USA 6 – Las Vegas die Zweite

USA 6 – Las Vegas die Zweite

USA 6 – Las Vegas die Zweite

Auf geht’s von San Diego zurück nach Las Vegas. Auf dem Weg wollten wir noch einen Abstecher in die Mojave Wüste machen. Leider waren die Straßen schon nach einem kurzen Stück nicht mehr befestigt und wir durften mit dem Mietwagen nicht auf unbefestigten Straßen fahren. Also gab es nur ein Stück Zzyzx Road (Die heißt wirklich so) und Cima Road bis wir auf beiden nicht weiter konnten. So richtig traurig waren wir da bei über 40°C dann doch nicht drüber.
  

In Vegas angekommen und in unserem Pyramiden-Zimmer im Luxor eingecheckt, zogen wir dann auch vor uns in klimatisierten Gebäuden aufzuhalten. Da man im MGM leider keine Löwen mehr ansehen kann, strebten wir als erstes das Mandalay Bay an. Keine Einkaufspassage und Restaurants und wenn man weit genug läuft erreicht man auch das Shark Reef. Da es nicht mehr allzu lange geöffnet sein würde an dem Tag, war uns der nur kurz mögliche Aufenthalt keine 20$ wert und wir sind wieder zurück zum Luxor. Durch das Luxor kommt man durch das Excalibur und das New York New York ins MGM.

Mandalay Bay

 

Frisch an dem Tag eröffnet hatte der Hershy’s Laden. Ein Traum aus Schokolade und Süßkram mit keinen Kostproben. Ich hätte dort auch einziehen können. Im MGM haben wir noch gebrauchte Spielkarten des MGM für einen Dollar gekauft und das Rainforest Cafe bestaunt. Im Excalibur den Drachen und das ganze kitschige Märchenschloss an sich. Außerdem gab es im Luxor einen kleinen Andenkenladen, der die erschwinglichsten Andenken hatte, die wir in Vegas gefunden haben. Somit sind wir nach der langen Autofahrt noch mal ordentlich gelaufen und beim Abendessen fielen uns dann auch schon die Augen zu.

 

 

Kroko im Rainforest Cafe
 
Der letzte Tag in Vegas, was bleibt noch offen? Frühstück im Pyramid Café im Luxor, kleiner Schlenker durch das New York New York, Aria, Cosmopolatin und Co. und weil es so schön war nochmal durch die Forum Shops. Danach wird es auch schon Zeit, sich am Hotel für den Shuttle Service einzufinden.
Brooklyn Bridge vor dem New York New York
Glitzer im Cosmopoliten
Tor zum Monte Carlo

 

Mit dem Minibus geht es dann zum Flughafen, aber nicht mit dem Flugzeug nach Hause, sondern mit dem Helikopter in den Grand Canyon. Leider dürfen wir nur den West Rim überfliegen, aber der Helikopterflug an sich ist schon unglaublich spannend. Mit super Aussicht geht es über die Vegas umgebende Wüste, den Lake Mead und Hoover Dam immer weiter zum West Rim. Der Flug ging zwischen den Abbruchkanten entlang, bis zum Beginn des Naturschutzgebietes immer über den Colorado River.
Lake Mead
Hoover Dam
Grand Canyon

 

Vielleicht ist man etwas zu kurz im Canyon, aber es ist wirklich überwältigend! Ein Anblick den man wohl nie vergisst und von dem man unglaublich viele Fotos machen kann. Dann gab es noch einen kurzen Tankstopp und gekühltes Wasser, bevor die hinten sitzenden Pärchen mit Stein Schere Papier auslosen, wer auf dem Rückweg vorne sitzen darf. Gewonnen! Am Lake konnten wir noch Wildpferde sehen, bevor es zurück ging. Ein tolles Erlebnis, bis auf die Klimaanlage vorne. Ich fürchte, nun habe ich einen Schnupfen.
Heli im Anflug zum Tanken
Den letzten Abend haben wir mit Luxus Burger im Mandaly Bay begonnen und mit gratis Cocktails beim Gambeln abgeschlossen. Danach wurde nur noch gepackt und verteilt, bis das Gewicht der Koffer stimmte. Gute Nacht, ein letztes Mal in der Pyramide schlafen.
Luxor von Oben

Am nächsten Morgen ging es dann nach dem Onlinecheckout mit Sack und Pack zum Auto und weiter zu IHOP, International House of Pancakes, wo wir ein ausgiebiges und leckeres Abschiedsfrühstück genossen. Dann nur noch Auto abgeben, Shuttle zum Flughafen, alles dort erledigen und Geduld beim Bording bewahren. Flugzeugwechsel, dadurch Probleme mit den gehobenen Klassen, dann noch mit der Tür. Fazit: zu spät gestartet, aber trotzdem sollen wir pünktlich landen. Soweit so gut, abgeholt werden wir am Flughafen vom Schwager. Heimat!

Abschiedsfrühstück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: