Paper Girls 2

Paper Girls 2

Paper Girls 2

Wer den ersten Teil der Paper Girls noch nicht gelesen hat, sollte hier nicht weiter lesen. Hier wird Paper Girls 2 besprochen und dadurch sind Spoiler für Band 1 enthalten.

Bärtierchenalarm

Die Katze schleicht nun nicht mehr hinter dem Fadenvorhang hin und her, sondern schmust sich nun liebevoll an unserem Bein um uns mitzuteilen, dass es sich hier um Zeitreisen handelt. Keine Aliens. Der Comic möchte es nochmal betonen, es sind keine Aliens. Drei unserer vier Heldinnen finden sich nun in der Zukunft wieder. 2016 und eine von ihnen steht gleich ihrem älteren selbst gegenüber. An Teile ihrer Vergangenheit kann sie sich nicht mehr erinnern aber ihr jüngeres Ich, weiß woher die Narbe an ihrem Bauch stammt. Die alte Erin entschließt sich selbst zu helfen und nimmt die Mädels kurzerhand mit zu sich nach Hause.

Seit 1988 hat sich einiges verändert. Die alte Erin kennt das Symbol auf dem Ding, dass sie mitgenommen haben. Nun hoffen sie damit ihre Freundin KJ finden zu können, die nicht mit ihnen in 2016 gelandet ist. Auch im zweiten Band beweisen die Mädels, dass sie keine „Kinder“ sind. Selbst als eine dritte Erin auftaucht, lassen sie sich kaum aus der Ruhe bringen. Beunruhigend ist nur, was diese Erin versehentlich mit bringt.

Farben meiner Kindheit

Auch am Ende von Band 2 sind noch viele Fragen offen und die 144 Seiten so kurzweilig, dass man sich wundert schon am Ende zu sein. Ich bin bereit für Band 3 im Dezember.

Die Kolorierung von Matt Wilson haut mich um. Ich bin kein Freund von Pink aber wenn ich an 1988 zurück denke, in welchen Farben ich gerne gemalt habe, dann Pink, Lila, Blau und Türkis. Damit treffen die Farben genau mein Zeit- / Farbempfinden von 1988. Trotz dieser frohen Farben wirkt es aber nie überladen oder bunt, sondern vielmehr düster und trägt zur Spannung mit bei. Natürlich wäre das Gesamtbild ohne die großartigen Zeichnungen von Cliff Chiang nicht möglich. Die Bilder tragen durch die Story und die Story von Brian K. Vaughan durch die Bilder. Diverse Referenzen an die neuer und älter Popkultur tragen dazu bei, dass sich die Geschichte „echt“ anfühlt. Die Mädels entwickeln sich weiter und sind so knallhart, dass man schnell vergessen kann wie jung sie eigentlich noch sind. Sie lassen sich nicht bestimmen, sie bestimmen selbst und treffen ihre Entscheidungen.

Paper Girls 2

Autor: Brian K. Vaughan
Zeichner: Cliff Chiang
Farben: Matt Wilson
Erscheinungsdatum: 31.07.2017
144 Seiten im Hardcover
Genre: Horror/Mystery, Science-Fiction, Graphic Novel
Erschienen bei Cross Cult

One thought on “Paper Girls 2

  1. Pingback: #CLCN - Das Gelesene - Nerd mit Nadel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: