit ihnen arbeiten aber leider habe ich mir beim Tube Ausdrücken leider unbemerkt ein kleines Loch eingerissen. Die Einwirkzeit liegt bei 30 Minuten beziehungsweise 20 + 10 Minuten für die Ansatzbehandlung. Ich habe gefühlt ewig meine Haare ausgespült und gleich ein mal shampooniert, damit sich noch Farbreste lösen. Der Conditioner hat eine dicke cremige Konsistenz und lässt sich gut im Haar verteilen.

Das Ergebnis

Brilliance 896 Schwarzrot

Sehr viel Schwarz und nur wenig Rot. Auch im Sonnenlicht bin ich von dem Ergebnis auf der Packung ein gutes Stück entfernt. Die Farbreste an der Haut haften leider sehr gut. Ich werde als nächste noch mal mit Anti-Schuppen-Shampoo meine Haare waschen, damit sich die Farbe von der Haut löst und mehr Rot durchkommt. Momentan empfinde ich sie einfach als Schwarz mit leichten Rotschimmer. Ohne Lichteinfall wirken sie einfach nur schwarz.

Nach zweimal Waschen mit Schuppenshampoo, sehen die Haare in der Sonne deutlich roter aus.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.