Wieder nur Arbeit

Wieder nur Arbeit

Wieder nur Arbeit

Es geht wie immer schneller als man denkt.
Der Rückmeldezeitraum für das nächste Semester ist angekündigt. Am Wochenende geht es zur 2. Präsenz und diesmal sind es nur 3 statt 4 Wochen bis zur nächsten Präsenz, der 3. und letzten in diesem Semester.

Danach sind es auch nur noch 3 weitere Wochen und die Prüfungen beginnen. Also nett gerechnet noch 7 Wochen. Am Wochenenden bin ich wieder mal nicht so weit gekommen in den Skripten, wie ich es wollte. Ich hoffe einen Teil davon kann ich noch vor der Präsenz unter der Woche nachholen. Dann wäre ich zumindest für 3 der 4 Module auf dem aktuellen Stand.

Panik, *kreisch*, ich lerne dann mal weiter…

Eine meiner Vorlesungen vor Ort fällt aus und wird Online nachgeholt. Da dadurch meine Vorlesungen recht ungünstig liegen, werde ich diesmal auf das übernachten verzichten und wieder nach Hause fahren. Am nächsten Tag habe ich auch zwischen den beiden Vorlesungen des Tages 5 Stunden frei. Das erste Mal, dass die Vorlesungen echt ungünstig liegen und ich daher nicht vor Ort übernachten werde. Daher werde ich wohl ordentlich verspannt sein nach 4 Stunden Autofahrt pro Tag. Allerdings kann ich so auch beide Tage 4 Stunden meine Hörbücher anhören. Positiv denken!

 


Erster Tag geschafft und sogar noch ein schneller Einkauf bei Ikea erledigt. Morgen um kurz vor Fünf Uhr morgens muss ich wieder hoch. Kaffee ist vorbereitet und hoffentlich gibt es auch was zum Essen für die Fahrt. Außerdem ist das erste Buch sogar schon durch.


Zweiter Tag: Wecker nicht geklingelt. Aufgewacht als ich hätte los fahren müssen. Zum Glück ist ein Großteil des Weges ohne Geschwindigkeitsbegrenzung und Samstag um halb sieben nicht so viel los auf der Autobahn. Ich bin tatsächlich noch pünktlich da gewesen aber total geschlaucht und verspannt. Dafür soll nun geklärt werden, ob wegen dem verkürzten Semester ggf. die Pflichtzahlt der Einsendeaufgaben für Programmierung gesenkt werden kann. Wäre zu hoffen, wie es jetzt ist läuft mir die Zeit davon.

Nach der ersten Vorlesung also richtig viel Freizeit bis zur nächsten Vorlesung. Erstmal im Einkaufszenter um der Ecke rumgetrieben. Ein paar Erledigungen gemacht, Mittag gegessen und ein Eis mitgenommen zum Essen an der Hochschule. Dann noch die Mails gecheckt und 2 positive Rückmeldungen zu Einsendeaufgaben erhalten! Der Tag wird langsam besser!

In der letzten Vorlesung wurde noch neuer prüfungsrelevanter Stoff besprochen, der nicht im Skript behandelt wird. Obwohl die Vorlesung etwas verkürzt wurde, ist doch einiges zusammen gekommen. Die nächste Einsendeaufgabe steht in dem Modul nun an und in Programmierung muss auch die Präsenzaufgabe noch bearbeitet werden. Es geht also fleißig weiter aber erstmal wieder nach Hause. Verspannt und geschafft sage ich:

 

Bye, bye bis in 3 Wochen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: