| Montagsfrage | Der Horror?

| Montagsfrage | Der Horror?

| Montagsfrage | Der Horror?

Loading Likes...

Montagsfrage #5

Jeden Montag stellt Antonia von Lauter&Leise die Montagsfrage fällig.

Antonia fragt uns diesen Montag:

Musstest du schon mal ein Buch abbrechen, weil es zu gruselig war?

LOL! Ich liebe Horror und als ich Antonias Begegnung mit Stephen King, die bereits nach der fünften Seite vorbei war, gelesen hatten, fiel mir meine Begegnung mit ES ein. Ich war grade mal sechs oder sieben Jahre als ich mit meiner Mutter und meiner großen Schwester den Film zum ersten Mal gesehen habe. Da fand ich ihn noch gruselig.

Inzwischen habe ich eine umfangreiche Horror Film Sammlung, ich bevorzuge übrigens Slasher und Tierhorror. Was ich tatsächlich nicht habe ist eine große Horror Buch Sammlung. Merkwürdig eigentlich? Natürlich habe ich einige Horrorbücher aber nicht so viele. Detaillierte Tathergangs Beschreibungen im Crime Genre zählt vielleicht für einige als Horror aber ich finde es genau so spannen, wie die fast zehn Seiten zur Analyse von Blutspritzern in dem einen oder anderen Roman.

Vielleicht bin ich auch nur eine von wenigen, die nachts aus einem Traum hoch schrecken und denken “Zombieapokalypse? Hoffentlich schlafe ich schnell ein und träume an der selben Stelle weiter.” Die Horrorbücher, die ich angefangen habe zu lesen habe ich zu Ende gelesen oder vielleicht wegen schlechtem Inhalt abgebrochen aber irgendwie… Naja, kennt ihr das auch? Ihr lest ein Buch und es ist grottenschlecht aber ihr habt die Hoffnung, dass es besser werden könnte und darum lest ihr es tapfer bis zum Ende durch?

Habt ihr schon ein Buch abgebrochen, weil es euch zu gruselig wurde?

12 thoughts on “| Montagsfrage | Der Horror?

  1. Sandra (Booknapping)

    Haha 😀 Ich hatte mich schon gefragt, was jetzt wohl kommt. Du und einen Roman abbrechen, weil er zu gruselig ist? *LOL* Vielleicht weil er furchtbar schlecht oder kitschig ist, aber sicher nicht, weil gesplattert wird.
    Von Weltuntergangsszenarien mit Vampiren, Zombies & Co träume ich übrigens auch immer mal wieder. Ich bin dann immer im Widerstand und trotz der bedrückenden Stimmung ist es immer megaspannend! Da kann man doch nur weiterträumen wollen!

    Liebe Grüße,
    Sandra

    1. NadelNerd Post author

      Aber Hallo! Was wir für tolle Stories liefern könnten, wenn wir uns mal an diese Träume besser erinnern könnten. Abbruch, weil zu kitschig könnte ich mir tatsächlich eher vorstellen.
      Liebe Grüße
      Ariane

  2. Michael Kleu

    Ich schreibe gerade in diesem Moment einen Gastbeitrag für einen anderen Blog, in dem ich davon erzähle, dass ich “schon” mit 11 oder 12 “Es” angesehen habe. Da stellst Du mich ein bisschen in den Schatten …

    Viiiiieeeel wichtiger ist aber, dass mir meine drei Jahre jüngere Schwester bis heute Vorhaltungen macht, dass sie den Film immer mit mir gucken musste. Das sitzt immer noch so tief, dass sie nicht mit mir die Neuverfilmung im Kino sehen wollte.

    Jetzt kann ich sagen: Memm’ nicht rum! Ariane hat den Film schon mit 6 oder 7 gesehen 😉

    1. NadelNerd Post author

      Da ich viel mehr Horror schaue als meine 4 Jahre Schwester, habe ich ihr da nie Vorhaltungen gemacht. Statt dessen hat sie mich auf Tierhorror angesetzt. Sie wollte als Tierärztin gerne den Schafhorrorfilm Black Sheep sehen. 😀

  3. ichigo_komori91

    ich teile deine Freude an Horror absolut und ich habe ein ähnliches Problem wie du. Nämlich dass ich mehr Filme habe anstatt guter Horrorromane und/oder Psychothriller. Daher bin ich auch gefühlt permanent auf der Suche nach guten Büchern aus dem Genre, die mich so gut gruseln, dass ich sie verschlinge. Wenn du da Empfehlungen hast, gerne her damit ^^

    Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: